Mehr Parkscheine aber weniger Einnahmen

Das könnte dich auch interessieren …

9 Antworten

  1. Verkehrsplaner sagt:

    Und die Stadt Halle weigert sich weiterhin, behindernde Falschparker konsequent abzuschleppen, und macht sich so ihr eigenes Geschäft kaputt (und nebenbei noch die Fußwege und Grünflächen). Das Land Sachsen-Anhalt hat außerdem als einziges Bundesland eine Deckelung der Parkgebühren auf einen lächerlich niedrigen Euro pro Stunde und verhindert so kostendeckende Parkgebühren – die Ticketpreise im ÖPNV steigen natürlich jedes Jahr.

    • dicker sagt:

      Euer gewollter Ökostrom ist nun mal teuer ihr grünen Spackis.
      Also regt euch nicht auf. über die Preise bei den ÖPNV

      • Verkehrsplaner sagt:

        Vielleicht sollte man einfach mal aufhören, den Betreibern der Kohlekraftwerke Geld zu geben und stattdessen die Umweltkosten auf sie umlegen.

        • Malte sagt:

          Achja, und damit die Strompreise noch weiter zu steigern?
          Bei den Kohlestromern sind es dann die herstellungspreise, bei Wind- und Solar wird das dann, im Zuge einer Marktangleichung wie beim Sprit, richtig guter Profit…

  2. Peter sagt:

    War es nicht Ziel der Stadt, den ruhenden Verkehr zu reduzieren?

  3. Jettet sagt:

    Daran erkennt man mal wieder, das es nuhr immer gut ist, die Gebühren einfach nur zu erhöhen. Die Leute parken dann eben nicht zu lange. Ich habe meist mehr bezahlt als nötig gewesen wäre, weil ich eher zurückgekommen bin.

  4. Nachgerechnet sagt:

    Die kürzere Parkdauer scheint als Grund nicht so ganz zu taugen.
    Letztes Jahr waren es im Schnitt 31,52€ je Parkschein und im Jahr zuvor 42,69€
    Solche Preise kommen doch nicht durch die normalen Parkzeiten von Tagesausflügen, Einkaufsbummel, etc. zustande. Selbst die Differenz von >10€ je Parkschein kann so nicht erklärt werden.

  5. Hmmm sagt:

    Herr Rebenstorf, warten Sie mal ab. Es wird noch weniger, wenn die öffentlichen Parkplätze in der Innenstadt wegfallen.

  6. Hej sagt:

    Bald werden die hat keine Einnahmen mehr haben, ein es keine Autos mehr gibt in der Stadt, von den Radlern kommt Ja kein Geld

  7. 6 8 10 sagt:

    is doch keen wunder.
    Wenn ich z.b. 3-5 euronen löhnen muss weil ich den konkreten zeitraum nicht festlegen kann (zb.arzt-termin), übergebe ich den restbestand an den nächsten, der die parklücke belegen möchte. Ob erlaubt oder nich interessiert mich kaum. Ich habe für die volle zeit bezahlt, also könnte ich auch einfach solange inner bucht stehenbleiben. Da ich aber keen egoist bin, zeige ich dem anderen abgezockten meine solidarität

    • Malte sagt:

      Handyparken ist das Geheimnis, dort spart man ungemein. oder eben Parkhaus, dann bekommt es wenigstens nicht die Stadt, und eine Kostenkontrolle ist auch drin…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.