Mittelaltersuppe, Ritterspiele und Musik: Saisonabschluss auf Burg Giebichenstein

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Röderberg1848 sagt:

    Leider ist „DuBistHalle“ ja kein Forum, bei welchem man selber ein Thema eröffnen kann.
    Darum stelle ich meinen Beitrag mal hier mit rein, denn auch wenn es nicht ganz passt, hat er sehr wohl Bezug zu Halle und vor allem zu Giebichenstein.

    Im Gedenken:

    Heute vor 100 Jahren, am 28.10.1916, kam der Giebichensteiner, Hptm. Oswald Boelcke, im Alter von 25 ½ Jahren, durch einen tragischen Unfall ums Leben.
    Boelcke gilt als der Pionier der Luftkampftaktik und war wohl zu seiner Zeit der erfolgreichste und bekannteste Jagdflieger weltweit.

    Er bildete u.a. auch den, dann als Fliegerass und „Roten Baron“ bekannt gewordenen deutschen Jagflieger, Manfred von Richthofen aus.

    Erstaunlich ist, daß sein Ehrengrab auch heute noch in Dessau zu besichtigen ist und es nach 1945 weder von der sowjetischen Besatzungsmacht, noch von den dann folgenden Propagandisten der DDR geschliffen oder geschändet wurde.

    Dies zeigt die hohe Wertschätzung, welche man Hptm. Boelcke auch systemübergreifend zollte.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Oswald_Boelcke

  2. Meckerbock sagt:

    flieger grüss mir die sonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.