Heftige Gewitter und Starkregen führen zu Feuerwehr-Dauereinsatz – Rennbahnkreuz steht unter Wasser, LKW kollidiert mit Gulli-Deckel – Ampeln ausgefallen – Keller vollgelaufen

17 Antworten

  1. Avatar Ev sagt:

    Oh ne schon wieder Wasser, na dieses Jahr hat’s ja genug geregnet. Nun hört auf zu jammern. Und nach dem Wahlergebnis in Halle musste es ja regnen.

    • Avatar Klara sagt:

      @Ev:
      Nöö, dieses Jahr hat es noch immer nicht genug geregnet.Laut Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung Leipzig herrscht in tieferen Bodenschichten noch immer Dürre vor,bdie in den letzten drei Jahren entstanden ist. Und so bleibt es für den Wald und Bäume überhaupt sehr schwierig.Das ist bescheuert, weil Bäume ja CO2 aus der Luft ziehen.

    • Avatar rellah2 sagt:

      Die Extremwetterer-Ereignisse werden zunehmen. Mit den entsprechenden Folgen.

      • Avatar Hans G. sagt:

        Das Ende ist nah. Jetzt ist schon ein Gewitter voll die Klimapokalypse.

        Ihr könnt euch den Müll sparen, Baerbock hat es versaut und selbst die Erstwähler wollen lieber die FDP als die Grünen und das trotz der Schauermärchen unser Klimahysteriker.

  2. Avatar 10010110 sagt:

    Einen größeren Einsatz gab es auch am Rennbahnkreuz. Dort standen Teile unter Wasser. Ein Lkw ist dabei in der Unterführung mit einem herausgespültem Gulli-Deckel kollidiert.

    Tja, war eben doch eine Scheißidee, die Saaleaue zuzubauen.

  3. Avatar OmaUrsel sagt:

    Schade dass diese Erinnerung, wie sich gehäufte Extremwetter anfühlen, am Abend nach der Wahl kommt.

    • Avatar xxx sagt:

      Wer solche Erinnerungen braucht, hat eh nix verstanden.

    • Avatar Wähler sagt:

      Nö,ist nicht schade. Hätte ich trotzdem nicht anders gewählt .

      • Avatar rellah2 sagt:

        Der Wasserspiegel wird steigen. Mögen vielleicht einige schick finden, dass sie es nicht mehr so weit haben werden bis zum Meer. Die reichen Staaten werden das auch einigermaßen wegstecken. Aber nicht die 3. Welt. Hab gelesen, dass in 70 Ländern der Anteil der Bevölkerung, die der Flut ausgesetzt sind, sich erhöht hat. Hauptsächlich Ländern mit niedrigem und mittleren Einkommen in Asien und Sub-Sahara-Afrika.
        Während jetzt die paar Migranten politisch verfolgt sind und die meisten Wirtschaftsflüchtlinge sind, wird es in Zukunft auch Klimaflüchtlinge geben! Die Schlepper warten schon.

    • Avatar OpaUrmel sagt:

      Es war ein ganz banales Gewitter, das mit „Extremwetter“ in keinster Weise etwas zu tun hat.

    • Avatar Hans G. sagt:

      Braucht Ursel langsam Demenz Medikamente? Ich bin mir sicher früher schon diese gemeinen Gewitter erlebt zu haben. Sowohl vor als auch nach Wahlen. Aber vielleicht erinnert sich Ursel noch an den Smog in Halle, den hatte der Sozialismus zu verantworten.

  4. Avatar cryph sagt:

    Hat echt schön geregnet und geknallt.
    Müsste eins der stärksten Gewitter seit mehreren Jahren gewesen sein, wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht.

    • Avatar Reiner sagt:

      Deine Erinnerung täuscht dich. Vermutlich, weil du gar keine genaue Erinnerung hast, geschweige denn Aufzeichnungen darüber führst. Aber schön erzählt. 😄

  5. Avatar Wetterfrosch sagt:

    30 Liter in dieser Nacht in Summe, ola!
    Innerhalb von 3 Stunden.

  6. Avatar Janaki sagt:

    Offenbar hat Petrus das Wahlergebnis in Halle nicht gefallen – warum sonst schickt er wohl ein Donnerwetter in der Nacht nach der Wahl? *scnr*

  7. Avatar Rew sagt:

    Die Stadt alles mal ihre abflüsse reinigen, Hopp Hopp

  8. Avatar Shop sagt:

    Wir kennen noch stärkere gewitter.

  9. Avatar Tim Buktu sagt:

    Brandmeldeanlage im Stadthaus? Hat Bernd sich heimlich zu schaffen gemacht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.