Hallenser nennen ihre Kinder an Häufigsten Frieda und Paul – bundesweit sind es Matteo und Emilia

Das könnte dich auch interessieren …

Keine Antworten

  1. Kevin Namenlos sagt:

    Einfallsloser Mainstream!

  2. W. Molotow sagt:

    Sehr schön – deutsche Tradition.

    Und nicht diese bekloppten Kevins und Schantalls…

    • JEB sagt:

      Paul – deutsche Tradition 😂
      Zufällig einer der häufigsten Namen im angloamerikanischen Bereich sowie in Frankreich.
      Deutsche Tradition. Du bist auch einer der Spinner, die die Eiche für einen deutschen Baum halten.

  3. Texas sagt:

    „Hallenser nennen ihre Kinder am Häufigsten…..“ und dann kommen die beliebtesten Vornamen der Neugeborenen der Uniklinik. Mir war neu, dass in Halle Kinder nur in der Uniklinik und dort auch nur von Hallensern geboren werden, aber möglicherweise ergaben die tiefgründigen journalistischen Recherchen des Nachrichtenerstellers etwa anderes…..

    • Muhamad sagt:

      Möglicherweise bist du einfach nur nicht sehr helle.

    • alsonee sagt:

      „…und dort auch nur von Hallensern geboren werden“

      Hallenserinnen, soviel Zeit muss sein.

      • Texas sagt:

        1. Gendere ich grundsätzlich nicht und das hat hat nix mit dem Zeitaufwand zu tun und 2. sprach der Autor des Textes ebenfalls von Hallensern.
        @ Muhamad: Man sollte nicht von sich auf andere schließen! Wie viele Kliniken und Geburtshäuser gibt es in Halle und weshalb sind die Vornamen der Uniklinik repräsentativ? Wie viele Geburtskliniken gibt es im Umland und wenn dort keine sind, wo entbinden die Frauen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.