„Onleihe“: 3.573 für das virtuelle Leihangebot der Stadtbibliothek

Das könnte dich auch interessieren …

11 Antworten

  1. Hallenserin1979 sagt:

    Mir ist unverständlich, warum Buchläden öffnen dürfen und Bibliotheken schließen müssen.

  2. Hallenserin1979 sagt:

    ps. auch „neue“ Bücher kann man kontaktlos im www. erwerben….

  3. Leserin... sagt:

    Ist der Bibliotheksausweis in der Zeit allerdings abgelaufen, hat man online keine Möglichkeit diesen zu verlängern. Hier wäre vielleicht noch zu überlegen, diesen Service online zu schaffen oder eben über Termine weiterhin vor Ort anzubieten.

    • W. Molotow sagt:

      Sie sind nicht auf dem Laufenden!

      Die StadtBiBo hat bereits im Dezember mitgeteilt, das bis auf Weiteres sämtliche Fristen für Ausleihen und Gültigkeiten ausgesetzt sind.
      Diese verlängeren sich alle automatisch.

  4. Papierbuch sagt:

    Das ist ja sehr schön ABER. Die Kinder gucken derzeit teils den ganzen Tag in einen PC. Meine wollen richtige Bücher lesen oder ich möchte daraus vorlesen! Macht die Bibliotheken auf!

  5. Erna sagt:

    Frau Leserin, schreiben Sie einfach eine E-Mail an stadtbibliothek-ausleihe.de, dass Sie Ihren Leseausweis verlängern möchten. Sie erhalten binnen kürzester Frist ein E-Mail mit den Modalitäten.

  6. Ietw sagt:

    Na habt ihr denn keine Bücher zu Hause? Armes Deutschland, das kommt davon, wenn man immer nur Digitales kauft. Pech gehabt, ich habe noch Bücher

    • JM sagt:

      Ich behaupte mal, dass wir sehr viele Bücher besitzen. Wenn die Kinder aber immer dieselben Geschichten lesen oder vorgelesen bekommen, ödet es schon an. Und ich persönlich bin nicht bereit für dünne Bücher, die an einem Abend vorgelesen sind, 15 Euro zu zahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.