Gulasch goes Bahnhofsmission – Gulaschpaten unterstützen Bedürftige

Das könnte dich auch interessieren …

Keine Antworten

  1. Rico sagt:

    Das ist ja mal eine gute Idee. Hoffentlich ziehen andere Firmen mit, auch bei den schweren Zeiten

  2. BW sagt:

    👍Ne Super Aktion

  3. ???? sagt:

    Es ist gut, wenn die, die es können, etwas abgeben. Sollten sich so mancher ein Beispiel dran nehmen. Die „oberen 50“ haben die Sinne für Hunger bei ihren Mitmenschen ja verloren. In Halle unterstütze ich seit Jahren KAHUZA eV, wobei, ich finde für diesen Verein wird viel zu wenig geworben.

  4. Kzt sagt:

    Genauso haben Sie alles richtig gemacht, Bravo

  5. .... sagt:

    Das ist ja eine billige Masche. Vor allem profitiert der „Gulaschkönig“. Lässt sich seinen Kram bezahlen und spielt sich als Gönner auf. Essen für andere bestellen war ja nun auch schon vorher möglich. Und auf den schön inszenierten Werbebildchen ist dann immer auch nur sein Unternehmen zu erkennen. Die Spender können sich freuen, irgendwo im Text erwähnt zu werden. Und vor einer Lieferung vergisst er auch nie, der Presse noch schnell Bescheid zu geben.
    Hab mir das mal auf der Internetseite angeschaut: 25,00 € für 4 Personen möchte er haben. Da kochen andere für 10 Personen, aber natürlich nicht mit Gewinn und so schön öffentlichkeitswirksam.
    An dieser Stelle, einen großen Dank an alle, die sich EHRENAMTLICH schon viele Jahre z.B. bei der Tafel für Bedürftige einsetzen.

  6. Neutralität sagt:

    Wenn der mit der Bayern-Mütze meinen Gulasch liefern würde, kann er ihn gleich wieder mitnehmen.

  7. Andi Teutsch sagt:

    Da Herr Willeke AFD und Anti-Merkel Kram auf seinem FB Profil teilt, hat er sich für mich ins Aus geschossen. Dieser Typ ist ein Heuchler und offensichtlich war ihm sehr wohl bekannt dass sein ‚Mitarbeiter‘ bei Gulaschkönig auf Werbefotos Pullover von Thor Steinar trägt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.