Linke wollen mindestens 15 Rats-Mandate

6 Antworten

  1. Omun sagt:

    Unrealistisch. Die Linke steht wie CDU und SPD vor einer großen Wahlschlappe.

  2. Meerheiten für Halle sagt:

    Na da hat Frau Böttcher wohl das Komma falsch gesetzt! 1,5 Sitze für diese Truppe von Schlafwandlern wären ausreichend. Dazu noch 1,5 Sitze von der CDU, dann können die alle zusammen eine Schnarchnasenfraktion aufmachen! Den Rest teilen sich Hauptsache, Partei für Elitenförderung und die AfDer-Partei. Der OberBernd kriegt endlich die Krone. War da noch was? Och, neee! Jetzt nicht wecken! Mist, so schön geträumt!

  3. Hans sagt:

    Vielleicht kann Frau Böttcher mal jemand mitteilen, dass einzig und allein die Wählerinnen und Wähler darüber entscheiden, wie viele Sitze eine Partei bekommt. Dieses verrückte Konzept nennt sich Demokratie. Irgend welche Ansprüche zu stellen, ist daher komplett daneben.

  4. Eibacke sagt:

    Och Hänschen, für dich zum Verständnis ein kleines Beispiel. Ein Sportler würde nach einem Sieg auch nicht sagen: „Beim nächsten Mal werde ich Zweiter.“

  5. Hans sagt:

    @Eibacke (das ist der Name Programm)

    Der kategoriale Unterschied zwischen einer demokratischen Wahl und einer Sportveranstaltung sollte einem klar sein. Über die Platzierung entscheidet beim Sport in aller Regel nicht das Publikum. Daher ist es im Sport nicht anmaßen, ein bestimntes Resultat als Vorgabe zu machen. Das hängt einzig von einem selbst ab. In der Demokratie entscheiden hingegen die Wähler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.