Mann greift Polizisten im Steinweg mit Messer und Pfanne an

37 Antworten

  1. G sagt:

    Die knien auf dem drauf….. Immer schön auf den Hals aufpassen…. Sonst gibt’s wieder blm demos in Halle.

  2. M.Ney sagt:

    Ich hoffe , daß dieser Typ wegen KV verurteilt und danach abgeschoben wird.

  3. Sunny sagt:

    Sofort abschieben…
    Wer keine Lust hat sich zu integrieren, hat hier nichts zu suchen…

  4. Heimwärts sagt:

    du kannst nach Hause fahren…..

  5. Zocker sagt:

    Mit ner Bratpfanne und nem Messer? Der hat wohl zu viel PUBG gespielt… Tja, Game Over würde ich sagen 😀

  6. Itzig sagt:

    Diese Kommentare sind alle richtig, aber sollen nur die “Luft heraus lassen“ und ändern an der falschen Politik gar nichts!

  7. K sagt:

    Wird Zeit für einen Regierungswechsel…denn sonst bleiben nur noch solche psychos hier

    • 10010110 sagt:

      Finde ich gut, das du die Grünen und die Linkspartei in der Regierung haben willst. Dann wird endlich mehr Geld in Sozialprogramme gesteckt, damit solche Menschen rechtzeitig aufgefangen werden und gar nicht erst zu „solchen Psychos“ werden. 😉

  8. . sagt:

    Afrika ist ein Kontinent hat jemand nicht in geo aufgepasst. Und die kommentare die hier verfasst wurden sind ekelhaft niemand hier weiß ob er engewandert ist oder hier geboren ist also haltet eure rassistischen ärsche aus so einer Situation raus. Dazu kommt ebenfalls das es niemanden juckt welche Nationalität oder ethnie der Täter hat. Pack it up Karen

    • Hallenser 55 sagt:

      Ja Du Gutmensch, mach Dein Kinderzimmer leer, lass den dort wohnen und bezahle alle anfallenden Kosten.
      Dann kannst Du gerne jemand einladen, aber nicht Multikulti auf Steuerzahlerkosten lautstark fordern und privat schön raushalten.

    • 10010110 sagt:

      Afrika ist ein Kontinent hat jemand nicht in geo aufgepasst.

      Wer hat denn was anderes behauptet?

      niemand hier weiß ob er engewandert ist oder hier geboren ist

      Wenn er (laut Artikel) Afrikaner ist, dann ist er offensichtlich in Afrika, und nicht hier, geboren.

    • erdenmenschin sagt:

      Danke für ihren Kommentar. Rassismus ist einfach nur ekelhaft, was manche hier schreiben.

    • ABV sagt:

      Genau! Afrika ist ein Kontinent und Europa auch, dazwischen hat der liebe Gott das Mittelmeer gelegt.

  9. Herz sagt:

    Sofort direkt nach Leipzig und ab in den Flieger

  10. Jezz sagt:

    Wer Schutz sucht bedroht doch nicht seine beschützer

  11. ???? sagt:

    Ich denke nicht das alle Menschen in Halle so (nicht)denken wie die Mehrheit der Kommentatoren hier. Normale Menschen scheinen nur nichts dazu schreiben zu wollen. Im Rettungsdienst vor ca 40 J hatte ich oft mit Deutschen Menschen zu tun, die durch Krieg traumatisiert die merkwürdigsten Verhaltensweisen an den Tag legten, und Patienten in Landeskliniken wurden. Solche Menschen brauchen dringend Hilfe, und keine Hetze.

    • Wilfried sagt:

      Der wird wohl erstmal Entzug brauchen, so zu, wie er wohl war…

    • Tolle Geschichte sagt:

      Diese Pseudo Anekdoten immer. Einsatzstelle? Name? Aktennummer?

    • Sazi sagt:

      Im Namen der schweigenden Mehrheit: Danke für diesen Kommentar.

    • florian hallensis sagt:

      [Im Rettungsdienst vor ca 40 J hatte ich oft mit Deutschen Menschen zu tun, die durch Krieg traumatisiert die merkwürdigsten Verhaltensweisen an den Tag legten]

      Deinen schmonsens glaubt dir doch hier keiner .
      vor 40 Jahren?, also um 1980?

      Männeken, da war der krieg schon 35 Jahre zu ende!!
      Deutsche welche damals im WKII schwer traumatisiert wurden, hatten das überwunden (verdrängt) oder sind in der klapse geblieben.
      Von oma u. opa hab ich so manches erfahren, aber schon 1960 – nicht 1980.
      Ruf die mediathek auf : https://www.zdf.de/dokumentation/zdfzeit/die-nachkriegskinder-100.html
      Dort kannste wahrhaftige, weil ehrliche geschichten hören.
      Von denen ist keiner mit langen messern etc. auf der straße rumgelaufen und hat menschen angegriffen.
      Sind alles ehrbare leute geworden, durch fleiss und harte arbeit geachtet in ihrem land.
      Der kerl hat das ausgelebt, was bekiffte in aller welt tun!
      Nur in anderen ländern geht man mit solchen anders um, verhätschelt die nicht noch.

      • Thor sagt:

        Danke florian hallensis, dem ist nichts hinzufügen.

        • Hallenser sagt:

          Na vielleicht kann man eins doch noch hinzufügen: Auf der Welt gab es nach dem 2.WK noch eine ganze Menge anderer Kriege. Ging 1946 gleich weiter mit dem Indochinakrieg, aus dem dann nahezu nahtlos der Vietnamkrieg wurde. Im Zuge dessen kamen sehr viele, auch traumatisierte Kriegsflüchtlinge nach Europa.

          Auch 1980 wurde fleißig gekämpft. Vielleicht hast du schon vom Golfkrieg gehört? Dem ersten, wohlgemerkt. Die Sowjets haben viel Jahre, bis zum Zusammenbruch deihrer glorreichen Nation in Afghanistan rumfuhrwerkt (frag deine Eltern nach „Rambo“, Teil 3). Daneben gab es noch zahlreiche Bürgerkriege, vor allem in Afrika. Viele Mosambikaner, Äthiopier und Angolaner kamen dadurch nach Europa. Auch die ganzen Libanesen, von denen du sicher schon gehört hast (Abou-Chakr-Clan usw.), kamen aufgrund von Kriegsereignissen nach Deutschland bzw. Westeuropa. Der Konflikt zwischen Israel und Palästina schwelt seit 1948 durchgehend und die Kurden wurden und werden (nicht nur) in der Türkei verfolgt. Alles richtige Kriege, auch wenn Flori & Törchen nichts davon wissen.

  12. Pionierleiter sagt:

    Sechs Polizisten können ihn mit Mühe und Not stoppen. Ohne weiteren Kommentar.

    • florian hallensis sagt:

      Wir hatten mal einen (ue von der truppe) , pionierleiderchen, der war ziemlich renitent.
      Trotz knebelkette (kannst googeln) und bruch der speiche hat der auch uns dreie ziemlich beschäftigt.
      Erst ein tritt in die männlichkeit brachte wirklich ruhe ins geschehen 😉

  13. Rico sagt:

    Nicht auszudenken wenn Kinder oder ältere Menschen dort langgelaufen wären. Was ist zur Zeit in der Welt los? Nur Hirnis unterwegs

  14. UM sagt:

    @????
    Ist das jetzt unsere Mission, DIESE Traumatisierten aufzufangen??? Haben wir HIER nicht genug davon????, die hilflos durch die Gegend irren und keinen Ansprechpartner (Psychologen, Therapeuten..) finden??? Deutschland kann nicht die ganze Welt retten.
    Aber wir sind auf dem besten Weg

    • ???? sagt:

      @UM:
      Es gibt unter den durch Kriege traumatisierten Menschen viel zu viele, die Hilfe brauchen. Zurückschicken ist keine Hilfe. Nein, es stimmt: Wir können das nicht für die Welt in unserem Land regeln, aber die Ursachen für viele Kriege in der Welt liegen auch in unserer Verantwortung. Im Waffenexport sind wir z.B. ganz vorne, u.s.w.

      • G sagt:

        Waffen Zetteln keine Kriege an…. Das machen immernoch Menschen.

        • Sazi sagt:

          Richtig, Kriege zetteln auch die Menschen an, die gern weiter Waffen verkaufen wollen. Und das da spielen sowohl Europa als auch die USA eine sehr unrühmliche Rolle. Und das sind keine Verschwörungstheorien, sondern durch offizielle Berichte belegt.

  15. Pepe sagt:

    Hier ist es durch den Zugriff der Polizei noch mal glimpflich abgegangen,
    steht der demnächst wieder auf der Straße könnte es auch mal bescheidener
    ausgehen. Es heißt dann, ohhrr der Arme ist ja so traumatisiert. Hallo ?

  16. Wahrheitspenis sagt:

    Müssten noch viel mehr so auf die Möchtegern Polizei gehen. Die kümmern sich hier in Halle nur um sachen, wo auch Zeit für die Kasse bei Rum kommt. Sinnlose Kontrollen auf junge autofahrer, Voralpen montags nach dem Wochenende. Und wenn man anruft und sagt in der Nachbar Wohnung wird jemand geschlagen.. festgehalten oder was weiß ich. Da lassen die feinen Herren sich Zeit. Opfer

  17. Hans Schneider sagt:

    Jenau, „ab in den Flieger“, „Regierungswechsel“, „DIESE Traumatisierten“, „rüüüülps…“.
    Das ist leider der Nachteil der Meinungsfreiheit, auch Rassisten dürfen schreiben was sie wollen.

    • Sazi sagt:

      Zum Glück dürfen sie das (wie jeder andere) auch nicht. Es gibt Grenzen zur Strafbarkeit, die auch nicht mehr von der Meinungsfreiheit gedeckt sind. Und diese Grenze wird durchaus des öfteren überschritten. Man muss also nicht alles ertragen.

    • Schmidt sagt:

      Warum ist es ein Nachteil der Meinungsfreiheit???
      Es ist gut so, man soll seine Meinung frei äußern um mit anderen darüber zu diskutieren und eine Lösung finden.
      Nicht die Physische Gewalt von linker.-, rechter.-, religiöser.-, und was weiß ich noch für Menschen solle im Vordergrund stehen.

  18. Hornisse sagt:

    Ab nach hause mit solchen Typen.Hier kann keiner mehr von Traumatisierung sprechen,es sei denn,er ist selbst traumatisiert.Danke für’s Löschen des Treds.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.