Mia und Finn die beliebtesten Vornamen in Sachsen-Anhalt

Das könnte dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. 10010110  sagt:

    Wie einfallslos ist das eigentlich, sein Kind immernoch Mia oder Finn zu nennen? 🙄

    • Seb Gorka sagt:

      Ziffernfolgen sind viel „cooler“, in Deutschland als Name aber nicht zulässig. Was wäre denn ein einfallsreicher Name, deiner Meinung nach? (Damit du nicht in den Verdacht gerätst, immer nur zu meckern, auch wenn es „diese Leute“ überall gibt.)

  2. Texas sagt:

    Woher auch immer der Herr Bielefeld seine statistischen Informationen bezieht?! Wären da nicht eher das statistische Landesamt oder die Standesämter der richtige Auskunftgeber?

    • Seb Gorka sagt:

      Das wird schwierig. Weder die statistischen Landesämter, noch die Standesämter führen derartige Statistiken.

      Hast du denn andere Rangfolgen ermittelt? Klaus und Gisela vielleicht? Texas wird es wohl nicht sein. Mit dem Namen bist du sicher allein auf der Welt.

      Falls dir wirklich etwas daran liegt, Herr Bielefeld hat seine Vorgehensweise schon seit vielen Jahren dokumentiert und in diesem neumodischen Internetz zur Ein- und Ansicht archiviert: https://www.beliebte-vornamen.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.