Mutter und Tochter: Schwarzfahrt, Haftbefehl, Angriff auf Bundespolizisten samt Beleidigungen und Beißattacke

5 Antworten

  1. JM sagt:

    Sind das die beiden vom Bewerbungsgespräch bei der Polizei?

    • JMR sagt:

      „Die Deutsche wurde im Juni 2019 durch das Amtsgericht Apolda wegen Verwendens verfassungswidriger Kennzeichen…“

      Nein, nur eine (wie im Verlauf ersichtlich) dumme Nazi-Trulla und ihre arme Tochter.

    • Marco sagt:

      @JM „Sind das die beiden vom Bewerbungsgespräch bei der Polizei?“

      Das wär so der Hammer, wenn die Geschichte noch so weiter gegangen wäre, dass sie dann nach Abnahme des Führerscheins mit der Bahn „weitergezogen“ sind…. 😀

  2. Carmen SILL sagt:

    Naja man kann es auch übertreiben, ich finde es unmöglich dass 15 jährige die noch kein eigenes Einkommen haben schon den vollen Fahrpreis bezahlen müssen, da bräuchte man nicht so kleinlich sein, und könnte ein Auge zudrücken. Und das eine Mutter wegen nicht einmal 400 € ein Haftbefehl bekommen hat finde ich auch mehr als lächerlich, solange Deutschland mit zweierlei Maß gemessen wird unglaublich!

    • 10010110  sagt:

      Bei der Beanspruchung einer Leistung geht es nicht ums Einkommen, sondern um die tatsächliche Beanspruchung. Ein 15-jähriges Kind braucht Platz wie ein Erwachsener, macht Dreck wie ein Erwachsener, verursacht also auch Kosten wie ein Erwachsener, ergo muss es auch so viel Geld wie ein Erwachsener zahlen. Und irgendwo muss ja eine Grenze gezogen werden. Bei Geschwindigkeitsbegrenzungen drückt die Polizei auch kein Auge zu, wenn einer 10 km/h schneller fährt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.