Mehr Zuzüge als Fortzüge in Sachsen-Anhalt

Das könnte dich auch interessieren …

5 Antworten

  1. Focus sagt:

    Ja, ja…das Wandern ist des Müllers Lust. Das Einwandern ist des Deutschen Frust.
    Sachsen-Anhalt ist ausgeblutet von deutschen Fachkräften, die im Westen mehr in der Lohntüte haben. Aber dafür haben wir Merkels Fachkräfte. Sie belohnen uns mit reichlichem Kindersegen und Hilfe im Niedriglohnsektor. Alles ist relativ. ?

    • Helena sagt:

      Die „Lenker und Leiter“ von Halle/S. haben Halle/S. ja auch zum „sicheren Hafen“ erklärt.
      Logisch, daß solche Aussagen mehr Zuzügler anlockt.

      • Achso sagt:

        Im Text steht ausdrücklich, dass 27% weniger Personen aus dem Ausland zugezogen sind.
        Aber in euren Kreisen sind Fakten bei der Meinungsbildung ja nur störend.

        • Helena sagt:

          @Achso
          Soll denn der „sichere Hafen“ nur für Ausländer gelten oder dürfen diese „Segnungen“ und Hilfestellungen bei/mit Allem auch Einheimische aus Deutschland wahrnehmen?

          Frage: Wer sind denn die Personen von „eure Kreise…?“

  2. Pupsi sagt:

    Ach kommen jetzt noch mehr Wessis hierher weil sie alles hier besser wissen können? Oder nur, weil Halle so schöne teure Wohnungen hat? Oder will hier die Grünanlagen verhüllt sind und Scheiße in der Saale schwimmt? Oder weil Händel in Halle lebte? Oder will wir Arbeitsplätze haben noch und nöcher? Na warum kommen die dem nun nach Halle? Weil die Menschen hier so lieb sind, na ja nicht alle aber die meisten, das kann sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.