Hermes-Einkaufszentrum: Aldi wird größer, Drogerie-Markt kommt

Das könnte dich auch interessieren …

27 Antworten

  1. jens sagt:

    Und wann kommt ein Fußweg zum Edekacenter? Der Weg dorthin ist mit Kindern hochgefährlich, die Planung ein Desaster und eine Schande für Edeka.

  2. Uppercrust sagt:

    Das ist schon krass was da alles vorgeschrieben wird. X qm für Geschäftstyp A Y qm für Typ B. Planwirtschaft – das hat noch nie funktioniert. Warum läßt man die Betriebe innerhalb des Areals nicht einfach machen. Es ist hart genug einen Laden zu betreiben.
    Maximal könnte man etwas Einschränken um die Innenstadtgeschäfte zu schützen. Aber das ist schon grenzwertig an Eingriff.

  3. Ich sagt:

    Wo befindet sich das Hermes Areal? Bin kein Hallenser.

  4. Halles Katze sagt:

    Hätte alles schon seit 6 Jahren laufen können … !
    Danke an die Verwalter des Geländes und an die Bürokraten der Stadt Halle 😉😡😤👎🏿 … !
    Die Auswahl der Branchen ist begrüßenswert – warum nur erst jetzt ?

  5. JM sagt:

    Könnte man nicht mal was bauen, was kein Futtertempel oder ne Drogerie ist? Ein Areal wo man Hosen kaufen kann oder Schuhe. Wo man nicht nach Leipzig fahren oder was bestellen muss. In der ganzen Stadt gibts Supermärkte zuhauf.

  6. sam1205 sagt:

    Mag sein, dass es einige Läden gibt, wo man Bekleidung zu kaufen bekommt, aber was es dann für Artikel sind, steht ja außer Frage. Halle bekommt nur Waren, die in anderen Filialen nicht genommen werden. In Halle ist das Klientel eben nicht das, welches in anderen Großstädten gibt. So war die Aussage von dem Geschäftsführer zum Beispiel bei P & C und auch aus dem Rathaus. Was die fehlenden Gehwege bei Hermes betrifft, so gebe ich Jens Recht. Aber die Planung hätte wirklich früher berücksichtigt werden müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.