Radlerin stürzt in der LuWu

15 Antworten

  1. Max F sagt:

    Na Radfuchs, jetzt bitte dein geschwurbel…

  2. Wuffi sagt:

    Was mus da ermittelt werden die ist mit ihren Rad hingefallen. Auch Radfahren sollte man lernen bevor man am Straßenverkehr teilnimmt und Autofahrer in Gefahr bringt.

  3. HALALALA sagt:

    Das Polizeirevier Halle (Saale) hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Wenn kein Fremdverschulden, dann: Passiert, oder zu dumm zum Fahrrad fahren oder Fahrrad nicht verkehrstüchtig. Schicksal. Oder kann man es doch irgend einem Autofahrer in die Schuhe schieben.

  4. Lenny sagt:

    Das ist aber nicht bei der Bäckerei Wendl passiert, sondern auf der anderen Straßenseite auf Höhe der Freikirche.

  5. 07 sagt:

    Neee in der Luwu ist sie gestürzt, im Radfahrland? Gute Besserung, wer weiss woran sie gerade gedacht hat.

  6. 07 sagt:

    Mein Kommentar ist wohl verloren gegangen? Deshalb nochmals gute Besserung für die Radlerin

  7. 123 sagt:

    Ich glaube das jeder schon mal gestürzt ist.,aber was es da zu Ermitteln gibt ist mir schleierhaft.

  8. Beerhunter sagt:

    Der stille Protest gegen Auto’s😇 Cobra, übernehmen sie,😇😇

  9. Rudolf Platt sagt:

    Zu ermitteln….tja, vielleicht fehlten die Stützräder oder der Lenker? Gute Besserung.

  10. Bürger für Halle sagt:

    Es ist schon mehr als schräg: Da stürzt eine Fahrradfahrerin, muss ins Krankenhaus, und einige Auto-Verrückte machen sich darüber lustig. Über 75% aller Unfälle in Zusammenhang mit Fussgängern oder Fahrradfahrer/innen werden von Autofahrer/innen verursacht. Das ist ein trauriger Fakt und deswegen gibt es ja u.a. so viele Verletzte und Tote im Straßenverkehr. Da sich Autofahrer jedoch untereinander die meißten Kopfverletzungen zuziehen, plädiere ich für eine Helmpflicht für Autofahrer.

  11. Lothar sagt:

    Bei mir ist sowas ähnliches Passiert.
    Ampel von Grün auf Rot geschaltet.
    Ich habe mit meinen Roller Gebremst, leider auf der Fahrbahnmarkierung.
    Hingefallen, Roller hat schrammen aber Gesundheitlich ok.
    Kein Auffahrunfall oder ähnliches. Niemand kam zu schaden.
    Mehrere Passanten halfen mir auf, Nix Passiert. Habe mich Bestens für die Zivilcourage Bedankt.
    Kaum fuhr eine Polizeiwache vorbei und frage was Passiert ist.
    Habe es in 3 Sätzen erklärt und die Fuhr weiter.
    3 Minuten Später kam ein Krankenwagen mit Sirene etc. (Sinnfrei, wer auch immer die Bestellt oder angerufen hat).
    1 Minute Später kam durch zufall noch ein P.Auto und Fragte was los ist.
    Ende der geschichte, ich stand nun locker 30-45 minuten dort, muss eine Ordnungsstrafe bezahlen von 35€ (für was auch immer) legt nun eine Akte dafür an.

    Und das alles nur weil ich mich hingelegt habe, mich aufgerappelt habe.
    Aber keiner kam zu schaden, Verkehr lief ja weiter ….

  12. Donauwelle sagt:

    Die die hier über Radfahrer*innen lästern sind noch nicht die Luwu langefahren, es ist super gefährlich. Ich trimme mein Kind auf dem Sitz auf der Lenkerstange zu absolutem Stillsitzen damit ich mit Kind hinten und Radtaschen konzentriert das Rad auf dieser schmalen Huckelpiste fahren kann. Gerade bei Regen sehr rutschig, ständig Gullideckel, Einmündungen, unachtsame Fußgänger und dann noch die Falschparker… wird Zeit dass das eine Einbahnstraße wird, sie dürfte heute nicht mehr so gebaut werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.