Mehr als 50.000 Euro Corona-Bußgeld-Einnahmen seit März

Das könnte dich auch interessieren …

36 Antworten

  1. Freiluftatmer sagt:

    Ich hoffe, die Stadt Halle holt sich vor Gericht viele viele Niederlagen.

    • Covidioten-Hasser sagt:

      ich hoffe, dass man solche Idioten und vorsätzliche Gefährder von der medizinischen Versorgung ausschließt und sie an den Kosten der Corona-Pandemie durch den Einzug ihres Vermögen beteiligt.

    • 10010110 sagt:

      Warum soll die Stadt vor Gericht Niederlagen holen? Die Mitarbeiter des Ordnungsamts wissen schon, wann und wie sie eine gerichtsfeste Ordnungswidrigkeitenanzeige stellen; die machen das ja nicht aus Jux und Tollerei. Niederlagen kann es nur geben, wenn gegen Gesetze und Verordnungen verstoßen wurde oder diese im Bußgeldverfahren fehlerhaft angewendet wurden.

      • Wach Auf sagt:

        du gibst dir die antwort gerade selber mit „gegen Gesetze und Verordnungen verstossen“. bundesgesetz schlägt verordnung oder anders ausgedrück: jede corona-massnahme, die gegen geltende bundesgesetze verstossen sind nichtig. und das ist gerade in allen ländern der fall, die UNVERHÄLTNISMÄSSIGE verordnungen und massnahmen auf die öffentlichkeit und gegen das volk erlassen.

        die unverhältnismässigkeit in diesem fall liegt vor, dass der möchtegern-virologe drosten (den der Dr.-Titel wird ihm bald anerkannt), aufgrund von informationen aus dem internet wie facebook und whatsapp genommen hat, um einen CORONA-PCR-test zusammen zu zimmern, den die ganze welt anwendet. zugehört? drosten hat den test nicht aufgrund von einem virus in einer petrischale gemacht (was bis heute noch nicht der fall ist), sondern aufgrund von vorgängigen, ähnlichen virenstämme.

        das ist die absolute unverhältnismässigkeit und dafür wird nicht nur er, sondern alle regierungsmitglieder und beamten, die aufgrund dieser informationen massnahmen durchgesetzt haben, gerade stehen und verantwortung tragen dürfen. die klagen hierfür sind in arbeit und werden bald veröffentlicht.

        ist mir klar, dass viele dies weder verstehen noch glauben können. mir egal.
        1. nichtwissen schützt vor strafe nicht.
        2. „sie werden es dann verstehen, wenn sie den stiefel des soldaten auf ihren genitalien spüren werden“ – Yuri Bezmenov – Ex KGB-Agent und Professor

        • Covidioten-Hasser sagt:

          Anhänger der Coviditionen-/Nazi-/QAnon-Sekte erkennt man unschwer an ihren Begriffen wie „Wacht auf“.

          Diese Typen haben einfach zu viele Globuli gefressen

          • WACH AUF sagt:

            mit deiner aussage diffamierst du dich selber: hass-reden und sinnlosen unterstellungen sind keine wirklichen argumente. wo habe ich etwas Nazi-technisches gesagt? wo habe ich qanon-mässiges gesagt? ich bin weder rechts noch links, sondern prüfe die fakten aus allen möglichen ressourcen und treffe faktenbasierte entscheidungen. ich kenne die rechtsanwälte höchstpersönlich, die diese klageschriften aufsetzen. ich bin also ziemlich an der quelle meiner aussagen, was genau der unterschied zu deinem beitrag darstellt.

            einfach so neben bei: Hass (Teil deines preudonyms) ist so ein mächtiges wort und sehr negativ geladen. du machst niemandem einen gefallen, solche worte in den mund zu nehmen. du trägst nicht dazu bei, die welt zu einem besseren ort zu verhelfen. auf das globuli-fressen will ich nicht mal eingehen, weil das nur noch niveau-los ist.

            mach uns bitte einen gefallen, sei ein vorbild und sei einer der ersten, der einen der neuen impfstoffe verabreicht kriegt. dann hast du nichts mehr zu befürchten.

        • ALS...neee, nicht für dich sagt:

          Einfach nur bemitleidenswert.
          Radikalisiert durch TG Kanäle?
          Wie kann man nur soviel Schwachsinn in nen so kurzen Text packen, und allem Anschein nach, das wirklich glauben.

  2. Haleluja sagt:

    50.000 Euro hat die Stadt Halle seit März Corona- Bußgelder einkassiert. Wieviel Leute hat man abkassiert, weil sie auf einer Bank ein Buch gelesen haben? Da hat ja Corona ganze Arbeit geleistet!
    Und was den „Light-Weinachtsmarkt“ betrifft…wusste noch gar nicht, dass Glühwein das Virus aggressiv macht. Beim Kinderpunsch werden sich einige Händler fragen, was ist des Königs Wunsch?!

    • Faktenchecker sagt:

      Glühwein macht nicht das Virus aggressiv, sondern die Konsumenten unvorsichtig.

      • Haleluja sagt:

        @Faktenchecker
        Ob man Kinderpunsch oder Glühwein trinkt, beides kann man nicht mit Maske.
        Wiegand kann sich seinen „Light-Weinachtsmarkt“ sparen. Die Händler gehen den Bach runter und ihr Idioten klatscht noch dazu! 🙈

        • Halle Julia sagt:

          Wenn Händler „den Bach runter gehen“ weil in Halle kein Weihnachtsmarkt stattfindet, waren sie aber ohnehin nicht besonders gut aufgestellt.
          Auf zum nächsten BWL-Kurs.

          Hauptsache im letzten Satz noch schnell ne Beleidigung geworfen, einfach erbärmlich.

      • Fadamo Fadamo sagt:

        Richtig. Wenn die Politik weiter die Bürger diskriminiert, werden die Bürger auch ohne Glühwein aggressiv.

  3. Blechen bis zu get no sagt:

    Richtig so.
    Wem die Gesundheit seiner Mitmenschen egal ist, der soll wenigstens finanziell bluten. Anders kapieren es solche Elemente nicht.
    Man sollte auf Minimum 200 Euro erhöhen.

  4. Tierliebhaber sagt:

    Wenn die Stadt auch mal so fleißig Bußgelder verhängen würde bei den Radfahren die ständig auf dem Fußweg fahren und auch die Gesundheit der Menschen gefährden in dem sie dicht auffahren, Menschen wegen ihnen stürzen und auch gesundheitliche Schäden davon tragen. Aber das interessiert niemanden. Und ja ich weiß wovon ich rede. Ist mir passiert und es ist ein dauerhafter Schaden geblieben. Und ja ich trage eine Maske, ich kann mich an Regeln halten.

    • eseppelt eseppelt sagt:

      Auch wenn es schon mehrfach thematisiert wurde: das Ordnungsamt darf sich nicht um Radler kümmern, weil es fließender Verkehr ist

      • 10010110 sagt:

        Abgesehen davon gibt es wesentlich mehr Tote und Verletzte Fußgänger (und Radfahrer) bei Unfällen mit KFZ-Beteiligung. Das Schicksal von „Tierliebhaber“ ist zwar tragisch, aber eher ein Ausnahmefall.

      • Tierliebhaber sagt:

        Richtig, aber die Polizei kontrolliert auch ob eine Maske getragen wird und in diesem Zuge können sie gleich die Radfahrer mit kontrollieren. Zum anderen konnte mir bis jetzt noch niemand erklären wieso es fließenden Verkehr auf dem Fußweg gibt. Fließenden Verkehr gibt es auf der Straße,aber garantiert nicht auf dem Fußweg.

        • Fr. Klingel sagt:

          Fließenden Verkehr gibt es auch auf geteilten Fuß-/Radwegen und auf Fußwegen, wenn fahrradfahrende Kinder bis 10 Jahre unterwegs sind.

        • 10010110 sagt:

          Auch Fußverkehr ist rechtlich gesehen „fließender Verkehr“. Das wird nur schlimmerweise in der Praxis nicht als solcher betrachtet und deshalb immer vernachlässigt, wenn es um die Beseitigung von Verkehrsbehinderungen geht.

  5. M.Ney sagt:

    Hoffentlich werden die Einnahmen nicht für die Sanierung von Radwegen genutzt.

  6. Herr sagt:

    Ich hoffe die Stadt gewinnt vor Gericht überall

  7. ???? sagt:

    In meinem direkten Bekanntenkreis sind 4 Menschen an Covid 19 erkrankt. 2 daheim in Quarantäne, 2 im Krankenhaus, noch nicht auf Intensiv. Kann aber kommen. Die haben bis vor 4 Wochen über den ganzen Unsinn gelacht, und sich über die Drangsalierungen beschwert. – Ich wünsche allen Betroffenen viel Glück und gute Besserung.

  8. Beobachter sagt:

    Uiuiui, das macht ja im Schnitt über 200 Euro Bußgeld pro Fall…

    Das sind dann schon ein paar dicke Fische…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.