NT-Chef Matthias Brenner droht mit Rückzug

15 Antworten

  1. Verschleichsangebot sagt:

    Ohhhh, prima! Wo kann ich unterschreiben, daß er noch schneller abschleicht? Dann können wir mit der frei werdenden Kohle drei Kindergärtnerinnen bezahlen. Ist doch auch was!

  2. HansimGlueck sagt:

    Man kann ihn verstehen.

  3. JEB sagt:

    Und tschüss Brenner + Wiegand

  4. Kunstfehler sagt:

    Diese überbezahlten Kunstschaffenden in Halle sind schon eine extrem intrigante Bande.
    Die sollen sich mal lieber auf die Qualität ihrer Arbeit konzentrieren, da gibt es noch einiges zu tun.

  5. BEMO sagt:

    Der rote Brenner sollte es nicht bei der Drohung belassen , sondern verschwinden . Sodanns erstklassiges Erbe hat er gründlich ruiniert . Sitze noch auf etlichen bezahlten NT – Gutscheinen , aber es gibt nix Nennenswertes mehr zu sehen .

  6. farbspektrum sagt:

    Ich denke, er nimmt sich zu wichtig. Er lebt in seiner Blase, völlig ohne Bodenhaftung.

    • Wilfried sagt:

      Ob es ihm da so geht wie dir?
      Und für BEMO: Vielleicht kann ja mal ein Intendant von der CSU oder der AfD kommen… wäre eine schöne Abwechslung, nicht? So in schwarz oder blau? Gern auch von der FDP in gelb? Nur ob die dann auch Ahnung von Theater und Schauspiel haben ? Oder gar nur das viele viele Geld abfassen wollen?

      • farbspektrum sagt:

        Du meinst, ein Intendant sollte von einer Partei kommne? Ich meine, er sollte seinen Job machen. Wenn er eine Meinung zu poltischen Themen hat, die er nicht für sich behalten kann, sollte er nicht seine berufluche Stellung missbrauchen, sondern sich als Privatmann auf den Marktplatz mit einem Schiid stellen.

    • EIN FREUND DER ERDE sagt:

      hey farbi, hauptsache, alle fahrradfahrer verschwinden tagsüber aus deinem gesichtsfeld!
      ob und wie abends theater ist, spielt für dich doch keine rolle. vielleicht nimmst du dich zu wichtig?

    • Kenner sagt:

      Deine „Denkstrukur“ ist so etwas von primitiv. So, wie es deine ehemaligen Arbeitskollegen es mir bestätigt haben.

  7. noch'n alter Heimstätter sagt:

    Leute bitte
    DER Mann rackert sich doch zu Tode fürs Theater. Neben seinem Job macht er noch Mucke im Fernsehen.
    Ob er die Gage in den Theatertopf wirft weiß ich nich und ob die Nebentätigkeiten erlaubt sind ooch nich 🙂

    • Wilfried sagt:

      Da braucht er nix in einen Theatertopf werfen, das läßt sein Vertrag schon zu. Und die Einkünfte versteuert er entsprechend.
      Oder nimmst du deine Nebeneinkünfte für deinen Boss mit?

  8. EIN FREUND DER ERDE sagt:

    ein spezialist im hauen und stechen in einer wichtigen machtposition reicht aus, um konstruktive arbeit auf jahre zu blockieren.
    herr brenner tut gut daran, öffentlichkeit herzustellen und sich diesem umfeld notfalls zu entziehen – nicht zuletzt zum schutz der eigenen gesundheit. auch wenn es der karriere abträglich scheint.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.