Modernere Mobilwachen der Polizei an der Moschee und der Synagoge – auch mit Klimaanlage

Das könnte dich auch interessieren …

7 Antworten

  1. glatzköpfige Hohlbirne sagt:

    Alles wegen so einer rechten Knalltüte.

  2. Verblödung voll im Gange sagt:

    Was soll das. Wer glaubt den daran das sich das in den nächsten 5 Jahren genau hier wiederholt? Es reicht doch wohl wenn zu Veranstaltungen dort paar Polizisten da sind. Aber 24 Stunden 365 Tage ist doch wohl übertrieben, ein leeres Gebäude zu Bewachen.

  3. Hornisse sagt:

    Ob die das selbst bezahlen?Nach den Autos die die Besucher fahren ist Geld sicher kein Problem.

    • Schädlingsbekämpfer sagt:

      Allein ihr Kommentar beweist bereits wie absolut notwendig dieser Polizeischutz (leider!) ist.

      • Naturschutzbeauftragte ;) sagt:

        Der gleiche Vorfall wird sicherlich nicht wieder genauso stattfinden. Man kann nicht jede (leider) vorstellbare Situation vorher mit Polizisten absichern.

      • T. sagt:

        Ach… Es sollen wohl die teuren Autos bewacht werden?

      • Franz2 sagt:

        Zumal die Art des Autos heutzutage kaum auf die eigene finanzielle Situation schließen lässt. Man hört unterschwellig den Neid heraus – vielleicht ist das Auto aber auch abbezahlt, weil man es sich VERDIENT hat .. ? Heutzutage kann sich jeder Spacko mit Cappy und Silberkette und Proleten-Tuner ein Auto „leisten“ was ordentlich aussieht. Zinsen sind niedrig und wenn man vorhat über 8 Jahre abzustottern, kann jeder ne Luxusmarke fahren.

      • Sozialfuchs gegen Mafia sagt:

        Wo denken Sie denn hin…??
        Die mobilen Wachen sollen bestimmt darauf achten
        das sich auch alle an die Corona-Maßnahmen halten.

    • Sozialfuchs gegen Mafia sagt:

      Das bezahlt natürlich der deutsche Steuerzahler. Wer auch sonst?

  4. Sho sagt:

    Na klar für die Moschee kanns ja nicht gut genug sein. Dafür ist Geld da

  5. Hallo sagt:

    Mobilwachen für den Islam während in der Konzerthalle geklaut wird. Na wer kümmert sich denn nun um wen in Deutschland? Deutsche zuerst oder wie muss das heißen? Tja man muss gar nicht rechts sein um auf diesen Satz zu kommen. Von mir gibt’s kein Geld für diese Wache, die Moslems können auf sich selbst aufpassen.

  6. Itzig sagt:

    Irgend etwas kann nicht stimmen, wenn private Glaubensgemeinschaften so beschützt werden müssen !

  7. Der Frosch mit der Maske sagt:

    Ich halte die mobilen Wachen auch für übertrieben. Ich denke Kameraüberwachung und Kontrollgänge hätten es auch getan. Zumindest bei dem jüdischen Friedhof, bei der Moschee setze ich mal ein großes Fragezeichen ob das sein muss. Wenn man nachts am jüdischen Friedhof vorbei fährt und sieht schlafende Polizisten im Auto sitzen dann ist auch kein Schutz gegeben. Und oft läuft auch noch der Motor vom Streifenwagen

    • Thor sagt:

      Ja und….? Ich stelle es mir wahnsinnig frustrierend vor, Nacht für Nacht, bei den Temperaturen im Auto darauf zu warten das sowieso nichts passiert. Meinen Respekt den Polizisten. So haben die sich sicher bei der Berufswahl ihr Tätigkeitsfeld nicht vorgestellt.

  8. Fadamo Fadamo sagt:

    Wurde auch auf eine Toilette geachtet und Waschgelegenheit ? Nach dem Stuhlgang sollten sich die Polizisten die Hände waschen können.

  9. Simone sagt:

    Aufwand und Nutzen stehen in keinerlei Verhältnis. Wer will was von den Synagogen? Wie lange will man die Bewachung noch fortsetzen? Die Kirchen werden auch nicht geschützt nach einem Anschlag.
    Eher sollten die Streifen in der Innenstadt und den bekannten Brennpunkten verstärkt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.