Herder-Gymnasium will sich nach Genscher benennen

Das könnte dich auch interessieren …

18 Antworten

  1. Meckerbock sagt:

    herder ist wohl nicht mehr gut genug.. ?

  2. Klaus sagt:

    Welchen Bezug hat Herder zu Halle?

    • farbspektrum sagt:

      Oh, soll ich jetzt mal Straßennamen auflisten und nach dem Bezug zu Halle fragen?
      Ich halte die Umbenennung für falsch. Ich halte es prinzipiell für falsch, Schulen nach Politikern zu benennen. Namensgeber für Schulen sollten einen Bezug zur Bildung haben.

  3. Meckerbock sagt:

    @farbspektrum … danke

    herder war ein aufklärer und ein kämpfer für zugang zur Bildung auch der einfachen Volksschichten… das ist eine gute Namenswahl für eine schule .. nix gegen genscher aber für eine schule ist er eher ungeeignet

  4. wolfgang sagt:

    Stimme Meckerbock aber sowas von zu! Unmöglich solcher Namenstausch. Das ist für mich Populismus in Reinform.

  5. Wilfried sagt:

    Herder hatte einen Bezug zu Bildung… Aber wenn man zukünftig Polunderträger und Opportunisten ausbilden will, ist die Umbenennung richtig. Es gibt ja noch nicht genügend Wendehälse…

  6. Rudi sagt:

    Eine Herderstraße gibt es zumindest. Grund genug, mal die Schulnamen auszuforsten. 🙂 🙂 🙂

  7. Da Herr Genscher früher die Schule besucht hat, gibt es wohl keinen besseren Bezug!?
    Übrigens war es zu Ostzeiten die Dr. Kurt-Fischer Schule, eine Schule mit Hauptaugenmerk auf Fremdsprachen.

  8. Wilfried sagt:

    Genscher??? Wird man in 50 Jahren mal fragen, wer war das denn?
    Aber vielleicht ist die Schule dann schon zweimal wieder umbenannt worden. Hoffentlich dann nicht nach Kanzlerverrätern…

  9. wolfgang sagt:

    Den Jugoslawienkonflikt hat er auch mit angeheizt. Als es langsam gefährlich wurde, ist er plötzlich zurückgetreten.

  10. Blumi sagt:

    Naja, zumindest einen berühmt-berüchtigten Schulabgänger hat das Reformgymnasium (heute Herder) noch. Reinhard Heydrich, maßgeblicher Organisator der Ermordung von 6 Millionen Jüdinnen und Juden, ein Sohn der Stadt, über den man in Halle lieber schweigt.

  11. Rudi sagt:

    Heidrich ist wirklich das dunkelste Kapitel der Stadt. Nicht einmal eine der SPD-OB´s hatte den Arsch in der Hose, dieses Kapitel aufzuarbeiten. Wahrscheinlich hat man Angst, den Ruf der Stadt zu gefährden.

  12. Ypsipa sagt:

    „Der Politik ist der Mensch ein Mittel; der Moral ist er Zweck.“, das hat nicht Genscher gesagt, das war Herder. Kann man ja mal drüber nachdenken. Welt- und kulturgeschichtlich wiegt ein Herder sicher schwerer als ein Genscher. Nicht zuletzt wird Herder immer noch gelesen und zitiert: Es wäre Genscher zu wünschen, dass nach vergleichbarer Zeit auch vergleichbares über ihn zu sagen wäre.

  13. wolfgang sagt:

    Die Vorschläge zur Genscher-Ehrung laufen bei Halle-Spektrum auf Hochtouren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.