Mercure-Hotel soll AfD rauswerfen

Das könnte dich auch interessieren …

58 Antworten

  1. Avatar 10010110 sagt:

    Wäre ja noch schöner, wenn jeder machen dürfte, was er wolle! 🙄

    • Avatar Stadtmensch sagt:

      Oder irgendwer auf dich hörte und sich vom Recht auf freie Meinungsäußerung und Versammlung abhalten ließe! Obwohl du natürlich eine Instanz im halleschen Internet bist. ?

  2. Avatar xxx sagt:

    Zahlt das Bündnis dann auch die Einnahmeausfälle? Coronabedingt ist die Gastro- und Hotelbranche eh schon durchgeschüttelt.

    • Avatar nix idee sagt:

      Welche Einnahmeausfälle?

      • Avatar xxx sagt:

        Ist die Frage ernstgemeint?
        Für alle Fälle: Keine Vermietung, keine Verpflegung = keine Einnahmen.
        Das ist doch gar nicht so kompliziert.

        • Avatar nix idee sagt:

          Herrlich, diese Glaskugelbeschwörer.

          • Avatar xxx sagt:

            Empfehle dir mal einen BWL-Kurs.

          • Avatar nix idee sagt:

            Lernt man da Glaskugelbeschwörungen und Zeitreisen?

            Das Hotel kann selbst entscheiden, ob es Einnahmen macht, indem es eine Veranstaltungen stattfinden lässt oder nicht. Das Bündnis fordert sie auf darauf, zu verzichten. Die Entscheidung trifft das Hotel. Demokratie und Marktwirtschaft ist eine harte Kombi, aber du schaffst das auch noch! (Tip: neben BWL auch Demokratie-Kurs besuchen)

          • Avatar AKImyLOVE sagt:

            Du bist heute erst geschlüpft, anders kann man sich deinen Zeitsprung nicht erklären.

  3. Avatar hallenser sagt:

    naja, ob man die AfD mag oder nicht,sie ist eine zugelassene Partei nach dem Grundgesetz. Und wenn das Bündnis „Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage“ auch auf dem Boden des Grundgestztes steht und keiene linke anarchiststische Diktatur anstrebt, muß es auch so eine Veranstaltung erdulden, genau so wie das hotel als Wirtschaftunternehmen seine Räume gewinnbringend vermieten darf. Noch ist die Afd nicht verboten.

    • Avatar Basti sagt:

      Anstatt sich für die Gesellschaft einzubringen und in den Diskurs mit diesen Leuten zu gehen, um ihre wirren Thesen zu entlarven, fällt denen immer nix Besseres ein, als zu blockieren. Damit schafft ihr es nicht, deren Wähler von der AfD wegzubekommen, sondern sie fühlen sich dann erst Recht bestärkt darin die zu wählen, die sich in die Opferrolle begeben, weil ihnen ständig ein Anlass dazu gegeben wird.

    • Avatar FCKup NZS and hail Satan sagt:

      Eine anarchistische Diktatur? Das muss du mir erstmal erklären.
      Oder ney, lass stecken, dass schaffst du nicht.

    • Avatar Rudi sagt:

      So ein Blödsinn es gibt in einer Demokratie kein Recht darauf, von Privatunternehmen schicke Kongressräume vermietet zu bekommen.

      • Avatar Lindemann sagt:

        Aber es gibt ein Recht, einem Privatunternehmen vorzuschreiben, wie es mit senem Eigentum zu verfahren und wie es seine Einnahmen zu generieren hat? Auf die Idee kann man eigentlich nur kommen, wenn man den Zusammenhang von Einnahmen und Leistung noch nicht so richtig wahrgenommen hat. Das Hotel macht, wozu es da ist und verstößt gegen kein Gesetz.

  4. mirror mirror sagt:

    Die Spinner verlassen den Boden der demokratischen Grundordnung.

    • Avatar Hallenser sagt:

      Nein, das tun sie nicht. Selbst „Spinner“ ist angesichts der vielen Toten durch rechtsextremistische Gewalt mehr als zynisch.

      • Avatar Matze sagt:

        Und was ist mit den vielen Toten und den vielen Straftaten linksextremistischer Gewalt? Sie scheinen da ja gehörige Unterschiede zu machen. Jede Form von Extremismus ist durch die Mehrheitsgesellschaft abzulehnen.

        • Avatar Ronny sagt:

          Wie äußert sich die Ablehnung denn? Durch Demonstrationen zum Beispiel? Oder die Forderung an ein Hotel, einen Bundeskonvent einer extremistischen Partei nicht auszurichten? 😉

          Vermutlich wird hier auf „Halle gegen Rechts“ angespielt, die – dem Namen nach – gegen rechtsextremistische Gewalt sind und vom kleinen „mirror“ als Spinner bezeichnet werden. Du bist ja auch gegen rechtsextremistische Gewalt (oder doch nicht?) und würdest demnach auch ein Spinner sein. Da du auch gegen linksextremistische Gewalt bist, wirst du von der Gegenseite sicher auch als Spinner (oder schlimmer) bezeichnet werden. Aber vielleicht macht dir das auch nichts aus. 🙂

          • Avatar Matze sagt:

            tatsächlich macht mit das nichts aus, da diese Bezeichnung nur von Extremisten kommt. „Halle gegen Rechts“ sind Linksextremisten und stehen nicht zur Demokratie in unserem Land, genauso wie die Rechtsextremisten auch nicht zur Demokratie in unserem Land stehen.
            Ich habe nichts gegen öffentliche und angemeldete Demonstrationen. aber einen Unternehmer zu verbieten ein Geschäft zu machen, dass widerspricht nun mal unserer Demokratie und unseren Freiheiten. Denn die Vermietung von Tagungsräumen und von Hotelzimmern ist nun einmal die Einnahmequelle eines Hotelbesitzers. Das er ein Hotel betreiben darf, dafür hat er eben eine Genehmigung, genauso wie er eine Baugenehmigung für sein Gewerbe hat.

          • Avatar Ronny sagt:

            Also ist „mirror“ ein Extremist? Na, lass ihn das mal nicht lesen. Dann erzählt er dir Geschichten aus der Sekundarstufe! 😉

            Es gab kein Verbot, es wird nicht mal eins gefordert. Du scheinst schon bei der Informationsbeschaffung Schwierigkeiten zu haben. Da sind dann Fehler in der Schlussfolgerung natürlich nicht weiter überraschend. 🙂

            Eine Baugenehmigung für sein Gewerbe – auch weißt du, ich will gar nicht wissen, wass du damit versuchst, auszudrücken. 🙂

          • Avatar Matze sagt:

            Ach Ronny, natürlich haben sie ein verbot gefordert und sogar eine Straftat angedroht und du wirst es nicht glauben, sogar vollzogen. Scheiben eingeschlagen und Buttersäure versprüht.
            Das ist halt Demokratie nach Ronny-Art.

          • Avatar Ronny sagt:

            Ach Matti, sie haben nicht gefordert, dass die Veranstaltung verboten wird. Du weißt wohl nicht, was ein Verbot ist? Auch eine Straftat haben sie nicht angedroht, denn wie du selbst gesagt hast, ist nichts gegen öffentliche und angemeldete Demonstrationen (übrigens auch nicht gegen spontane) einzuwenden. Nur das haben sie angekündigt.

            Was du mit Scheiben und Buttersäure machst, ist dein Ding. Das Bündnis „Halle gegen Rechts“ hat damit jedenfalls nichts zu tun. Es sei denn, dir liegen abermals Informationen vor, die bisher kein anderer hat. Aber nach deinen bisherigen Kommentaren unter diesem Namen zu urteilen, ist dein Wissensstand in Umfang und Genauigkeit äußerst beschränkt. 😉

          • Avatar Sachverstand sagt:

            Die Hotelkette „Mercure“ wird wegen der nun abgesagten, kam vor wenigen Minuten, völkischen Zusammenkunft nicht in die Pleite getrieben. Kannst also wieder zu normalen Atmung übergehen, @Matze.

          • Avatar xxx sagt:

            „Was du mit Scheiben und Buttersäure machst, ist dein Ding. Das Bündnis „Halle gegen Rechts“ hat damit jedenfalls nichts zu tun. Es sei denn, dir liegen abermals Informationen vor, die bisher kein anderer hat.“

            Anscheinend liegen aber dir Informationen vor, nämlich dass „Halle gegen Rechts“ NICHTS damit zu tun hat.

          • Avatar Ronny sagt:

            „Anscheinend liegen aber dir Informationen vor, nämlich dass „Halle gegen Rechts“ NICHTS damit zu tun hat.“

            Mir liegen keine vor, DASS sie damit zu tun haben. Das ist diese blöde Unschuldsvermutung. Ein rechtstaatliches Konzept und offenbar nicht jedem geläufig. 😉

          • Avatar xxx sagt:

            „Mir liegen keine vor, DASS sie damit zu tun haben. Das ist diese blöde Unschuldsvermutung. Ein rechtstaatliches Konzept und offenbar nicht jedem geläufig.“

            Hübsche Ausrede, habe ich schon drauf gewartet. Deine Formulierung
            „Das Bündnis „Halle gegen Rechts“ hat damit jedenfalls nichts zu tun.“
            war aber zumindest mangelhaft.

          • Avatar Ronny sagt:

            Nun habe ja nicht ich behauptet, dass sie etwas damit zu tun hätten, sondern mich auf die bisherige Sachlage berufen. Das kann zugegeben nicht jeder. Aber nicht jeder kann alles. 😉

        • Avatar xxx sagt:

          „Und was ist mit den vielen Toten und den vielen Straftaten linksextremistischer Gewalt?“

          „viel“ kann man statistisch präzisieren:

          2016 und 2017 Tötungsdelikte/ versuchte T. gesamt
          rechts: 23, links: 9

          Gesamtzahl Straftaten 2016
          rechts: 22471, links: 5230

          https://www.deutschlandfunk.de/nachgefragt-rechts-und-linksextremistisch-motivierte.2852.de.html?dram:article_id=426767

          • Avatar AKImyLOVE sagt:

            Stellst Du hier wirklich gerade Zahlen gegenüber? Ist das dein Ernst?
            Dies ist kein Fußballspiel, hier geht es um Menschen!
            Bei Links müsste eine 0 stehen, steht es aber nicht.
            Dir ist nicht mehr zu helfen.

  5. Avatar Hornisse sagt:

    @xxx:das glaube ich wohl eher nicht,dass diese Leute den Ausfall bezahlen.

  6. Avatar JEB sagt:

    Bündnis gegen Recht fordert wieder mal, und droht gleich mal mit .
    Das übliche linke „Demokratieverständnis“

  7. Avatar Regimenter sagt:

    Irgendwo wird die Veranstaltung statt finden.Jeder 5.hat die AfD in S.A. gewählt.Schade für den Verlust der Einnahmen für das Hotel.

  8. Avatar Alois Maier sagt:

    Wie wäre es wenn das Bündnis gegen Rechts mal was sinnvoll es machen würde . Jetzt wo das Haus in der Adam Kuckhoff
    Str. geräumt ist könnten Sie ja die Fassade wieder in Ordnung bringen . Aber außer Geschrei haben diese Leute nichts drauf .

  9. Avatar Veit Zessin sagt:

    Ähnliche Bilder gibt es in schwarzweiß von vor 90 Jahren. Damals wurden Schilder „Kauf nicht beim Juden“ hochgehalten und potentielle Kunden vertrieben. Heute stigmatisiert man Gastwirte und Hotelketten, die demokratischen Parteien Räumlichkeiten sowie Speis und Trank zur Verfügung stellen. Knicken diese nicht ein, werden Fassaden beschmiert, Scheiben eingeworfen, Buttersäure-Attacken verübt. So geschehen hundertfach in Deutschland in den vergangenen Jahren. – Haben es die Hoteliers in der gegenwärtigen Wirtschaftskrise nicht schon schwer genug und sind froh über jeden potenten Kunden? Der jüdische Publizist Henrik M. Broder hat zu derlei Methoden vor wenigen Tagen treffend bemerkt: Der Antifaschismus ist der Faschismus des 21. Jahrhunderts.

    • Avatar Ondrak sagt:

      In wie weit eine Partei, von der zumindest ein Teil vom Verfassungschutz beobachtet wird, weil dieser meint, es lägen „hinreichend gewichtige tatsächliche Anhaltspunkte dafür vor, dass von ihm Bestrebungen gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung ausgehen“, tatsächlich „demokratisch“ ist, darf doch wohl bezweifelt werden.
      Darüber hinaus, gilt das Recht auf freie Meinungsäußerung nicht nur für die AFD, sondern auch für ihre Gegner.
      Eine Gleichstellung, mit der nazionalsozialistischen Judenverfolgung ist an dieser Stelle nun wirklch absolut unangebrach und in jeder hinsicht falsch.

      • Avatar Matze sagt:

        Wie sie richtig geschrieben haben werden ein paar Teile der Partei vom Verfassungsschutz beobachtet. Das heißt nicht, dass sie vom Verfassungsschutz verboten wurden. Also sind sie eine Demokratische Partei.
        Das verbieten von Geschäften eines privaten Unternehmens ist dagegen tatsächlich verboten und erfüllt den Tatbestand der Bedrohung und Nötigung.
        Wenn man etwas gegen die AfD erreichen will, dann sollte man selbst nicht das recht brechen, sondern einen Demokratischen Weg finden.

        • Avatar Ronny sagt:

          Also demokratisch würde ich die Partei jetzt nicht gerade nennen. Wenn man sich die Interna ansieht, die illegalen Zahlungsverpflichtungen der Abgeordenten („Spenden“), die Einflussnahmen durch ominäse Geldgeber aus dem Ausland, die „Dienstanweisungen“ bei den Abstimmungen, die Rauswürfe wegen Ungehorsam usw. – das hat nicht viel mit Demokratie zu tun. Von der parlamentarischen Arbeit mal ganz zu schweigen! 🙂

          Aber interessant, dass du der AfD Rechtsbruch unterstellst. Du scheinst über gewisse Informationen zu verfügen. Über juristisches Grundwissen allerdings nicht. 😉

          • Avatar Matze sagt:

            Interessant, das Du der AfD unterstellst keine demokratische Partei zu sein. Du scheinst mehr zu wissen als der Verfassungsschutz.
            Und mit ominösen Spenden haben sicher andere Parteien mehr Erfahrung.

          • Avatar Ronny sagt:

            Du verwechselst „demokratisch gewählt“ mit „demokratisch organisiert“. 😉 Vielleicht kennst du aber auch den Unterschied gar nicht. Und dass sie bei der AfD Probleme mit der Verfassungstreue haben, ist ja wohl Allgemeinwissen und nicht erst seit der letzten Meldung zur Beobachtung durch den Verfassungsschutz bekannt.

            Auch die NSDAP wurde mal demokratisch gewählt. Was danach passierte, wird dich umhauen, sobald du es im Fach Geschichte erfährst. Da möchte ich nicht vorgreifen, obwohl das ebenfalls zum Allgemeinwissen gehören sollte, selbst für Schulabbrecher. 😉

          • Avatar Matze sagt:

            Ach Ronny. Das sind aber nun Unterstellungen. Solange die Partei nicht verboten wurde ist es ein ganz normale Partei in unserer Demokratie. Wenn dem nicht so wäre, dann müsste man sie ja auflösen. Ist das der Fall?
            Mit Behauptungen und Unterstellungen machst du dich nur noch lächerlicherer als du eh schon bist.

          • Avatar Ronny sagt:

            Nein, nicht erst das Verbot macht sie zu einer „unnormalen“ (hier:undemokratischen) Partei. Vielleicht verfolgst du ja wirklich keinerlei Berichterstattung oder nur ausgewählte und gründlich vorsortierte. 🙂

            Eine verfassungsfeindliche Partei wird auch nicht sofort und ungefragt „aufgelöst“. Siehe NPD, DVU, Republikaner, III. Weg und wie die (Neo)Nazi-Sammlungen noch alle heißen. Auch die tatsächlich verbotene SRP war eine demokratisch gewählte (aber eben keine demokratische) Partei. Die standen allerdings noch zu ihrer Überzeugung. Heut wird ja so lange wie möglich gewieselt, um fleißig staatliche Gelder kassieren zu können.

            Viele Grüße,
            der lächerliche Ronny, der dich so hart triggert. 😉

          • Avatar Matze sagt:

            Ach Ronny und seine Welt die er sich selbst malt. Eine Partei die Verfassungsfeindlich wäre wird nun mal verboten. Da wir nun einmal in einer Demokratie leben. Scheint dir nicht bewusst zu sein.
            Du unterstütz ja lieber Leute die sich undemokratisch verhalten wie „Halle gegen Rechts“, aber so sind halt unsere Extremisten.
            Da kann man nun einmal nicht machen.
            Das sie ihre Drohungen gegen das Mercure-Hotel wahr gemacht haben interessiert ja den Ronny auch nicht. Für ihn scheint Gewalt und Bedrohung ein legitimes Mittel seines Demokratieverständnisses zu sein.

          • Avatar Ronny sagt:

            Die NPD – klar verfassungsfeindlich – wurde nicht verboten. Der letzte, wohl erfolgreichversprechendste Versuch, wurde sogar abgebrochen, weil die Partei an Bedeutung verloren hat. Aber sicher wirst du in deine Bubble davon nicht mitbekommen. 🙂

            Die einzige „Drohung“ war, am Sonnabend (das ist erst übermorgen) eine Demonstration durchzuführen, wenn die Veranstaltung der Rechtsextremisten doch stattfinden sollte. Du solltest mit den Anschuldigungen etwas zurückhaltender sein, wo du doch selbst so schnell mit dem Jammern anfängst. Da hilft dir dann nämlich im Zweifel auch nicht, dass du eine Ahnung hast, was eine Straftat ist und was nicht. 😉

          • Avatar Ronny sagt:

            Sollte natürlich „… keine Ahnung …. “ im letzten Satz heißen. Aber das dürfte ja klar sein. 😉

          • Avatar Matze sagt:

            Da siehst du Ronny. Die Partei hätte man verboten. So läuft es in einer Demokratie. Man hat ihr sogar die Finanzierung gestrichen. Hast du natürlich nur absichtlich vergessen.
            Solange also kein Verbot existierst ist es eine demokratische Partei in unserer bunten Parteienlandschaft.
            Da kannst du Verleumdungen und Behauptungen aufstellen und machen, es ändert nichts. Aber ist doch schön, dass du in deiner kleinen Welt es anders siehst.

          • Avatar Ronny sagt:

            Die Finanzierung wurde ihr gestrichen, weil sie mehrfach gegen die gesetzlichen Regelungen zur Parteienfinanzierung verstoßen hat. Das hat übrigens auch die AfD schon mehrfach. Freu dich also nicht zu früh! 😉

            Und nein, eine demokratische Partei erkennt man nicht daran, dass sie nicht verboten ist. Ich habe dir schon welche aufgezählt, die nicht verboten sind, aber trotzdem nicht demokratisch. Vielleicht verstehst du es, wenn ich dir noch ein paar aufzähle? (vermutlich nicht): Die Linke (demokratisch?) MLPD (demokratisch?) DKP (demokratisch?)

            Du kannst ja mal nach „anti demokratische partei“ googeln. Aber nicht erschrecken! 😉

    • Avatar Vogelschisser sagt:

      Immer wieder die selben unverschämten Gleichsetzungen. Aus welcher Ecke sowas kommt muss man da gar nicht explizit äußern, der Schreiber solcher Zeilen entblößt sich selbst.

  10. Avatar BlaBla sagt:

    Das so genannte Bündnis „Halle gegen Rechts“ bla bla soll sich in Halle um ungelegte Eier kümmern! Schwachköpfe gibt es im Saalekreis schon genug!

  11. Avatar Lindemann sagt:

    Rassismus!! ?Unfassbare Vorurteile!! Dabei wirst Du so dumme Menschen in so großer Anzahl auf dem Dorf nicht finden. Das ist ein reines Stadt-Phänomen

    • Avatar Pippi L. sagt:

      „Dabei wirst Du so dumme Menschen in so großer Anzahl auf dem Dorf nicht finden.“

      Das liegt an der wesentlich geringeren Einwohneranzahl (Prozentrechnung).

      • Avatar Lindemann sagt:

        ???…genau!!! Glaube ruhig daran! Vielleicht kommt es einem auch nur so vor, dass Halle verblödet, weil die Behämmerten dort ständig ihre Meinung kundtun müssen (wegen der Meinungsfreiheit und so, weeßte ?) Außerdem – wo Du schon die Prozentrechnung erwähnst: es sind viele kluge Hallenser in den Speckgürtel im Saalekreis abgewandert und die meisten Duste sind dageblieben. Das sieht auch prozentual nicht gut aus.?

  12. Avatar Aktivist sagt:

    Sie sind wieder da, die neuen Nazis! Diesmal von links. Und wieder auf der Straße.

  13. Avatar Sachverstand sagt:

    Immer wieder nett, die muntere Schar der Faschoversteher mit ihrem Geschwurbel von „Gewählter demokratischer Partei“, „Demokratieverständnis“, „Meinungsfreiheit“ und die „neuen Nazis von links“ dürfen natürlich auch nicht fehlen.

  14. Avatar nochn alter heimstätter sagt:

    Also ich bin nun kein „Faschoversteher“, aber Parallelen sehe ich schon.

    Die braune SA ging erst verbal dann brutal gegen alles vor, was nicht in ihr Weltbild paßte.
    Erinnerung aus Kinderzeit: 1945 – ein SA-Trupp kam die Straße entlang mit Fahne. Die Fahne war (als Sinnbild des Föhrers – Geßler Hut ? ) zu grüßen. Ein alter Mann tat es aus welchen Gründen auch immer, nicht. 2 Mann scherten aus und schenkten dem Alten gehörig ein, dann schlossen sie wieder auf und ließen den Alten blutend liegend zurück.
    Reaktion?- von Beifall über Zurückhaltung bis letztendlich Hilfeleistung- von ner Verkäuferin aus’m Laden.

    Und heute?, genau das gleiche, aber rot-kommunistisch eingefärbt. (Mische rot u. grün und du bekommst? )
    Erst materieller Terror und dann geht es an die Menschen- weit sind wir nicht mehr davon entfernt!
    An der Sprache und Literatur hat man sich schon vergriffen, der Gesinnungsterror läuft bereits.
    Und der (großdeutsche) RundFunk begleitet alles (wie gehabt ) in „befohlener Weise 🙁

    Wer mag sollte mal lesen und hoffentlich auch verstehen. Ich kannte sie, eine großartige Frau mit Weitblick!
    https://www.achgut.com/artikel/baerbel_bohley_die_frau_die_es_voraussah

    • Avatar Röderberg1848 sagt:

      Du zeigst mehr Verständnis, als dir bewusst ist. Du bekommst es vielleicht nicht mit, aber der antrainerte Whataboutismus und die abgeguckte, nacherzählte falsche Äquivalenz lassen dich schon das Offensichtliche nicht sehen.

      Das ist leicht zu ändern, aber das musst du wollen. Daran wird es wohl scheitern. Das Narrativ in deiner Blase fühlt sich einfach zu gut an und löst so viele Probleme mit (vermeintlich) simplen Antworten…

      • Avatar nochn alter heimstätter sagt:

        Meine Blase ist die Lebenserfahrung von 1938 bis jetzte, inklusive der unterschiedlichen Meinungen in meiner Familie.
        Also über 2 Diktaturen , die braune und sed-rote, jetzt kommt gerade die dritte auf- die Vereinigung von rot/grüner Bevormundungsideologie.
        Die sind nach meiner Einschätzung gar nicht so weit auseinander: Bevormundung, Gewalt, polit. Zuchthäuser, Morde der RAF- wobei die Mörder dann im soz. Staat bei den Gesinnungsgenossen Unterschlupf fanden.
        Um deinen Horizont über meine Blase etwas zu erweitern:
        Wenn du das, was ich in dieser Zeit über Kulturen, Menschen aller Rassen, Systeme ,unterschiedliche Lebensweise (inclusive Toleranz)etc. pp. erlebt und „aufgesaugt“ habe, solltest du auch bei heutiger Reisemöglichkeit für den Besuch dieser Orte etwa 5-6 Jahre einplanen . Ich war bis zur „Entstempelung“ meines Buches durch deine Gesinnungsgenossen? etwas länger unterwegs, aber wir mußten ja auch arbeiten. 😉
        Kleine Hilfestellung: Suchmaschine bedienen und “ DEVPY5MP“ eingeben, dann wird das schon 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.