„Ich bin Asthmatiker und brauche keine Maske“

Das könnte dich auch interessieren …

42 Antworten

  1. Asthmatiker sagt:

    Was für ein Quatsch. Ich bin selbst Asthmatiker und trage rund 8h/Tag eine Maske. Es behindert einen nicht.

    • Faktastisch sagt:

      Natürlich nicht. Mit minimaler Maskenhygiene hat man nur bei bestimmten wirklich schwersten Krankheiten ernsthaft Probleme. Man atmet auch nur im geringste Mengen „verbrauchte“ Luft zurück. Es gibt genug Leute die seit Jahren den ganzen Arbeitstag mit Masken herumlaufen.

    • ???? sagt:

      Es behindert Dich nicht, Glückwunsch.

  2. Haleluja sagt:

    Erst wenn der letzte Laden pleite ist, das letzte Caffee schließt, die Altstadt verödet, werdet ihr feststellen, dass blinder Gehorsam eine Stadt ohne Waffen in Schutt und Asche legen kann.

    • Maik sagt:

      Wer hindert dich denn ins Café zu gehen oder zu shoppen? Aber solche Deppen wie dich hat es auch schon während der spanischen Gruppe gegeben.

    • Sazi sagt:

      Und warum sollten das diejenigen wollen, welche diese Regeln aufstellen? Welches Interesse haben sie daran, daß Läden oder Caffees schließen?

    • GenauSo sagt:

      Interessant. Soll das bedeuten, dass das Tragen von Masken die Läden „Pleite gehen“ und Cafés schließen lässt? Eine interessante These. Ich bitte um eine Erklärung oder in Ermangelung dessen einen Hinweis auf sinnfreie Hetze.
      Vielen Dank.

      • max sagt:

        Ist doch ganz logisch. Mit Maske bist du schwieriger zu erkennen und brauchst deshalb keine neuen Klamotten, zack H&M, P&C und Konsorten alle pleite! Rasur und Gesichtspflege entfällt auch, Ade Rossman und Müller! Bei Brillenträgern beschlägt die Brille, daher ist auch ein neuer Fernsehr überflüssig, zack Saturn ist pleite.

        Nur die Leute die wöchentlich eine Waschmaschine kaufen um ihre Masken zu waschen halten die Wirtschaft noch am Leben. Jedenfalls solange die autofreie Innenstadt noch nicht durchgesetzt ist, denn jeder weiß Waschmaschinen lassen sich nur mit SUV`s transportieren!

    • Genau! sagt:

      @Haleluja: Wird so passieren, ich mache jetzt nur noch alles online, außer halt Supermarkt. Ich denke der großteil wird es ähnlich machen, wer ist wohl der Gewinner? Und am Ende jammern sie! Böses Amazon. 😉

    • Achso sagt:

      Unter anderem sollen die Masken genau dieses Pleitegehen und Schließen verhindern. Es ist also eher der blinde Widerstand, der sich seine eigenen gefühlten Wahrheiten zurechtbastelt, dem wir entsprechende Pleiten zu verdanken haben.

  3. Achso sagt:

    Dass der angebliche Asthmatiker aus dem Artikel die Maske nicht „braucht“, verrät schon seine Covidioten-Gesinnung. Wenn er das mit seiner eingeschränkten Lungenfunktion begründen will, müsste er formulieren, dass er die Maske nicht „verträgt“ oder so.

  4. rellah sagt:

    Zieh nach Nordkorea. Da soll es kein COVID-19 geben. Und wenn du den Kim’s huldigt und die Schuhsohlen küsst, kannste vielleicht noch relativ gut leben

  5. Oh Man sagt:

    „Personen, denen die Verwendung einer Mund-Nasen Bedeckung wegen einer Behinderung, einer Schwangerschaft oder aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich oder unzumutbar ist; dies ist in geeigneter Weise (z. B. durch plausible mündliche Erklärung, Schwerbehindertenausweis, ärztliche Bescheinigung) glaubhaft
    zu machen.“

    Klingt zwar schön, aber vorher wirst du schief angeschaut und dir flattern schon die ersten Besserwisser entgegen.

  6. Matze sagt:

    Würde jeder seine Maske in der Öffentlichkeit tragen, müsste man sich weniger Gedanken über irgendwelche Schließung machen müssen.
    Ich sehe auch nicht das Problem darin , immerhin gibt es genug Berufe bei denen du die ganze Zeit eine Maske tragen musst (sei es im OP oder bei der Lebensmittelherstellung). Und von denen ist auch noch keiner am Arbeitsplatz tot umgefallen.
    Also einfach Maske auf und gut ist. Die sinnlosen Diskussionen sind echt zum kotzen.

  7. Luisa sagt:

    Die Verkäufer im Rewe am Hallmarkt tragen ihre Masken fast a l l e am Kinn und d r a u ß e n vor der Tür gibt es Bußgeld dafür. Das ist doch abartig!

  8. Dr. Klarsicht sagt:

    Oh man…
    Und immer wieder auf’s neue könnt ich kotzen wenn ich hier diesen geistigen Dünnschiss lesen muß.

    Wie blind und geistig unterbermittelt hier so einige sind…
    Merkt ihr nicht das ihr hochgradig an dem Nasenring durch die Manege gezogen werdet ?!?
    Ihr merkt es nicht…
    Das ach so schlimme Killervirus…wo sind denn die versprochenen Millionen Toten ?
    Ich kann über solche Systemtreuen Idioten nur noch den Kopf schütteln.
    Fängt endlich an zu denken…oder reicht die Lampe nicht aus zum leuchten ?!?

    • Horst Lichtschalter sagt:

      Wann warst du das letzte Mal draußen? Du wirkst sehr verwirrt. Das könnte an der „Rückatmung“ liegen. Du musst zuhause keine Maske tragen! Wenn du das doch willst, darfst du sie zwischendurch ruhig mal waschen oder wenigstens lüften. Schreib dich nicht ab!

    • Maik sagt:

      Wetten du hast keinen Dr.?

      • Danny sagt:

        Seit wann benötigt man denn einen Doktortitel, um seinen Verstand einzusetzen, um damit die Zahlen des RKI zu lesen und zu verstehen? Das ist ein sehr schwaches Argument, das man zum Glück immer seltener antrifft.
        Und was ist mit den ganzen Doktoren, die sagen, dass diese Maßnahmen unverhältnismäßig sind? Die werden von Dir nicht als Doktoren anerkannt, weil sie der allgemeinen Doktrin nicht folgen? Unter diesen Umständen kannst Du Dir das „Du bist aber kein Doktor!“-Argument aber auch vollständig sparen.

  9. Mondschein sagt:

    ich hab auch nen Schwerbehindertenausweis und trage keine Maske. Selbst in der Tram und dem Zug komme ich damit durch. Ich werde auch künftig keine Maske tragen, mein Ausweis schützt mich. Und ihr Idioten, die ihr kontrolliert, glaubt mir. Gut so. Ihr Maskendeppen!!! Ich bin entspannt.

    • Mia sagt:

      Im Supermarkt gehst Du nicht ohne Maske.Die haben nämlich Hausrecht und bitten Dich vor die Tür. Also wenn schön die Wahrheit sagen und nicht auf den Putz kloppen.

      • Danny sagt:

        Das Hausrecht schützt meinen Kenntnissen nach in solch öffentlichen Lokalitäten aber nicht vor einer Anzeige wegen Diskriminierung. Das Risiko einer solchen Anzeige werden wohl nur die hartnäckigsten und ideologischsten Ladeninhaber eingehen.

  10. Troll. Covid sagt:

    Mäh Mäh opfert die Lämmer

  11. Hej sagt:

    Wenn du Asthmatiker bist brauchst du gerade extra eine Maske.

  12. Rob sagt:

    Ein Hoch AUF E-COMMERCE! Online günstiger bestellt und ohne Maske. Danke internet!
    Ich finde Maske im Laden ok aber auf dem weg dort hin nope!
    Jetzt auch in ihrer Stadt, Ein OB der kleine Unternehmen zerstört und Arbeitsplätze gefährdet! Es ist lächerlich, die meisten Fälle sind Reise rückkehrer! Ich hab noch nicht gehört in Halle. Gastronomie, beim Café trinken angesteckt oder kaufe 3 Shirts bekomme einmal Corona gratis!

  13. Niemand sagt:

    So kann man ja Innenstadt auch kaputt machen.
    Ich werde Halle, nur noch meiden.
    Dies sollten alle machen.
    Viel Spaß noch

  14. Niemand sagt:

    So kann man ja Innenstadt auch kaputt machen.
    Ich werde Halle, nur noch meiden.
    Dies sollten alle machen.
    Viel Spaß noch
    Sicher nicht.

  15. ???? sagt:

    Wer Masken nicht verträgt weiß das sicher selber sehr genau, und kann es mit Ausweis Und Attest belegen. Ärzte, die „Gefälligkeitsatteste“ ausstellen riskieren ihre Zulassung. Wer sich sowas aus dem www ausdruckt begeht Urkundenfälschung und riskiert ab 1000 € Strafe.
    Die Kontrolleure werden mit der Zeit schonmal genauer hinsehen.
    Mir tun die Menschen leid, die wirklich nicht jederzeit eine Maske vertragen.

    • Danny sagt:

      Wenn Du nochmal genauer liest, wirst Du feststellen, dass ein Attest nicht notwendig ist. Es muss lediglich mündlich plausibel erklärt werden, dass man die Maske nicht verträgt. Da bedarf es keiner ärztlichen Bestätigung.

      • ???? sagt:

        @Danny: . . . Als selber Betroffener ist mir der Text bekannt, und tatsächlich reicht in der Regel der Hinweis, das ich ein Attest habe. Erst ein Mal musste ich es vorzeigen. Hängt wahrscheinlich auch davon ab wieviele gerade vor mir die Probleme behauptet haben, und der Kontrolleur dadurch angefressen ist.

  16. Philipp Schramm sagt:

    Anscheinend sind hier einige „Superschlaue“ dabei, die absolut keine Ahnung haben, wie es ist, wenn man eine chronische Lungenkrankheit hat. Von COPD will ich hier gar nicht mal reden.
    Ich bin von Geburt an Asthmatiker (bei mir sogar vererbt).
    Ich kann die Maske zwar aufsetzen, merke aber einen gravierenden Unterschied, ob ich „frei“ atmen kann, oder ob ich eine „textile Barriere“ davor habe.
    Ich war bereits mehrfach zur Kur, bzw. zur Reha wegen meines Asthma-Leidens.
    Ich bin immer wieder froh, wenn ich die Maske abnehmen kann.
    In meinem Fall hätte ich sogar, neben meinem Asthma, noch einen 2. Grund, das ich keine Maske tragen bräuchste. Ich habe eine Hörschwäche (Schwerbeschädigtenausweis mit Kennzeichen „RF“).
    Allerdings versuche ich jetzt so die Auffenthalte in der Stadt auf ein Minimum zu begrenzen.
    Selbst in anderen Bundesländern/Städten, wo der „7-Tage-Inzidenzwert“ um ein vielfaches höher ist, als in Halle, braucht man im Freien KEINE Maske.

    • Maik sagt:

      Dann lass sie doch einfach weg, aber heul nicht rum, wenn wir eine tragen. Basta

    • rellah sagt:

      Ich kann mir schon vorstellen, dass es für Asthmatiker schwer ist mit anliegende Maske. Aber es gibt auch Plexiglas-Visiere. Die sind zwar etwas weniger sicher für andere, aber besser als nix. Und man schützt sich vor Kommentaren anderer.
      Ein Infizierter hat anfangs oft keine Symptome.

      • Philipp Schramm sagt:

        Es steht aber überall „textile Barriere“. Diese Plexiglas-Visiere zählen nicht dazu. Ich habe es schon erlebt, das Träger solcher Visiere gebeten wurden, eine textile Maske aufzusetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.