Landesrechnungshof kritisiert hohe Gewinnausschüttungen der GWG

Das könnte Dich auch interessieren …

19 Antworten

  1. Fadamo sagt:

    Ja,wenn die GWG Schulden hat,dann hat sie schlecht gewirtschaftet.

  2. mirror sagt:

    Dieses Thema wäre doch eine kurze Diskussion im nächsten Stadtrat unter dem Punkt „Mitteilungen des OB“ wert. Wäre schön die Positionierung der Fraktionen zum Thema zu erfahren.
    Sollte sich der OB dieses mal trauen, ein Finanzthema auf seinen Foliensatz der Lobhudelei zu nehmen?

  3. farbspektrum sagt:

    Der Landesrechnungshof sieht nicht die finanzielle Gesamtsituation der Stadt, die sich durch die Flüchtlingskrise mit Sicherheit verschlechtert hat.

  4. Hansimglück sagt:

    Wenn man sonst so die kreative Geldwirtschaft des OB anschaut, könnte ich mir vorstellen, dass mit dem „Flüchtlingsgeld“ auch andere Löcher gestopft werden. Ob der Verwaltungsangestellte nun Flüchtlinge bearbeitet oder denkbar viel viel besser die Wirtschaft ankurbelt, mit dem Stellenplan war man doch nie so genau.

  5. mirror sagt:

    Da könnte doch der OB Transparenz schaffen und eine ehrliche Kostenträgerrechnung mit Ein- und Ausgaben vorlegen. Leider ist eine Raumplanung für städtisch genutzte Immobilien eine Überforderung, wie ….

  6. Hansimglück sagt:

    Kann mir nicht mal vorstellen, dass der Imperator vor dem Imperator kuscht.
    Hat er bisher sonst gut versteckt, sich von irgendwem was sagen zu lassen.
    Mmh, von Prinzessin Leia vielleicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.