Gregor Gysi kommt nach Halle

Das könnte Dich auch interessieren …

8 Antworten

  1. Fadamo sagt:

    Kann Herr Gysi Halles Kulturstätten nicht allein besuchen, muss da wirklich die halbe Uni mit latschen ? Herr Gysi ,Halle ist nicht so groß, dass Sie sich verlaufen könnten.

  2. kitainsider sagt:

    Hoffentlich nimmt sich Herr Lange Gysi nicht als Vorbild. Sobald der Verwantwortung hatte, hat er hingeschmissen.

  3. Erichs Geist sagt:

    Stasi IM „Notar“ Arm in Arm mit SED-Kandidaten Lange.
    Da kommen mir Tränen der Rührung.
    Scheeen. Wie damals 78 im Mai als die Partei das Land noch fest im Griff hatte …ach lassen wir das.
    .
    Wikipedia:
    „Laut Abschlussbericht des Immunitätsausschusses des Deutschen Bundestages soll Gysi zwischen 1975 und 1986 für das Ministerium für Staatssicherheit der DDR unter verschiedenen Decknamen, dabei hauptsächlich als IM Notar, gearbeitet haben.“

    • Wilfried sagt:

      „Soll haben…“ Offenbar haben die das noch nicht mal schlüssig beweisen können, solche Stümper. Also haltet die backen, bis es schlüssig bewiesen ist, alles andere ist Nachrede übelster Art. Bei einer zu berufenden Bürgerin macht ihr da gleich nen Hype draus, soll auch der IB angehören oder angehört haben.
      Ohne das zu werten, scheint es wohl bundesrepublikanisch die Norm zu sein, Leute auf diese Weise anzuprangern. Kannten wir in der DDr auch schon, gell?

  4. Mauerfall sagt:

    Beim StuRa wundert mich wenig. Aber wie kann man von Seiten der Universität Stasi und SED Altlasten so hofieren?

    Wenn es nach IM Notar gegangen wäre, könnten wir nicht bald 30 Jahre Mauerfall feiern.

    • Wilfried sagt:

      Dann hätten wir noch eine richtige Volluniversität und nicht solche Rumpfkonstruktion. Immerhin war Bildung ein hohes und bezahltes Gut, mit dem man auch nach 4-6 Jahren Studium sein täglich Brot verdienen konnte.

  5. Whoweare sagt:

    Es wundert mich schon, wie immer wieder auf Stasi und SED Altlasten herum geritten wird. Gysi eine der beliebtesten Politiker überhaupt, wird permanent mit diesen Artefakten in Zusammenhang gebracht. Ich glaube man sollte 29 Jahre nach der Wende mit diesen Unterstellungen auf hören und nach vorne schauen.

    • Demokratie sagt:

      Schade wenn man diese menschenverachtende Diktatur nach nur 30 Jahren so verharmlost. Nein, die SED und die Stasi sollten den Leuten immer als das in Erinnerung bleiben, was sie waren. Und Gysi war in diesem Unrechtsstaat kein einfacher Mitläufer, traurig wenn die Leute seine Mittäterschaft vergessen und verharmlosen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.