Geschwindigkeitskontrollen der Polizei in Halle: 81 Autofahrer waren zu schnell

Das könnte dich auch interessieren …

11 Antworten

  1. dergraf sagt:

    81 Temposünder herausgezogen. Bei klein gerechneten 5 Minuten pro Vorgang müssen die Herren ja mindestens 6,75 Stunden da gestanden haben. Die können einem ja echt Leid tun.

  2. Tja sagt:

    Wenn sie nur mal an Unfall Schwerpunkten blitzen würden, dann würde ich den Effekt verstehen. Nee sie blitzen da, wo sie Kraftfahrer erwischen können um Geld zu verdienen um ihnen zu zeigen, er die Hosen anhat. So was dürfte es heute nicht mehr geben und in einer Demokratie Addon gar nicht. Klar brauchen die Beamten Geld den ihre Bezüge steigen doch immer weiter.

    • 10010110 sagt:

      Wer sich an die vorgegebene Geschwindigkeitsbegrenzung hält, der kann auch nicht „erwischt“ werden und an dem kann der Staat auch kein „Geld verdienen“. Aber so weit denken Dummbatze wie du, die sich ihre Gesetze selbst nach gutdünken zurechtlegen, anscheinend nicht. Du weigerst dich bestimmt auch, Mund-Nasen-Schutz zu tragen und gehst auf Anti-Corona-Demos, weil du alles besser weißt, wie? Bist ein ganz harter Kerl, der sich gegen die Knechtschaft des Systems auflehnt! 🙄

    • Siehste sagt:

      Sie blitzen da, wo es Geschwindigkeitsverstöße gibt. Zeigt sich immer wieder, trotz Ankündigung. Nur die richtig Blöden lassen sich auch noch dabei erwischen, wie sie vorsätzlich gegen Recht und Gesetz verstoßen.

    • max sagt:

      Gerade auf der Magistrale fällt es immer wieder auf. An der roten Ampel mit Vollgas starten, auf 70km/h beschleunigen, bremsen an der nächsten roten Ampel. Bei Grün wiederr Vollgas, kurz scharf bremsen am festinstallierten Blitzer um gleich danach wieder 80km/h zu fahren.
      Die schlaue Lösung wäre stattdessen die grüne Welle mit 40-50 km/h nutzen und gleichzeitig Gefahr und Lautstarke reduzieren während man durch ein Wohngebiet fährt.

      • Nietlebener sagt:

        Ich fahre jeden Tag die Strecke…grüne Welle scheint mir für die Magistrale leider ein Fremdwort zu sein.
        Würden mal die Verantwortlichen auf die Idee kommen,wenigstens einige Ampeln abzustimmen. Dann gebe es sicher auch weniger die zu schnell fahren.

  3. Züge sagt:

    10010110 kam wahrscheinlich mixt mal Rad fahren, ein Auto scheint dein ärgster Feind zu sein und Interesses an Sicherheit ist dir fremd, sonst würdest du nicht so beleidigend reagieren. Also mach mal eine Fahrerlaubnis und kWh die mal ein Auto zu, kann ruhig elektrisch sein. Dann denkst und schreibst du anders, garantiert.

    • 10010110 sagt:

      Was soll ich deinem Kommentar entnehmen? Das ist doch total wirres Zeug, was du da schreibst (abgesehen von den Schreibfehlern, die auf Autovervollständigung zurückzuführen zu sein scheinen). Du widersprichst dir ja selbst.

    • Althallenser sagt:

      Du solltest auch anders schreiben. Man kann nur erahnen, was du da in die Autokorrektur gestümpert hast. War hoffentlich nicht während der Fahrt!?!

  4. Halle sagt:

    Grüne Welle in Halle Neustadt? Eher triffst du dort auf eine Ostseewelle. Dass ich nicht lache. Und 11010110 lerne Du selbst erst richtig mit dem deutschen Fall umzugehen, bevor du andere kritisierst.

  5. Sicher sagt:

    10010110 dich können sie ja nicht erwischen, weil du immer 50 kmh schnell läufst in der Stadt. Und selbst mit dem Rad huschst du drunter durch. Gratuliere. Du gefährdest so wenigstens keinen und kannst völlig unaufgeregt sein. Ich wische den Text beim Schreiben mit Autokorrektur ein während du Buchstabe für Buchstabe anzielst. Reg Dich doch nicht über jeden Schreibfehler auf, verstehst doch den Inhalt. Das was die Polizei macht dient nicht der Sicherheit, der Aufwand ist ihr zu hoch. Leider, da stimmen wir nicht überein.

  6. ???? sagt:

    Wenn die die Kontrollen groß ankündigen, ist es wohl eher mutwillige Missachtung. Es wird viel zuwenig ohne Ansage kontrolliert! Ich versuche mich normalerweise an die Verkehrsordnung zu halten, und da ist die Rede von zulässiger Höchstgeschwindigkeit. Wehe dem, der 1 km/h weniger fährt! Irgendwie haben seeeehr viele Autolenker den Text nie richtig verstanden. Meiner Meinung nach dürften die Strafen auch viel höher sein, so mit Fahrzeugstilllegung unter behördlichen Verschuss, das es mal wirklich wehtut. Ich fahre selber auch gerne mal schnell, oder auch sehr schnell, aber nur mit Verantwortungsbewusstsein, und wo es erlaubt ist.

  7. Aha sagt:

    Abzocker und Gehilfen der Stadt, denen geht’s schon lange nicht mehr in die Verkehrssicherheit, sonst hätten sie an anderen Stellen geblitzt

    • 10010110 sagt:

      Auf einer vierspurigen Straße ohne straßenbegleitenden Gehweg ist es dennoch sicherer, 50 zu fahren als 80, von daher geht es schon um Verkehrssicherheit, wenn an solchen Stellen geblitzt wird. Aber wenn du dich immer an die Regeln hältst, dann dürfte dich ja eigentlich überhaupt nicht stören, wo die kontrollieren. Du enttarnst dich somit als asozialen Regelbrecher, dem Verkehrssicherheit egal ist.

    • Ich bin's sagt:

      Diese „Abzocker“ wie Sie sie nennen blitzen an genau den Stellen, von denen sie ganz genau wissen, dass sich dort viele bewusst nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzungen halten und mit Vorsatz zu schnell fahren.
      Böllberger Weg ist so eine Stelle. Zwar Innerorts, aber 50 Km/h? Wozu?
      Richtung Innenstadt steht ein Blitzer. Müsste Stadtauswärts auch noch aufgestellt werden.
      Ich fahre selbst Auto und zugegebenermaßen auch im Bereich Bölli mal bis zu 60 Km/h die der Tacho anzeigt.
      Aber selbst da wird man noch von anderen überholt so dass man denkt, zu stehen.

    • Ich bin's sagt:

      Die „Abzocker“ wie Sie sie nennen blitzen an genau den Stellen von denen sie wissen, dass dort die Geschwindigkeit oft nicht eingehalten wird. Da sind die Fahrueugführer aber dann selbst schuld, wenn sie geblitzt werden, nicht die Ordnungshüter.
      Ich fahre selbst oft den Bölli entlang. Stadteinwärts steht ein Blitzer. Fehlt Stadtauswärts noch.
      Zugegebenermaßen fahre ich auch hier schon mal 60 Km/h laut Tacho, aber selbst da wird man noch überholt mit Geschwindigkeit, dass man denkt, man selbst steht, statt zu fahren.

  8. ???? sagt:

    Wie oben schon geschrieben finde ich: „Es wird viel zu wenig kontrolliert, und die Strafen bei missachtung der Regeln sind viel zu lasch!“
    Ich hörte davon, das in der Schweiz die Autos der Sünder eingezogen, und dann versteigert werden. Der Ehemalige Eigentümer darf da mitsteigern, ohne Vorkaufsrecht! Das wäre doch was!

    • Ich bin's sagt:

      In England werden Motorräder sogar verschrottet, wenn sie eingezogen wurden. Ist aber in Deut alles nicht möglich. Da müsste man die Gesetze ändern.
      Mir sagte mal ein Polizist, dass die meisten schon damit rechnen, geblitzt zu werden. Die haben das Geld schon eingeplant im Handschuhfach liegen, wril es so wenig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.