“Geringes Interesse” – Stadt verzichtet auf Corona-PK

Das könnte dich auch interessieren …

56 Antworten

  1. Dirk Müller sagt:

    Konsequent!

  2. klaus sagt:

    Ein herrlicher Vorwand!

  3. Tak sagt:

    Oh na endlich keine Pressekonferenzen mehr, endlich. Keiner hat da mehr hingehört

  4. Kolonialoffizier sagt:

    Bei mehr unangenehmen Fragen als möglicher Selbsbeweihräucherung werden solche PR – Shows natürlich sinnlos.

  5. Blubb sagt:

    „Zudem wird der Oberbürgemeister in seiner Funktion als Leiter des Katastrophenschutz-Stabes die Bürgerinnen und Bürger der Stadt weiterhin regelmäßig zum aktuellen Infektionsgeschehen informieren.“

    Ich verstehe einfach nicht, wieso das immer noch als Katastrophenschutzstab bezeichnet wird. Im Gesetz steht: “ Der Katastrophenschutzstab kann bereits einberufen werden, wenn der Katastrophenfall NOCH NICHT festgestellt ist.“

    Hat Wiegand trotz „deutlicher Entspannung“ immer noch vor den Katastrophenfall auszurufen? Oder hat er das schon? Ich meine es gibt schon Landesgesetze, die ihm vorschreiben, wann er so etwas nennen darf. Spricht für einen Leiter, wenn er nicht einmal die gesetzliche Grundlage kennt.

    • alles logo oder was sagt:

      Wenn der Katastrophenschutzstab einberufen werden kann, wenn der Katatstrophenfall NOCH NICHT mal FESTGESTELLT wurde, was ist dann dein Problem? Wäre ja wenig sinnvoll, wenn man bei der Einberufung schon mit SICHERHEIT wissen müsste, DASS es auf JEDEN Fall zur Katastrophe kommt. Mit dieser hellseherischen Fähigkeit könnte man sich aber gut was dazu verdienen…

    • Katastrophale Stäbchen sagt:

      Du hast das falsch verstanden. Ohne den Stab wären wir alle katastrophal untergegangen. Der Bernd hat uns im feuerroten Spielmobil erfolgreich davor bewahrt. Und das will er natürlich auch weiterhin mit persönlichem Einsatz aufopferungsvoll für uns tun.

    • Gork-vom-Ork sagt:

      „…Ich verstehe einfach nicht, wieso das immer noch als Katastrophenschutzstab bezeichnet wird…“

      Ganz einfach: weil der Stab eine Katastrophe ist!

  6. t. sagt:

    Gott sei dank … das Elend hat ein Ende

  7. Erinnerer sagt:

    Also über 4100 Klicks bei YT sind kein „geringes Interesse“ https://www.youtube.com/watch?v=oFReCkGXksY
    Die meinen wahrscheinlich ihr eigenes Interesse.

  8. Zero sagt:

    Unser unser kleiner bockiger Impf-Bernd

  9. Bierflaschensammler sagt:

    Sinnvoll. Es gibt seit Wochen keine täglich relevanten Neuerungen bzw keine aus den Zahlen für das Verwaltungshandeln gezogenen Schlussfolgerungen. Daher genügt eine Info auf der Webseite der Stadt, zumal man auch nicht alle Fragen der Journalisten auf der PK beantworten kann oder möchte.

  10. Sachverstand sagt:

    Das ist, meine Meinung, nach gestern taktisch sehr, sehr unklug!!!! Da hätte es heißen müssen „Jetzt erst Recht!“, egal wie es um die Einschaltquote steht. Spielt nur denen in die Karten und da meine ich die Kommentatoren hier, welche die Pressefreiheit wg. Nichtbeantwortung von Fragen abhanden gekommen sehen. Zusätzliche Spekulationen und damit einhergehende Unruhe werden so selber produziert.

    • Leistungstraeger sagt:

      Die Kommentatoren hier bestimmen garantiert nicht das Handeln der Stadtverwaltung. Die eine Haelfte ist vom Dorf, die andere von Sozialleistungen abhängig…

    • TITUS sagt:

      Ich verstehe den OB aber auch, das muss man sich nicht immer wieder antun.
      Es war doch alles gesagt zum Thema letzte Spritze. Rechtlich ok, moralisch sicher zweifelhaft, kommunikativ eine Katastrophe.
      Ich frage mich allerdings, ob sich die Mitbürger die nun auf Wiegand „einprügeln „, sich auch immer 100% korrekt und anständig verhalten.
      Ach ich vergaß, wir sind alle unfehlbar – nur der „besch….te“ parteilose OB nicht, der denkt nur an sich, und an Merkel und den Gates ruft er auch jeden Tag an um ihm zu sagen wieviel Chips verimpft sind.

    • Sachverstand sagt:

      Ich korrigiere es mal selber in: … und da meine ich Zeitgenossen a la der Kommentatoren hier,… .

  11. Käthe sagt:

    Es ist nachzuvollziehen, warum keine PK mehr stattfindet. Da müsste man ja unangenehme Fragen beantworten…

    Das passt irgendwie zu dem Bild, was ich von Ego Bernd habe.

  12. Und nun? sagt:

    Ich soll mich auf offiziellen Seiten informieren, welche Empfehlung gibt der Katastrophenschutz-Chef dafür? Was ist mit den Mutationen in Halle, gibt es keinen Informationsbedarf?

  13. kim sagt:

    Mal abgesehen davon, dass die wahren Gründe für die Einstellung der PK in den letzten Tagen deutlich sicht- und hörbar wurden, empfinde ich es widerlich, mit welcher Hybris ein vermeintlich „nur noch geringes Interesse“ vorgeschoben wird. Wie wurde das ermittelt? Die Abrufzahlen auf dem YouTube-Kanal legen diesen Schluss jedenfalls nicht nahe.
    Ich empfand vieles als richtig, was im letzten Jahr seitens der Kommunalführung getan wurde. Nun wird selbstgefällig jedwedes Ansehen verspielt… #NichtMehrMeinOB

  14. mirror mirror sagt:

    Augen auf bei der Berufswahl. Ein Pfarrer muss nach seiner Predigt keine unangenehmen Fragen beantworten.

  15. JM sagt:

    Unfassbar, dieses bockige Getue.

  16. JM sagt:

    Ach ja, und wenn es nur noch gering interessant ist, dann können wir doch auch endlich wieder normaler leben oder?

  17. Leser sagt:

    Wie bitte – „Geringes Interesse“! Das ist ja mehr als lachhaft. Damit tut sich der OB kein Gefallen.
    Das Interesse auch in der Bevölkerung ist groß. Wer so unangenehme Fragen aus dem Weg geht darf sich nicht wundern, wenn die Spekulationen um sich greifen!
    Man kann es auch feige nennen!

  18. Haleluja sagt:

    War mir gestern schon klar, dass Wiegand den öffentlichen Hahn abdreht. Jetzt wird weiter im Rathaus gemauschelt, bis das Ergebnis passt. Das nennt man bürgernahe Politik.
    Schade Herr Wiegand, Ihre letzte Chance haben Sie verspielt!

  19. Hal-Süd sagt:

    Da macht sich König Bernd also erstmal unsichtbar um so allen weiteren unangenehmen Fragen aus dem Weg zu gehen , taktisch sehr klug von seinen Beratern um sich nicht weiter bei der Beantwortung in Sachen,,Impf-Sumpf“ um Kopf und Kragen zu reden und immer unglaubwürdiger zu Wirken

  20. Gork-vom-Ork sagt:

    Ach schade. Jetzt wo es so spannend wurde. Jetzt muss ich wieder mein Popcorn wegpacken.
    War in letzter Zeit so richtig spannend, was man sich beim Beantworten der Fragen neues einfallen gelassen hat.

  21. Vogelkopf sagt:

    Wie eine Person so schalten und walten kann ist schon krass.
    Sein Vorteil ist, daß andere Leute aus verschiedenen Parteien sich auch bevorzugt haben impfen lassen. Da kann man natürlich schlecht gegen den OB vorgehen ohne die eigenen Leute zu verschonen.
    Das hat mit Glaubwürdigkeit und Moral dann nicht’s mehr zu tun. Da ist man eben in einer Zwickmühle. Entweder ich räume auf und dass in allen Zimmern oder ich lasse die Bude gleich dreckig.
    Naja.
    Zur Zeit ist das Thema in der Bevölkerung etwas wegen dem Schneecaos überlagert aber das wird sich ändern so wie es wärmer wird und der Schnee weg ist. Dann kommen auch wieder unsere Berufs und Hobby Demonstranten wieder.
    Keine PK mehr zu machen weil sich der Pö.. ähhh Bürger sich ja eh nicht dafür interessiert ist im Grunde eine erste Niederlage für Herr Wiegand weil es schlicht und einfach so nicht stimmt. Das ist nur ein schlechter Schachzug um die Presse abzuwürgen.
    Nun gut.
    Die Presse wird schon Wege finden.

  22. Käthe sagt:

    Schade eigentlich! Schreibt man ein Mail an das OB Büro wird man geblockt. Und die Presse darf auch keine interessanten Fragen zur Aufklärung stellen.
    Ist ja wie zu DDR Zeiten.

  23. Haleluja sagt:

    Ich hätte mir eher einen Bürgermeister für Halle gewünscht, der A…in der Hose hat…nach dem Motto: Shit, ich habe einen Fehler gemacht und stehe dazu. Das hätte ihn als Mensch sympathisch gemacht und ihm viele Befürworter beschert. Aber was der abgezogen hat, ist eines Oberbürgermeisters nicht würdig!

  24. Falke sagt:

    Eine Pressekonferenz mit vielen Fragestellungen, eine demokratische Abhandlung, denn dass Interesse der Öffentlichkeit verlangt auch alle Fragen , unabhängig ob sie angenehm sind oder nicht zu beantworten. Da sind wir shon weit gekommen… ,wenn Journalisten , wie in einer der Konferenzen das Wort durch den OB.entzogen wird. Eingriffe in die Grundrechte der Presse und Meinungsfreiheit , mann kann nur hoffen dass es im Stadtrat nicht so weitergeht.

  25. Madlen sagt:

    Nun tut nicht so überrascht! Das hat er doch gestern schon gesagt, dass es keine täglichen PK´s mehr geben wird.

  26. Hatschi sagt:

    Ich hoffe es war ein einstimmiger Beschluss des Katastrophenschutzstabes
    ihn vom Sender zu nehmen 🙂

  27. Oliver Nannen sagt:

    Hat er denn einen Fehler gemacht?
    Wen interessiert denn die Impfung. Die Medien, aber nicht die Mehrheit der Bürger.

    • Haleluja sagt:

      Die Inzidenzzahlen waren immer interessant! Ich als Bürger, möchte schon wissen, wann das normale Leben wieder los geht. Du sprichst nicht für die Mehrheit der Bürger.

  28. Käthe sagt:

    Ja, das stimmt… Wer Fehler zugeben kann, zeigt Stärke… Doch diese Lügen Märchen von Ego Bernd glaubt niemand.
    Der ist einfach nur machtgeil.

  29. 123 sagt:

    Aus der PK vom 15.02.2021, um Minute 27:

    Herr Nayda: „Wird es auch weiterhin täglich Pressekonferenzen geben?“
    OB: „Natürlich Herr Nayda. Freu ich mich auf Ihre Fragen.“
    Herr Nayda: „Und warum gab es gestern keine Pressekonferenz?“
    OB: „Weil wir seit mehreren Tagen unter 100 sind und wir dann natürlich auch sagen, dass wir nicht jeden Tag ’ne Pressekonferenz machen müssen. Das ist aber deutlich geworden, in dem Moment als wir das hier auch gesagt haben. Deshalb fand gestern keine statt und deshalb fand auch unmittelbar am Samstag eine statt, also unmittelbar nach dem Stadtrat, um die Fragen, die Sie noch hatten, auch zu beantworten. Und am Sonntag findet keine Pressekonferenz statt und wir überlegen uns auch, den Rhythmus dann auch zu verändern, wenn wir unter 100 in der Inzidenz sind. Das ist aber eine Entscheidung des Katastrohenschutzstabes.“

    Unser OB hätte so gerne Herrn Nayda’s Fragen weiterhin (nicht) beantwortet, aber der Katastrophenschutzstab hat sich (einstimmig oder mehrheitlich?) dagegen entschieden. 😉

    • Haleluja sagt:

      Auf Herrn Nayda’s Fragen hat er sich immer „ganz besonders“ gefreut!
      Journalist mit Biss!
      Aber auch Herr Seppelt hat Wiegand in die Zange genommen…immer wieder perfekt!

  30. kitainsider sagt:

    Diktatorisch veranlagte Typen sind immer gleich. Die PKs hatten noch nie so viel Aufmerksamkeit wie jetzt. Nur eben nicht am glamourösen Krisenmanager OB, sondern am Geimpften ohne Unrechtsbewusstsein und verstrickt in ein Geflecht aus Lügen. Nun ist der Stadtrat und die Kommunalaufsicht dran, diesem Treiben ein Ende zu setzen. Kleine Leute werden gefeuert, wenn sie mal ein halbes Brötchen vom Buffet essen. Ich hoffe nicht, dass es auch in Halle heißt, die Kleinen fängt man, die Großen lässt man laufen.

  31. Schrecklich sagt:

    Endlich. Ich konnte diese öde Sendung schon nach dem ersten Mal nicht ertragen. Furchtbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.