Hasi-Protest „HWG enteignen“-Sprüche in der Innenstadt

Das könnte Dich auch interessieren …

14 Antworten

  1. Kritiker sagt:

    Wie viel Kommentare zu einer entschiedenen Sache soll es denn hier noch geben?
    Das Projekt sollte seine Kräfte für einen neuen Standort nutzen, ob Boot- oder Hauskauf!
    Legal etwas erwerben ausbauen und weiter geht es.

  2. 4. Geschlecht sagt:

    Naja mal wieder ziemlich flache Nummer. Die Mehrheit würde wohl fordern: diese verfassungsfeindlichen Linksextremisten verhaften. Am Ende viel besser für die Gesellschaft.

    • Lotti sagt:

      „Die Mehrheit würde wohl fordern“
      Solange es bei einer gefühlten Mehrheit und einer Forderung im Konjunktiv bleibt, wirst du nicht viel erreichen, Schnuffel.

  3. farbspektrum sagt:

    Solange es nur Aufkleber sind. Sind denn die Farbspraydosen in den Baumärkten schon ausverkauft?

  4. Eibacke sagt:

    Stimmt! Ich als Linker trinke lieber Jever! Ist voll herb und derb! 😎🍻

  5. farbspektrum sagt:

    „Doch wir sind davon überzeugt, dass wir legitim handeln und sehen es nicht ein, die Hafenstraße 7 zu verlassen. Denn wir haben die Idee und die Überzeugung, dass die Häuser in einer Stadt all denen zur Verfügung stehen sollten, die in dieser Stadt leben. Dass wir zusammen entscheiden können, wie wir diese Häuser nutzen. Wir möchten unseren Alltag nicht nach Profitstreben und Konkurrenz, Geschlecht oder Hautfarbe strukturieren und wir finden es wichtig, dass es Orte gibt, an denen ein solches Miteinander gelebt werden kann. Wir brauchen dafür keine Erlaubnis von Politik oder Polizei!“
    https://hafenstrasse7.noblogs.org/post/2018/11/14/hasi-akut-raeumungsbedroht-kommt-vorbei/#more-2126

    Schade, dass es keine leerstehenden Kindergärten gibt.

    • Zero sagt:

      In der Ludwig-Bethke-Straße auf der Silberhöhe steht ein Kindergarten leer. Das Gebäude diente zwar viele Jahre als Polizeiwache aber ursprünglich war es mal ein Kindergarten.

  6. murphy sagt:

    Die Hasi kann ja versuchen ein Gebäude zu mieten (Wie es andere auch machen).
    Aber jedenfalls nicht kriminell besetzen.
    (Vorher müssen natürlich alle Verbindlichkeiten getilgt werden. Sonst wird das nichts mit Anmietung.)

  7. murphy sagt:

    Auf dem Land ist vielleicht etwas zu finden.

  8. Marius sagt:

    Die Organisatoren / Verantwortlichen von Hasi scheinen keine gute Bildung bekommen zu haben. Allein deren Äußerungen und Vorgehensweise zeigt, dass etwas in Kopf fehlt.
    Am besten wäre es wenn die Hasi endlich Verantwortung übernehmen und wie Erwachsene sich verhalten.
    Das was dort veranstaltet wird, hat nichts mehr mit einem Kampf für die Bürger zu tun, sondern einfach nur mit Demonstration der eigenen Dummheit.

  9. Mieter sagt:

    „HWG enteignen“ fänd ich auch gut.
    Warum soll eine Kommune Unternehmer spielen? Die sollen ihre Wohnungen an private Investoren verkaufen.
    Zur Zeit gibt es dafür auch noch vernünftige Preise,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.