Mutmaßlicher Brandstifter schweigt zu Vorwürfen, Entscheidung Haftantrag heute

5 Antworten

  1. Herr Schweighofer sagt:

    Schweigen ist gold und reden ist silber.

    • Fadamo Lausbube sagt:

      Heute muss man aufpassen was man sagt. Gerade als Beschuldigter.
      Ich würde auch schweigen und zuhören, was die Ermittler mir zu sagen haben. Denn manche Ermittler verdrehen einem das Wort im Munde.

      • Seb Gorka sagt:

        Als Beschuldigter musste man schon immer aufpassen, was man sagt. Das ist nicht erst heute sinnvoll. Man kann natürlich auch zugeben, wenn man etwas angestellt hat. Unsere Polizei wäre sehr dankbar.

      • Kronprinz sagt:

        Würden Sie schweigen, wenn Sie die Brände gelegt hätten oder würden Sie schweigen, wenn Sie mit den Bränden nichts zu tun haben?

        Nur um das klarzustellen: Ich bin ein absoluter Verfechter des Schweigerechts für Beschuldigte, aber hier als erstes den Ermittlern etwas zu unterstellen ist wohl sowas von daneben.

        • Fadamo Lausbube sagt:

          Du vergisst, dass es auch Deutsche Polizisten gibt, die in Amerika eine Ausbildung genossen haben.
          Heute ist in Deutschland alles möglich !

          • HansimGlueck sagt:

            Was denn?
            Oder hast du Angst für deine Unterstellungen belangt zu werden?

          • Kronprinz sagt:

            Ich vergesse gar nichts, totaler Blödsinn, was Sie hier an den Haaren herbei ziehen wollen. Sie gucken offensichtlich zu viele Filme.

            Ich sehe schon die dutzenden Halleschen Polizisten, die von ihrer amerikanischen Ausbildung wiedergekommen sind und dem mutmaßlichen Brandstifter die Aussage/Nichtaussage im Munde herum drehen. Vergessen Sie aber keinesfalls die vielen in Amerika (und Saudi – Arabien!) ausgebildeten Staatsanwälte und Richter! 😂😂😂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.