Halle führt 833 Corona-Schnelltests an Schulen und Kitas durch – Kritik bei Eltern

Das könnte dich auch interessieren …

36 Antworten

  1. Geh sagt:

    Den Eltern kann man es aber auch nicht recht machen. Testet man wird geschimpft, testen die nicht, wird auch geschimpft. Na was denn nun?

  2. Bierflaschensammler sagt:

    Die Verspätungen sind doch alles Einzelfälle, also zwei Stück, wenn man die Kita und die Grundschule als jeweils einen Fall betrachtet…

    • Pascal R. Einecke sagt:

      Stimmt nicht, an der Sekundarschule Halle-Süd gab es ebenfalls eine Verspätung von einer Stunde. Und letztendlich waren es zwei Leute die die Tests durchgeführt haben, auf 160 Schüler…

  3. Fadamo Fadamo sagt:

    Kommt dieser Test wirklich von der Stadt,oder kommt dieser Order vielleicht still und heimlich aus Berlin ? Fehlt bloß noch das die Kids ohne Einwilligung der Eltern, geimpft werden.
    Die Stadt mit ihrem Machtmissbrauch ,sollten die Eltern nicht provozieren.

    • Hallenserin sagt:

      Manche Leute haben nicht mehr alle Latten am Zaun…

    • Alter Falter sagt:

      Hast du sonst noch so ein paar verwurschtelte Theorien auf Lager? Vielleicht sind noch Außerirdische beteiligt?

    • Jens sagt:

      Wie kann ein Menschen nur so etwas du…. schreiben!!!!

    • JS sagt:

      Die Tests sind freiwillig und nur ein Angebot. Wer dies nicht wahrnehmen möchte beendet halt seine Quarantäne nicht vorzeitig. Dies ist nämlich möglich wenn der Test negativ ausfällt.
      Aluhut absetzen, informieren, dann meckern.

      • Tom sagt:

        @ Fadamo, die Tests kommen direkt von Bill Gates, ich habe vorhin mit ihm telefoniert!
        Die Zustimmung von Attila und Xavier hab ich auch bekommen, Sven hab ich nicht erreicht, der muss seine Eier kühlen!

        Alter, geh zum Arzt! Das ist ja schlimmer als befürchtet!

      • Tetris_112 sagt:

        Fast richtig… An der Sekundarschule Halle-Süd wurden die Kinder dazu gezwungen, Tests durchzuführen. Eltern wurden Teilweise nicht einmal in Kenntnis gesetzt.

  4. Sofia sagt:

    Ich finde das gut! Nachbars Kind würde dann morgen wieder in die Schule gehen können, statt bis 11.12. zu Hause zu sitzen. Homeschooling ist nicht lustig!!! Viele Aufgaben kann man sich nicht selbst erarbeiten, ohne Lehrer ist das nahezu unmöglich. Die meisten Eltern können doch in Chemie, Physik, Geschichte etc. gar nicht mehr helfen!? Wenn ich mir die Aufgaben von Nachbars Kind ansehe, wird mir schlecht. Noch dazu, wenn das bis zum selben Abend schon wieder abgegeben werden muss.

    • Gast sagt:

      Vielleicht mal weniger mit Nachbars Kindern beschäftigen und vor der eigenen Tür kehren. Dann könnte man dem eigenen Nachwuchs womöglich irgendwann auch bei den Hausaufgaben helfen und müsste nicht ständig über das eigene Vollversagen klagen. 🙂

  5. KlausDieter sagt:

    Wie aussagekräftig sind diese Schnelltests? Wie hoch ist der Fehleranteil bzw. der Anteil der positiv Getesteten, die nochmals getestet werden müssen? Sind alle negativ Getesteten auch wirklich negativ?
    Ich persönlich vertraue den Schnelltests nicht, obwohl ich das Ziel der Verkürzung des Home-Schooling sehr unterstütze.

    • Gast sagt:

      Drosten und sein Test werden demnächst vor Gericht stehen. Dann werden wir hoffentlich erfahren, was dieser Test taugt(e).

    • Insertnamehere sagt:

      Hör dir mal den Podcast „Corona-Update“ an, die Folgen aus den letzten Wochen, da werden genau diese Fragen sehr ausführlich besprochen!
      Absolut hörenswert!

  6. Hastalavista sagt:

    Testen auf Teufel komm raus, die Zahlen müssen hoch
    und die Sanktionen geschärft werden, das ist das Ziel.
    Liebe Hallenser, schränken sie ihre Kontakte ein, bleiben
    sie Zuhaus und bleiben sie gesund.

    • Insertnamehere sagt:

      So ein Unfug von wegen ‚die Zahlen müssen hoch‘!
      Es soll ein Überblick über den aktuellen Infektionsstand erhalten werden, damit nicht-infizierte Kids eher wieder in die Schule können und die Eltern wieder auf Arbeit!

  7. Martin sagt:

    Versucht mal meine Kinder zu testen danach testet ihr nix mehr ist ein Versprechen 😉

  8. Hinsehen sagt:

    solange die Menschen den Unsinn glauben, solange wird es Menschen geben, die sich den mächtigen anbiedern und die Augen vor der Realität verschließen nur glauben was ihnen vorgesagt wird einfach nur widerlich, werft den Blödsinn in den Müll und seid einfach wieder Menschen welche sichelich auch krank werden wie jedes Jahr aber nein ihr wartet lieber auf eine Impfung wo keiner weiß was dann passiert wer den Quatsch glaubt hat natürlich ein einfaches Leben, der bekommt nicht weiter mit

  9. Dr. Klarsicht sagt:

    Wenn ich richtig informiert bin hat das Bernd aus Eigeninitiative angeordnet.
    Nennt man das nicht Amtsanmaßung ?
    Hier werden definitiv Grenzen überschritten.

    Und zu dem Satz von @Eseppelt zwecks Gewaltaufruf…
    Ich würde meine Kinder auch verteidigen…
    Nennt man Schutzfunktion !

    • tom sagt:

      @ Hinsehen, was denn für Unsinn? Euer Gesappel ist es doch, das die Leute verunsichert und sie daran glauben lässt, dass das alles nur eine „normale Grippe“ ist ! Waren denn in den letzten Jahren die Intensivbetten auch alle belegt mit „Grippepatienten“ die beatmet werden mussten? Also wird in Kliniken einfach nur mal so bis über die Leistungsgrenzen gearbeitet! In Berlin sind die Betten schon fast alle belegt! Woher ich das weiß? Weil Teile meiner Familie in der Charité‘ arbeiten! Hör endlich auf diesen Scheiß zu behaupten, den Du auf keinster Weise beweisen kannst! Du glaubst an den Mist den Dir Deine Verschwörungskumpels erzählen und meinst Du musst Dich hier profilieren! Du hast nicht mal den Schneid, Dich mit einen Namen hier zu Wort zu melden, sondern versteckst Dich hinter einem Pseudonym! Wie viele gibt es denn davon? Hinsehen, schau in den Spiegel und steh zu Dir selbst, wenn es nicht so traurig und eigentlich auch gefährlich wär, wäre es einfach nur armselig und lächerlich!

    • Sebastian Orlach sagt:

      Es geht um Tests. Da wird keinem irgendein schaffen zugefügt. Das ist mittlerweile echt erschreckend wie die Aluhutträger drauf sind…

  10. S. sagt:

    Sehr geehrtes DubistHalle Team,
    vielen Dank das Ihr mein Anliegen weitergereicht habt. Leider ist konstruktive Kritik/Nachfrage anscheinend nicht mehr gewünscht.
    Ich wünsche eine gesunde Weihnachtszeit!

    • eseppelt eseppelt sagt:

      darauf deutet zumindest die Antwort der Amtsärztin auf die Frage … uns sind noch weitere Fälle bekannt und nun haben wir um eine schriftliche Beantwortung gebeten, mal sehen 😀

  11. B. sagt:

    Unsinnig ist doch schon, dass die Kinder zu Hause in Quarantäne sind und die Wohnung nicht verlassen dürfen. Dann werden sie aber zum Test in die Schule gerufen. Viele nutzen die öffentlichen Verkehrsmittel – kann man sich dort nicht anstecken? Mein Kind musste sogar zwei mal zur Schule, weil das Gesundheitsamt den ersten Termin nicht halten konnte.

    • Und ich sagt:

      Das stimmt. Was machst du? Bist du wegen deines Kindes in der Zeit auch in Quarantäne gewesen?

      • B. sagt:

        Ich bin seit April in Isolationshaft, auch Homeoffice genannt. Da ist Quarantäne nicht notwendig,.Der Arbeitgeber hat sich (zum Glück) abgesichert, man weiß ja heute nie, welche Unternehmen als nächstes „geschlossen“ werden sollen, weil es ein Problem mit den Hygieänemassnahmen geben könnte.

  12. Ilse sagt:

    Das ist doch alles nur ein Spiel, es wird sehr viele Verlierer geben, aber auch wenige Gewinner.
    Ihr habt keine Wahl!

  13. Tetris_112 sagt:

    Ich (Schüler der Sekundarschule Halle-Süd und in Quarantäne) wurde am Montag gegen 19 Uhr von meiner Schulleitung angerufen mit der Information, dass am Dienstagmorgen an unserer Schule Tests durchgeführt werden. Ich sollte diese Information an meine Mitschüler weitergeben, deren Eltern wurden nicht Informiert.

    Dienstag standen wir also alle 10:30 Uhr an der Schule und warteten und warteten. Bis dann 11:28 Uhr endlich mal das Gesundheitsamt ankam und angefangen hat aufzubauen.

    Mit drei Mann kamen die an… für 160 zu testende Schüler, die sich vorher auf engsten Raum miteinander getümmelt haben. Unverantwortlich nenne ich das.

    Die Schüler wurden anfangs noch selber (ohne elterlicher Zustimmung) zur Wahl gestellt ob sie Tests durchführen wollen oder nicht, doch nach zwei Klassen wurden die Kinder dann dazu gezwungen Tests durchführen zu lassen.

    Die Eltern hatten keine Chance einzugreifen und es gab auch keine Einverständniserklärung.

    Ich denke diese Ergänzung dürfte dem Bericht von Du bist Halle aufbessern.

  14. Reiner sagt:

    Es gab jederzeit die Möglichkeit den Test zu verweigern. Niemand würde gezwungen.

  15. G sagt:

    @reiner…. Das ist reiner Unsinn.. Die Kinder wurden konkret unter Druck gesetzt… Klage gegen die Verantwortlichen Personen (namentlich bekannt) ist in Vorbereitung.
    Das ist mindestens Körperverletzung…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.