Klassenerhalt: HFC bleibt in der dritten Liga

Das könnte dich auch interessieren …

11 Antworten

  1. Avatar Robert B. sagt:

    Das stimmt nicht ganz… Uerdingen hat 37 Punkte und Halle 46. Bei 3 Spielen und deutlich besserer Tordifferenz kann Uerdingen noch vorbeiziehen. Somit wäre der Abstieg rechnerisch noch nicht vom Tisch.

    Ausschlaggebend aber ist das Duell von Uerdingen gegen Kaiserslautern (38). Der Verein von beiden, der verliert, kann definitiv nicht mehr vorbeiziehen, und so bleiben mindestens 4 Vereine hinter dem HFC!

  2. Avatar sagt:

    Haalloo! Und was ist, wenn die sich die Punkte teilen🤔🥱😧

  3. Avatar Eibacke sagt:

    „Ausschlaggebend aber ist das Duell von Uerdingen gegen Kaiserslautern (38).“.

    Damit ist das Thema doch geklärt. Der HFC bleibt in der 3. Liga.

    • Avatar Kritiker sagt:

      So ist es! Nicht nur der direkte Vergleich, sondern auch der Abstiegsgegner spielt eine Rolle. 3 Punkte gibt es maximal nur für einen! 🙂 Oder man teilt sich jeweils 1 Punkt dann wäre der HFC eben auch durch.
      Fussballmathematik ist ein ganz spezielles Fachgebiet.

    • Avatar Robert B. sagt:

      „Die Konkurrenten Uerdingen […] hat jeweils ein unentschieden erzielt und können am HFC in der Tabelle nicht mehr vorbeiziehen“
      Dann soll das aber geändert werden.

  4. Avatar Herz sagt:

    Oh ne ein Wunder ist geschehen, wie schlecht müssen erst die anderen sein, verdient haben sie es nicht mit ihren Gekurkse. Hoffentlich steigt das ihnen nicht wieder zu Kopf

    • Avatar Kritiker sagt:

      3.Liga eben. Profimannschaften ohne Geld. Mach das mal. Erst ab 2.Liga kann man mit Geld rechnen. Hier wird gespart und verwaltet. Mal die 2. Mannschaften ausgenommen. Für die ist diese Liga ein Spieler Parkplatz oder Abstell- bzw. Sichtungfeld.
      Zudem immer die Angst in die Regionalliga zu rutschen. Das ist dann ganz bitter. Kostet Geld ohne wirkliche Einnahmen.

  5. Avatar willi sagt:

    Wie auch immer, der Punkt im Bericht „…Klassenerhalt nun auch rechnerisch nicht mehr zu nehmen…“ ,ist defintiv falsch recherchiert, gerechnet oder was auch immer…
    Theoretisch ist es sehr wohl durch Uerdingen möglich, dass der HFC überholt werden kann, wenn auch nur per schlechterem Tordverhätlnis zu Uerdingen und nicht per Punkte siehe 1. Beitrag Robert B (das sieht man doch).

    • Alt-Hallenser Alt-Hallenser sagt:

      ESeppelt hat recht. Sollte Kaiserslautern verlieren, dann können die Lauterer am Ende der Saison nur noch höchstens 44 Punkte erreichen und bleiben als vierte Mannschaft hinter dem HFC( derzeit 46 Punkte) zurück. Bayern II höchstens 45 Punkte, Lübeck höchstens 40 Punkte und Unterhaching höchstens 37 Punkte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.