Pausenbrote für Reidekäfer-Kinder in Halle

Das könnte Dich auch interessieren …

7 Antworten

  1. Rudi sagt:

    Erstaunlich, wie man staatliche Schulen als Sponsor mit Schleichwerbung infiltrieren kann.

  2. Meckerbock sagt:

    nicht erstaunlich ist das solche Aktionen auch Geld kosten .. irgendwer muss es ja bezahlen.

  3. 10010110 sagt:

    An meiner Schule gab es in den 90er Jahren mal einen HipHop-Workshop, der wurde von Coca-Cola gesponsort – inklusive Werbegeschenken. Im Nachhinein betrachtet, ist das eine ganz schön perfide Art, bei leicht beeinflussbaren Jugendlichen Kundenbindung zu betreiben. Was unser Direktor sich damals wohl dabei gedacht hat, als er das erlaubte?

  4. Wilfried sagt:

    Dann sollte auch andere Werbung bei Jugend- und inderbereichen verboten werden. Allerdings werden diese Bürger auch mal erwachsen… und önnen den eigenen Weg wählen.

  5. Wilfried sagt:

    es fehlt ein K(inder)…

  6. Meckerbock sagt:

    na mindestens 2 k 😉 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.