Giftgas-Rückstände in Ammendorf: Keindorf begrüßt weitere Untersuchungen

Das könnte Dich auch interessieren …

5 Antworten

  1. farbspektrum sagt:

    Müssen da nicht vorsichtshalber die Brunnen in der Umgebung geschlossen werden, bis eine Klärung erfolgt ist?

    • Tibor sagt:

      Gibt es denn Brunnen in der Umgebung, die geschlossen werden können? Wie die Trinkwasserversorgung im Stadtgebiet erfolgt, ist eigentlich kein Geheimnis.

  2. HansimGlueck sagt:

    Welche Brunnen?
    Auch Ammendorf ist nicht mehr im Mittelalter und ist an das zentrale Trinkwassersystem angeschlossen.

    • noch'n alter Heimstätter sagt:

      Jo und die Saalkreisgemeinde Ammendorf (seit 1934 Stadtrecht) mit dem Wasserwerk Beesen hat schon seit anno dunnemals die hallenser mit ordentlichem Wasser versorgt.
      Das war noch die Zeit als dorten der Kotablauf durch die Straßen geleitet wurde 😀 😀

  3. dbb sagt:

    Lost ist kein Gift-GAS, ist eine Flüssigkeit. Ist auch kein Nervengift, wie die … Presse verbrietet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.