Mehr Sicherheit für Halle: Silbersack holt Stahlknecht ins Boot

Das könnte Dich auch interessieren …

7 Antworten

  1. 10010110​ sagt:

    Na bei den Rentnern von Kröllwitz war das ja quasi ein Heimspiel. Da gab’s bestimmt reges Kopfnicken, als die von „diesen Jugendlichen“ geredet haben.

  2. OB Wähler sagt:

    Silbersack ist der einzige der OB Kandidaten, der das Thema Kriminalität und Sicherheit in Halle ernsthaft angeht.
    Den anderen „sind keine Probleme bekannt“. Egal, was die Statistiker und die Bürger vor Ort sagen…

    • D. Polzer sagt:

      Danke – endlich ein ernsthafter Kommentar – nicht das Spotten und Schlechtmachen, das heutzutage oft den echten Dialog ersetzen soll (aber nie kann)!
      Bless you.

      • D. Polzer sagt:

        Na ja – wollte nicht sagen, dass in den anderen Kommentaren „nichts Dialogmäßiges drin stecken würde“, sorry – mich nervt nur immer wieder dieser Spott, der das Gegenüber erst ‚mal erniedrigt … – ist nicht fair!

  3. W. Molotow sagt:

    Na immerhin hat er begriffen, daß die ganze Problematik nicht ohne Innenministerium /Polizei zu lösen ist.

  4. Isab sagt:

    Silbersack holt Stahlknecht ins Boot ? Wenn ich es nicht so mit den Knochen hätte würde ich mich jetzt vor lachen auf den Boden werfen. Der Eine holt der anderen Sinnlosen ins Boot ? Wer hat das Boot bezahlt ?? Wir armen Steuerzahler? Ich lach mich kaputt.

  5. Conrad sagt:

    Vielleicht sollte man sich vorher überlegen für welche Partei man sich als Oberbürgermeister aufstellen lässt. Die FDP hat doch im Bund seiner Zeit massiv den schlanken Staat propagiert und war der Meinung man braucht nicht so viel Polizei. Man hat damals viele Stellen abgebaut. Jetzt Plötzlich die Kehrtwende?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.