Neil Armstrong – und illegale Substanzen? Hauptsache Halle empört über Linken-Stadtrat und spricht von Fehltritt

Das könnte dich auch interessieren …

33 Antworten

  1. Karli sagt:

    Immer schön locker bleiben, nicht gleich völlig die Nerven verlieren.

  2. Eibacke sagt:

    Boah eh sind die dünnhäutig. Das Planetarium kannst du auch nach Schnatterinchen benennen und hätte den selben Effekt.

  3. Verab-Schied-ung sagt:

    Der Schied arbeitet als Referent und berät die StR-Fraktion „DieLinke“. Demnächst reden die vielleicht alle so!

    • Hallenser sagt:

      warum haben Linke eigentlich so selten ordentliche Berufe? Sind diese ganzen Referate tatsächlich Pöstchen für Linke, die nichts ordentliches gelernt haben? Kann mich jemand aufklären? Ich bin übrigens Kfz-Mechaniker mit festen Arbeitszeiten.

      • Eibacke sagt:

        Kann es sein, dass du zu viele Abgase einatmest oder was verleitet dich zu einem so sinnfreien Kommentar? Bin übrigens Lagerist, links und habe wie alle die arbeiten gehen feste Arbeitszeiten. Aber lebe ruhig weiter in deiner Blase voller Vorurteilen! Eibacke 🤦‍♀️🤦‍♂️

  4. M.Ney sagt:

    Viel Wind um Nichts. Das Teil steht in Halle.Warum soll es nicht den Namen eines Deutschen tragen? So ein Scheiß. Der Herr Wels soll nicht soviel Welle machen.

  5. Bierflaschensammler sagt:

    Ich stehe gerade aufm Schlauch, also ohne Bier da. Kann mir jemand den „Witz“ der Aussage mit irgendwelchen illegalen Substanzen erklären?

  6. Medea sagt:

    Also Humor hat er auch nicht.

    Der Text erinnert vom Stil her an Herrn AHA-Liste.

  7. Beerhunter sagt:

    Wahrscheinlich verwechselt der Herr da Personen😂😂😇dachte da vielleicht an den Radprofi🙈😇😂😂😂 naja , sind halt Politiker 🙈😂armes Halle😂😇wenn solche Entscheidungen treffen sollten 🙈🙈😇😂

  8. hallenser sagt:

    Klingt, als ob die Stadtrats-Fraktion „Hauptsache Halle“ sich die Praktiken der SED abgeguckt hat : „Auf Beschluß von Partei „Hauptsache Halle“ und Regierung (Bürgermeister) soll das Planetarium…..
    Ja , Neil Armstrong könnte auf dem Mond gewesen sein, wer weiß das wirklich genau, er war aber nie in Deutschland und hat vielleich auch noch nie was von Halle gehört. und er hat sicher auch bei seinen Jagdfliegereinsätze außerhalb der USA an kriegsverbrechen teilgenommen.
    Aber darüber wird nicht debattiert.

  9. Joker sagt:

    Ich habe keine illegalen Substanzen zu mir genommen und erlaube mir einen Namensvorschlag. In Halle sollen doch mehr Straßen und dergleichen nach Frauen benannt werden. Warum nicht das Planetarium nach der ersten Frau im All? Walentina Tereschkowa ! Außerdem war diese Frau eine gute Linke, sogar Kommunistin! Dieser Vorschlag hat doch bestimmt eine große Zustimmung bei den etablierten linken Parteien und Gruppierungen.

  10. 10010110 sagt:

    Getroffene Hunde bellen, würde ich sagen. 😀

  11. MS sagt:

    Also nen ironischen Namensvorschlag einreichen (anders ist dass ja kaum zu erklären), aber selber Ironie oder Sarkasmus nicht erkennen. Und Twitter als Medium zur Stadtratsarbeit bezeichnen… gütiger Himmel, ist der Wels beim Springen in ein leeres Becken gefallen?

  12. kritiker sagt:

    Warum werden solche Aussagen im Stadtrat diskutiert und sorgen für Empörung und der Brüllzwerg vom Markt darf sagen was er will?

  13. Ich sagt:

    Die Atmosphäre in Halle ist so oder so schon vergiftet 🤷

  14. Beerhunter sagt:

    Also auch ein Verschwörungstheoretiker🙈🙈am besten Laila, nach dem Hund der Russen😇😇🙈😇😇man kann aber auch überall ein Haar finden🙈 Debatten gibt’s🙈🙈🤔😇

  15. Clown sagt:

    Wir können das Planetarium auch nach meiner Frau benennen.Die hab ich voriges Jahr auf den Mond geschossen.

  16. Blackbird sagt:

    Der Hund hieß Laika

  17. Bierflaschensammler sagt:

    Otto August Rosenberger, Freimut Börngen oder Ernst Kohlschütter fallen da einem ein. Die haben hallische Wurzeln oder waren in Halle aktiv und hatten mehr mit Astronomie zu tun als irgendein Schäferhund oder Kosmonauten.

  18. Jeg sagt:

    Genscher Planetarium dann hätten wirs

  19. Jeg sagt:

    Bleibt mal sachlich und benehmt euch! Jähn als erster Deutsche wird ewig selbe Verdienste haben, ob es euch passt ist oder nicht. Ich weiß, ihr ertragt es nicht

  20. Kgl sagt:

    Linke und rechte gehören wahrscheinlich nicht in einen Stadtrat und so verhalten sich die meisten Stadträte auch

  21. Thomas Hahmann sagt:

    Ich bin inzwischen absolut gegen irgendwelche Personalisierungen. Irgendwann kommt definitiv eine Diskussion darüber auf, dass die Person zwar ein verdienter X-naut (X = Astro | Kosmo | Sino) war, aber in der Freizeit Fleisch gegessen, Wasser aus Plastikflaschen getrunken oder seine Kinder gezwungen hat Hausaufgaben zu machen. Nennen wir es doch einfach Saale-Planetarium und fertig….

  22. Uff sagt:

    War der wirklich auf dem Mond, der linke Stadtrat? Seid ihr von Sinnen? Halle den Deutschen! Keine ausländischen Namen sollten unser Planetarium bezeichnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.