Polizeiauto geklaut: Festnahme bei Eisleben

7 Antworten

  1. Spürnase sagt:

    Wahrscheinlich ein Kindheitstraum. Gibt sich mildernde Umstände.

  2. Maik sagt:

    WTF. Wer kommt auf die Idee und klaut ein Polizeiauto?

  3. Würstchenbullen sagt:

    Es dauert 3 Wochen um einen Streifenwagen zu finden? Haben die Teile kein GPS? Das bestärkt mich erneut in meiner Vermutung, dass ein Teil der Ordnungskräfte wohl faule Sesselfurzer sind. Einfach unfassbar. Was kommt als nächstes? Polizist lässt sich seine Dienstwaffe klauen?

    • Hallenser sagt:

      Der Täter wurde ermittelt. Der saß nämlich nicht im Auto, als das Auto gefunden wurde. Der Schlüssel hat kein GPS. Nur vier Sekunden überlegen…

    • Meister sagt:

      Brauchste nicht haben die schon selbst verloren ein MP5 bei Leipzig :Die fehlt heute noch …

      • Fuchs sagt:

        Die MP5 wird auch vorerst nicht wieder auftauchen. Wenn diese nicht schon lange im östlichen Mittel- und Osteuropa ist dann kann man nur hoffen das derjenige nicht eines Tages einen auf Al Kaida oder Brenton Tarrant macht. Wenn meine Quellen stimmen dann wurde zwar das Magazin gefunden aber nicht die Waffe. Das ist jedoch für einen cleveren Typen kein Problem. Magazine kann man sich in Osteuropa und auch in Südeuropa beschaffen.

  4. Fadamo sagt:

    Die Polizei klärt den Bürger auf,wie sie sich vor Einbrüchen und Diebstahl schützen kann und dann wird bei der Polizei selbst eingebrochen und beklaut.
    Da stimmt etwas nicht.

  5. Itzig sagt:

    Vor dieser Zeit war so etwas unmöglich !

  6. Ulrike sagt:

    Aber eine SCHWALBE ist heute auch noch ein begehrenswertes Objekt, wenn es eine von SIMSON ist. Wenn mal eine solche vermisst wird, ich sags frei heraus, ich k ö n n t e mich selbst verdächtigen!! 🙂

  7. Fuchs sagt:

    Eine interessante Frage wäre wie man die beiden ermitteln konnte.
    Da muss es ja entsprechende Spuren wie
    Fingerabdrücke & DNA gegeben haben.
    Das funktioniert jedoch auch nur dann wenn diese bereits registriert sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.