„Mr könn och ohne“: wieder Karneval in Halle – Session wird am 11.11. eröffnet

Das könnte dich auch interessieren …

7 Antworten

  1. Exilhallenser sagt:

    Also dieses ganze Karnevalsding passt meines Erachtens ins Rheinland, aber nicht nach Halle. Solche Veranstaltungen wirken auf mich einfach nur deplatziert.

    • xxx sagt:

      Stimmt, bei den Straßenumzügen sind deutlich mehr Teilnehmer als Zuschauer zu sehen.

      • Beerhunter sagt:

        Also abschaffen🤔😱 wie sieht es da mit“unsinnigen“ Demo’s , Kundgebungen und sonstigen Firlefanz aus🤔 Weihnachtsmarkt, Salzfest, Laternenfest (ehem. Pressefest), Händel-Fest……🤔😱🙈immer erstmal dagegen! Die Arbeit und das Engagement der Organisatoren,pfui Teufel! Nicht zeitgemäß! Nur immer weiter so 🙈🙈🙈🙈

        • xxx sagt:

          „Die Arbeit und das Engagement der Organisatoren,pfui Teufel!“

          Wenn es kaum jemanden interessiert (außer den direkt Beteiligten samt ihrer Verwandtschaft), ist das alles mehr oder weniger für die Katz‘ – vielleicht sollte man dann lieber nach einem sinnvolleren Hobby suchen.

          • Beerhunter sagt:

            Von Vereinen hast du scheinbar keine Ahnung 🤔 Von Traditionen die in der DDR unterdrückt wurden auch nicht 🤔das sie nach der Wende wiederbelebt wurden auch nicht 🤔 Volksfeste gab es ja nie🤔ausser die aufdiktierten👍einmal im Jahr und dann aufregen🙈

  2. Clown sagt:

    Ich bin auch der Meinung , daß solches Rumhampeln hier deplatziert ist.

  3. lederjacke sagt:

    Ohne Alkohol? Käme auf einen Versuch an.

  4. HALLEnser sagt:

    Lasst sie machen … es gibt auch viele, die es erfreut. Und Freude ist aktuell wichtig, ein Beitrag für Normalität, danke.

  5. Fritz sagt:

    @HALLEnser…die einzigen welche sich freuen sind Rentner und Hartz4er mit ihren Kindern ( da zu Hause). Der Rest geht an diesem Tag um diese Zeit arbeiten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.