Polizei-Container an der Synagoge und vor der Moschee werden ersetzt

Das könnte dich auch interessieren …

Eine Antwort

  1. Danne sagt:

    Leere Gebäude bewachen…ich hoffe der Bund der Steuerzahler prangert es mit an…
    So u nun her mit den Kommentaren die mich in eine bestimmte Ecke stellen…

  2. Elke sagt:

    Endlich kümmert man sich mal um die wichtigen Dinge!

  3. t. sagt:

    die religiösen eiferer sollen gefälligst selbst für ihre sicherheit sorgen … reich genug sind beide gemeinschaften ja sicher …

  4. Hornisse sagt:

    Wer bezahlt das eigentlich?

    • Xxx sagt:

      Genau, deshalb nehmen wir ein Containerunternehmen aus der Nähe so wie hier aus Pirna. Ein hallisches Unternehmen hätte die Container auch wechseln können. Es gibt aber auch noch andere Bürger in Halle die auch um ihre Sicherheit bangen, diese sind aber keine Minderheit.

    • dicker sagt:

      dreimal kannste Raten !

      Du , Arbeiter , und ich. . alle Steuerzahler

    • relax sagt:

      Na der „Steuerzahler“. Der bezahlt die Arbeit der Polizei. Deren Aufgabe ist es nun mal, dort für Sicherheit zu sorgen. Nicht grundlos, wie man weiß. Wo also istdas Problem, was ist der Grund Ihrer Frage?

      • dicker sagt:

        wir bezahlen damit die uns beschützen !
        aber das ist nicht ersichtlich , und man siehts ja heute in den demos
        was merkels terroristen. so anstellen.gegen friedliches volk
        polizei dein freund und helfer .. mit ddr. ausgestorben

  5. xxx sagt:

    Wegen Corinna sind doch da jetzt sowieso keine Veranstaltungen, warum muss man dort mit Polizisten überwachen? Reichen doch Kameras und Anwohner.

  6. Polar sagt:

    Als Polizist,brauch man doch heute einen gewissenen Coolness-Faktor,da muss was neues her,damit die wieder richtig,fetzten können und zeigen wie man,Steuergelder verschwendet.
    Ein hoch auf den Steuerzahler,der sowas ermöglicht!🤦🏼‍♂️

  7. Olliville sagt:

    Scheiß Religion. Glaubt an das was ihr seht und das ist Mutter Natur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.