Polizeipräsenz im Südpark: Anwohner noch unzufrieden

Das könnte Dich auch interessieren …

7 Antworten

  1. Wilfried sagt:

    Ja, warum hat es in der Bartholdy-Str gebrannt? Wie ist der Täter in den Keller gekommen, waren die Haustüren geschlossen, die Kellertüren verschlossen? Soviel eigene Sicherheit sollten die Bewohner schon mal an den Tag legen und auch ständig kontrollieren. Selbstlauf und Abschieben auf Andere sind ein schlechtes Mittel.

    • Ich werlebe es sehr oft, das die Anwohner, zumindest in meinem Haus in der Innenstadt an der Wechselsprechanlage gar nicht erst nachfragen, sondern gleich auf den Summer drücken.
      Wenn man in ein Haus will weiss im Prizip jeder, was man sagen könnte, ohne das nachgefragt wird. Wer unbedingt in ein Haus rein will, der kommt auch rein, ohne das er die haustür aufhebeln muss.
      Was die Kellertüren angeht, da werden oftmals billige Schlösser benutzt, die jeder mit einem Schreibendreher oder anderem Werkszeug problemlos aufhebeln kann. Oftmals muss für eine Brandlegung nichtmal die Kellertür geöffnet werden, da werd einfach der „Bretterverschlag“ angezündet oder irgendein Karton, der direkt nebend er Kellertür steht.

    • Röderberg1848 sagt:

      @Wilfried,

      Du fragst, wie der/die Täter in die Häuser und Keller gelangen und unterstellst den Halle-Neustädtern, sie würden ihre Haustüren und die Kellertüren sperrangelweit und unverschlossen offen stehen lassen.

      Weißt Du überhaupt, von was Du hier schreibst?

      Es gibt seit dem Spätsommer 2015 eine ununterbrochene Welle von Keller- und Abstellboxeinbrüchen in ganz Halle-Neustadt.
      Wenn die alle in den Pressemittelungen der Polizei veröffentlicht würden, könntest Du hier, ohne Übertreibung, pro Tag von mindestens 10-15 Kellereinbrüchen nur in HaNeu lesen.

      Es scheint aber kein Muster zu geben, betroffen sind alle Neustädter Wohngebiete, nicht nur der Südpark.

      Mach Dir mal die Mühe und spaziere zu Fuß durch HaNeu, es gibt dort inzwischen fast keine Hauseingangstür mehr, welche nicht mit irgend welchen Aufbruchwerkzeugen beschädigt und/oder aufgehebelt wurde.

      Und schau Dir auch die Klingeltafeln der Häuser an, es gibt kaum noch eine ohne Zigeunerzinken.

      • Das betrifft nicht nur Halle-Neustadt, das betrifft auch andere Stadtteile, u.a. die Innenstadt, in der ich wohne.
        Auch in meinem Wohnhaus wurde schon des öfteren eingebrochen.
        Nur auf Grund, das ich mir ein sehr sicheres Schluss zugelegt habe, ist mein Keller verschont geblieben.

  2. Fadamo sagt:

    Ich möchte im Sommer, ohne das ich mich bis auf die Unterhose ausziehen muss, im Südpark spazieren gehen können.
    Was hat man nur aus dem schönen Südpark-Viertel gemacht?
    Das ist die Handschrift unserer Hallischen POlitnix.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.