Rettungsringe auf der Ziegelwiese: Mahnwache für die Seenotrettung

Das könnte dich auch interessieren …

36 Antworten

  1. Avatar Gutfinder sagt:

    Fehlerteufel auf der Hauptseite:,,Flüchtlinge stoppen,Rassismus schützen“😆😆.

    • Avatar Elke sagt:

      Der Sinneswandel war leider nur von kurzer Dauer, sehr schade!

    • Avatar Wuffi sagt:

      Die müssen nicht in das Mittelmeer. Demzufolge müssen wir auch keine Retten und Mahnwache halten. Wir sollten auch für unsere deutschen Leute dasein. Aber wenn man das hier alles liest bei du bist Halle kommt es einem immer so vor, dass Migranten mehr Rechte haben und die Pflichten. Es muss auch mal Schluss sein.

      • Avatar Maik sagt:

        Du scheinst geringes Selbstwertgefühl zu haben, wenn du der Ansicht bist, dass Menschen, die hier niemanden kennen, nicht arbeiten dürfen, sich nicht frei im Bundesland bewegen dürfen und nur Anspruch auf den Minimalstandard des AsylbLG mehr Rechte haben als Du. Ganz schön traurig, oder?

        • Avatar Einmann sagt:

          Warum helfen Sie nicht vor Ort?
          Wenn nicht persönlich, könnten Sie täglich für 1000 Euro Solidaritätsmarken kaufen.

        • Avatar Franz sagt:

          Die wissen doch wie man sich verhält, Straftaten werden in Kauf genommen. Setzt das Volk wieder aus zurück in ihr Land.

  2. Avatar Verständnisfrage sagt:

    Wieviele Menschen aus Afrika, West-, Zental- und Südasien möchten die Menschenretter gerne in Deutschland aufnehmen? 1 Million? 2 Millionen? 10 Millionen? 100 Millionen? 500 Millionen? Nur mal so zum Verständnis.

  3. Avatar Rm sagt:

    Na prima finde ich diese Mahnwache auf der Ziegelwiese, ob das allerdings das Sterben im Mittelmeer verhindert wage ich zu bezweifeln, da müsste man schon etwas mehr tun als solche komischen Rettungsringe aufzustellen

  4. Avatar Schulle sagt:

    Warum gehen diese Seenotretter nicht dort hin wo es passiert? Dieses Gejammer wir műssen helfen. Dann macht doch mal da wo es so schlimm ist ein bisschen Alarm.

  5. Avatar 10010110 sagt:

    Gehen die Damen und Herren dann auch in die Brennpunktstadtteile, um zu helfen oder beschränkt sich das aufs Fordern und die „Drecksarbeit“ sollen dann andere machen?

    • Avatar Gutfinder sagt:

      Es wird wohl bei den üblichen Forderungen bleiben. Das muss reichen. Man hat schließlich noch Anderes zu tun. Brennpunkt – soweit kommts noch…

      • Avatar Basti sagt:

        Brennpunkt, Hotspot und gestiegene Kriminalität so etwas gibt es doch nicht im Giebichenstein oder Paulusviertel. Hier gibt es nur Schaumschläger, Selbstdarsteller, Wichtigtuer und die feministische Rotfront. Probleme kennt man hier nur vom Hörensagen, sind dann aber wieder nur diesen bösen Fake News. Prost.

    • Avatar xxx sagt:

      Das sind die richtigen Fragen.

  6. Avatar Ohl sagt:

    Haben wir mal gerade mit uns genug zu tun? Und das wissen die doch auch die hierher flüchten

  7. Avatar Ohl sagt:

    Ich denke wir haben nun genug aufgenommen, jetzt sind die anderen Städte mal dran. In Halle Neustadt sind schon so viele Flüchtlinge.

  8. Avatar Lachanfall sagt:

    Rüstungsausgaben 2020 Deutschland u. Frankreich je 52 Mrd. Dollar, USA alleine 778 Mrd. Dollar.
    Ständig zu fordern die Menschen im, um oder aus dem Mittelmeer zu retten und hier eine Politik unterstützen, die das alles erst möglich macht, ist so erbärmlich und heuchlerisch. Hängt die Ringe an den Waffenschmieden und Parteibüros auf, dort gehören sie hin! Ganze viele bitte bei den Sozen und den Grünen, die haben als erste wieder nach dem 2. Weltkrieg deutsche Soldaten in den Krieg geschickt. Herr Habeck hat auch schon vermeldet, dass die Linke nur bei einem Bekenntnis zur NATO als Koalitionspartner in Frage kommt. Ihr Ringeaufhänger kotzt mich so an. Informiert euch erstmal grundsätzlich, bevor ihr solche Aktionen startet!

  9. Avatar Oh sagt:

    In dem Abhalten von Mahnwachen sind wir Weltspitze allerdings wäre es viel wichtiger den Leuten vor Ort zu helfen damit es gar nicht erst zu dieser gefährliche Situation auf dem Wasser kommt. Die Flüchtlinge die hierher fliegen haben einen völlig falschen Eindruck von der Situation hier vor Ort

  10. Avatar T. sagt:

    Und ich dachte die Badesaison an der saale ist eröffnet….

  11. Avatar Retter sagt:

    Glaube die Leute von Seebrücke Halle wirklich, die Flüchtlinge kommen mit ihren Booten bis nach Halle. wäre es nicht sinnvoller, eine reise ans Mittelmeer zu organisieren und um dort die Leute zu retten. Hier ist es doch blankert Aktionismus, sie können sie gegenseitig auf die Schulter klopfen „Wir haben was für die Füchtlinge getan udn können jetzt mit ruhigem Gewissen unser bier trinken“, nur helfen tuts den Betroffenen nicht.

  12. Avatar Aki sagt:

    Musik, Party und ein Bierchen als Mahnwache. Auf die Idee komm nur die „coolen Kids“. Man könnte ja effektiv in Afrika helfen oder zumindest das Biergeld spenden. Man kann aber auch Party machen. Heuschler!

  13. Avatar Tl sagt:

    Wer Flüchtlinge aufnehmen möchte soll das doch tun, und soll das auch finanzieren

  14. Avatar Adalbert sagt:

    Das einzige Kalkül solcher Aktionen ist es, den Leuten ein schlechtes Gewissen einzureden und sich moralisch zu erhöhen gegenüber der allgemeinen Gesellschaft. Ich nenne das mal egoistisch. Weil ich ein freundlicher Mensch bin.

  15. Avatar Fritz sagt:

    Deutschland ist nach der Türkei auf Platz zwei derer Länder welche weltweit Flüchtlinge aufgenommen hat. Und der Erdogan nimmt seine auch nur weil die EU ihn mit Geld unterstützt sonst wären wir auf Platz 1.
    Selbst unser sonst so „großes“ Vorbild USA will in diesem Jahr, trotz Biden, bis September „nur“ maximal 64000 Flüchtlinge aufnehmen.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Liste_der_L%C3%A4nder_nach_gefl%C3%BCchteter_Bev%C3%B6lkerung

  16. Avatar 🥴 sagt:

    Nicht verzagen am 7 Juni wird es besser oder auch nicht.

  17. Avatar 10010110 sagt:

    Als ich dort vorbeikam, spielte man gerade das Lied „Fuck tha Police“ von N.W.A. – 50 Meter daneben beobachtete die Polizei das Geschehen.

  18. Avatar Joerg sagt:

    Ganz einfach, wer fordert soll auch bürgen. Dann ist es schnell vorbei. Diese Personen sieht man an Brennpunkten nicht. Die fordern nur. Die Arbeit und die Kosten sollen andere tragen. Bin kein Nazi. Nur ein Bürger der die Schnauze voll hat.

    • Avatar xxx sagt:

      „Ganz einfach, wer fordert soll auch bürgen. Dann ist es schnell vorbei. Diese Personen sieht man an Brennpunkten nicht. Die fordern nur. Die Arbeit und die Kosten sollen andere tragen.“

      So ist es.

    • Avatar Achso sagt:

      „Ganz einfach, wer fordert soll auch bürgen. Dann ist es schnell vorbei.“
      Find ick jut. Forderst du eigentlich, dass die A 143 fertig gebaut wird?

      • Avatar xxx sagt:

        Wer bezahlt denn die A143?
        Richtig, die Steuerzahler, zu denen auch „Joerg“ gehört.
        Also, was soll der blöde Vergleich?

        • Avatar Achso sagt:

          Wer bezahlt denn die Flüchtlinge, sofern sie nicht selbst für ihren Lebensunterhalt sorgen?
          Womöglich auch die Steuerzahler?
          Ganz, ganz weit hergeholt, der Vergleich.

          • Avatar xxx sagt:

            Die „Grenzen auf für alle“ – Fraktion ist ja allseits dafür bekannt, dass sie die größten Steuerzahler sind, gell?

          • Avatar Achso sagt:

            Ungefähr so wie Joerg und xxx als die größten Steuerzahler unter der Sonne bekannt sind.

          • Avatar Achso sagt:

            Im übrigen wird der No-Borders-Fraktion doch gerne unterstellt, dass sie weitab von den Problemzonen in den bürgerlichen Wohnvierteln lebt. Das passt nicht zum Vorwurf, sie seien keine Steuerzahler.

      • Avatar xxx sagt:

        Ja, aber doch nicht mit Flüchtlingen, die A38 soll doch etwas länger halten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.