Kreuzung an der Burg Giebichenstein bekommt eine richtige Ampel

Das könnte Dich auch interessieren …

9 Antworten

  1. Meckerbock sagt:

    das Geld ist besser in einen nördlichen Saale Übergang investiert…

  2. Steffen sagt:

    Was verspricht man sich davon? Der Stau wird bleiben, eher sich noch mehr verstärken. Die Kreuzung ist an ihrer Kapazitätsgrenze. Ohne weiteren nördlichen Saaleübergang wird diese Kreuzung weiterhin ein Alptraum für alle Beteiligten sein und die Bimmel auch weiterhin bis zu 20min im Stau stehen, mit Vollampel sogar tendenziell länger als heute, da die Grünphasen ihrerseits bedingt durch die nach RiLSA vorgeschriebenen Schaltphasen und damit verbundenen Räumzeiten die Umläufe um eben jene Räumzeiten verzögern.
    Ampeln machen den Verkehr niemals flüssiger und schneller, sie sollen ihn nur sicherer machen.

    Zu begrüßen wäre allerdings die Verlegung der Haltestellen der 7 und 8 in die Burgstraße, idealerweise verbunden mit einem Bahnsteig , welcher auch mobilitätseingeschränkten Fahrgästen den Zustieg ermöglicht…

  3. Jens sagt:

    Genau. Endlich eine richtige Ampel.
    Da schaffen es hoffentlich auch die SK Autofahrer mal vernünftig drüber.
    Aber: Nein SK? niemals. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.