„Kalter Rauch“: Zorn-Krimi-Film feiert Premiere im Opernhaus


Zur öffentlichen Film-Premiere des 5. Zorn-Krimis „Zorn – Kalter Rauch“ mit den Hauptdarstellern Stephan Luca als Zorn und Axel Ranisch als Schröder laden die Stadt Halle (Saale) und der Mitteldeutsche Rundfunk am Donnerstag, dem 25. Mai 2017, ab 19 Uhr in die Oper Halle, Universitätsring 24, 06108 Halle (Saale) ein. Neben den Hauptdarstellern werden auch Drehbuch-Autor Stephan Ludwig und Filmproduzent Jens Körner anwesend sein.

„Dass wir die Zorn-Premiere in der Oper Halle feiern, zeigt die große Verbundenheit und Wertschätzung für die Zorn-Produktionen, die immer wieder auf besondere Weise die Kreativität der Stadt widerspiegeln“, sagt Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand. Für ihn ist klar: „Mit kurzen Wegen, zentralen Ansprechpartnern und schnellen Entscheidungen in der Verwaltung bietet die Stadt Halle beste Bedingungen für Film-
und Fernsehproduktionen.“

„Wir hatten es nach dem vierten Zorn-Film versprochen: Die nächste Premiere feiern wir in Halle“, sagt Zorn-Hauptdarsteller Stephan Luca. „Wir schenken den Hallensern die Premiere, denn wir wollen Danke sagen. Halle kann sich auf den mutigsten und ungewöhnlichsten Zorn bisher freuen.“ Vor allem aber sei der Film eine Hommage an die Stadt selbst. „Wie wir den Romanstoff und das Potenzial der Figuren hier in der Stadt umsetzen konnten, war einzigartig. Ich freue mich mit großer Lust auf die
gemeinsame Feier mit den Hallenserinnen und Hallensern.“

Vor der Filmpräsentation um 20 Uhr beginnt um 19.45 Uhr ein moderiertes Filmgespräch mit den Hauptdarstellern, Autor und Film-Produzent, der verantwortlichen MDR-Redakteurin sowie Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand. Die Schauspieler stehen zudem vor und nach der Film-Präsentation für Foto- und
Autogrammwünsche zur Verfügung.
Der Eintritt zur Film-Premiere ist kostenfrei. Eine Anmeldung unter Angabe von Name,Telefonnummer und Kartenanzahl ist erforderlich und ab sofort möglich unter:
repraesentation@halle.de oder Telefon: 0345/2214110
(Foto: MDR)