Rund 100 Rücktritte bei Impfterminen für Astrazeneca, Halle entschuldigt sich für Panne bei Terminvereinbarung

Das könnte dich auch interessieren …

28 Antworten

  1. Franz2 sagt:

    60% Schutz ist besser als 0%. Die Frage ist: bei einer Zweitimpfung mit dem gleichen Stoff … sind es dann immernoch 60% ?

    • Uppercrust sagt:

      Ich würde mich sofort impfen lassen. Wo kann ich mich als Ersatz melden??
      60% ist normal, bei Grippeimpfung auch so. Zudem ist man fast 100% gegen schwere Verläufe geschützt, das ist doch entscheidend.

      • Franz2 sagt:

        Naja, bei den 100% würde ich nicht mitgehen. Ich glaube nicht, dass ich als Nicht-Risikogruppe deswegen zu 100% nen milden Verlauf habe – es hat wie gesagt schon Andere getroffen.

  2. Kein Anschluss unter dieser Nummer sagt:

    Eine 24-Stunden-Hotline, die um 16:30 nicht mehr erreichbar ist. Geil.

  3. MS sagt:

    Impfstoffbeschaffung erfolgt über die EU, Verteilung über den Bund, Internet-Portal liegt beim Land, Telefonhotline bei der Kassenärztlichen Vereinigung, für Impfungen zuständig die Kommunen….welcher Idiot hat sich eigentlich dieses Zuständigkeitswirrwarr ausgedacht?

  4. So sagt:

    Astrazeneca ist der letzte Mist, dern die in Südafrika zurück gegeben haben. Wie nehmen den auch nicht.

  5. Scud sagt:

    Jeder normal denkende Mensch wird zum gleichen Resultat kommen und AstraZenenca verweigern.
    Wieso wird zuerst die alternde Bevölkerung geimpft, die sich in Pflegeeinrichtungen befinden – mit der Aussenwelt keine Berührung mehr haben und dann noch mit dem bis dato besten Vakzin was es derzeit auf dem Markt gibt – Biontec geimpft werden. Lehrer, Aerosol Ärzte, Pflegepersonal etc sollen das schäbige AstraZenenca erhalten, welches nicht im mindesten die Anforderungen stellt wie Moderna oder Biontec. Wieso wird die Bevölkerung so dermaßen verarscht von der Politik? Egal ob es die EU ist, die noch nicht Mal in der Lage sind die nötigen Impfstoffe in die EU Länder zu lenken, geschweige von einer Bundesregierung die alles schön redet. Jeder hat bis zum Ende des Sommers ein Impfangebot. Wir haben Ende Februar und man hat noch nicht Mal die 80jahrigen durch geimpft. .. Ist es nicht rat samer, diejenigen zuerst zu impfen die zum Wohle des Landes beitragen, für eine stabile Wirtschaft sorgen. ABER BITTE KEIN AstraZenenca verimpfen lassen, welches seitens der EMA im Schnelldurchlauf durchgewunken wurde, weil Druck seitens der Medien und Bevölkerung denen im Nacken sass. Wie wäre es, wenn die Politiker, die sich für ein verimpfen dieses labilen Vakzin aussprechen, als Vorreiter vorangehen? Da möchte ich gern einen Lauterbach und Co an erster Front sehen

    • .PUNKT. sagt:

      SCUD du bist soo bist so dumm das du dich ernsthaft fragst wieso die älteren Menschen in den Pflegeheimen zuerst geimpft werden… außerdem wollte sich Lauterbach mit dem Impfstoff impfen lassen aber sinnlose Drohungen aus der Bevölkerung habe das verhindert… du hast dich ja richtig schlau gemacht vorher ach nee geht ja gar nicht weil DUMM BLEIBT DUMM selbst wenn du wolltest könntest du dich nicht mal im Internet über irgend etwas Informieren… für dich wird’s wohl keine Impfung geben weil Hirntoten wird auch die Corona Schutz Impfung nichts bringen

      • Franz2 sagt:

        So weit ist es schon gekommen. Herr Lauterbach bietet seine Hilfe an, aber der Mob mit Heugabeln und Fackeln verhindert dies – das ich das mal erlebe, dass Ärzte in einer Pandemie nicht helfen können, weil der Abschaum auf Hexenjagd geht. Das sind die gleichen Leute, die auch Rettungssanis angreifen und sich danach lautstark über die mangelnde Versorgung beschweren.

    • Ich sagt:

      „Wieso wird zuerst die alternde Bevölkerung geimpft, die sich in Pflegeeinrichtungen befinden – mit der Aussenwelt keine Berührung mehr haben und dann noch mit dem bis dato besten Vakzin was es derzeit auf dem Markt gibt – Biontec geimpft werden.“

      Wer diese Frage stellt hat absolut keine Ahnung von Risikogruppen und wahrscheinlich auch keine Oma bzw keinen Opa.
      Das die Bewohner von Pflegeheimen mit der Aussenwelt keine Berührung haben ist so ziemlich der größte Schwachsinn den es gibt. Ich wünsche allen Bewohnern der Pflegeheime, dass du kein Pfleger/in bist. Die Pfleger/in und die Angehörigen sind die Virenüberträger, der armen sich nicht wehren könnenden, Bewohner der Pflegeheime. Und genau deshalb werden sie als erstes Geimpft!!!

    • Hallunke sagt:

      ***“Jeder normal denkende Mensch wird zum gleichen Resultat kommen und AstraZenenca verweigern.“***

      Dann informiere dich richtig und verstehe den grundsätzlichen Wirkmechanismus .

      **“etc sollen das schäbige AstraZenenca erhalten, welches nicht im mindesten die Anforderungen stellt wie Moderna oder Biontec. “ ***

      Dieser Impfstoff wirkt genau ,wie alle anderen auch. Er stimmuliert die T Zellen und Abwehrzellen ,die sofort auf das Virus reagieren können . Am Ende ist es scheiß egal ob 40%,60%, 80% oder 90% Wirksamkeit besteht. Wichtig ist das die Abwehr ,auf das Virus vorbereitet ist.
      60% Wirksamkeit = von 100 Geimpften ,erkranken 40, mit weniger schweren Verläufen ,da der Körper durch die Impfung vorbereitet wurden ist. Was bei Ungeimpften nicht der Fall ist.

  6. Scud sagt:

    Frage an die Redaktion: Weshalb wurde der gerade abgesendete Beitrag nicht veröffentlicht! Wir leben in einem Land wo Meinungsfreiheit herrscht.
    Eine Randbemerkung an den Vorschreiber: Es ist nicht Südafrika, die dies erfunden haben sondern Schweden und GB.
    Jeder normaldenkende Mensch wird sich diesem labilen Vakzin namens AstraZeneca verwehren, wenn ihm seine Gesundheit lieb ist. Es ist ein Produkt, welches seitens der EMA im Schnellverfahren durchgewunken wurde. Wenn Politiker dies jetzt in dieser Impfphase, welche stagniert, auch noch schön reden, da frage ich mich: Wieso testen diese Herrschaften dieses nicht selbst aus und bitte keine Ausreden mit „ich bin bereits 65 +“.
    Die Wirtschaft stagniert, Innenstädte verlieren sich in der Tristess, es wächst eine Jugend heran, die nicht weiß, wie sie sich am besten positionieren soll, um unbeschadet aus dieser Pandemie herauszukommen. Mit jedem Tag der verstreicht und solch ein Lotterleben fortgeführt wird namens Lockdown, können Büttenreden seitens der Politik auch keine Abhilfe mehr schaffen.
    Besser ist es dem Lockdown ein Ende zu setzen und die Impfstrategie zu ändern. 1. das medizinisch pflegende Personal samt Ärzten, egal, ob Klinik oder Praxis, Lehrer, Erzieher, Mitarbeiter, die im Wirtschaftsleben tätig sind und zum Schluss die derzeit priorisierte Truppe, die sich in Pflegeeinrichtungen etc. befindet und dann noch mit dem besten Vakzin, welches auf dem Markt gib – BIONTEC – geimpft wird.
    AstraZeneca sollte komplett aus dem Repertoire genommen werden……

    • Wirklich rätselhaft. Dabei steht so viel Unsinn drin, das MUSS einfach veröffentlicht werden!

    • XYZ sagt:

      Scud 21. Februar 2021 um 17:36 Uhr
      Frage an die Redaktion: Weshalb wurde der gerade abgesendete Beitrag nicht veröffentlicht!

      Man sollte vorher darauf achten, dass es eine gewisse Zeit braucht, bis ein Beitrag frei gegeben wird.
      Da wird auch für Ihe Meinungsäußerung keine Ausnahme gemacht.
      Und es hätte den Vorteil, dass nicht zweimal das gleiche geschrieben wird 😑

  7. Gustav Gans sagt:

    Also ich hätte morgen vormittag Zeit, einfach melden und ich hole mir meinen Piekser ab.

    • Rückwärts immer, Vorwärts nimmer sagt:

      Nicht labern, hingehen.
      Und wenns nicht klappt, Pech gehabt.
      Ist wie damals bei KONSUM und HO:
      „Ham wer nich, kriegen wer nich, kann auch überhaupt nich saachen, wann da mal wieder was reinkommt.“
      Kommunistenwirtschaft damals wie heute.

  8. Hallunke sagt:

    Haben denn alle Astra Zeneca Gegner und Kritiker überhaupt den Wirkmechanismus der Impfung verstanden ? !
    Eine Wirksamkeit von 60 % bedeutet also nicht einen 60%igen Schutz des Geimpften, etwa gleichzusetzen einer Abmilderung der Erkrankung verglichen mit der Erkrankung des Nicht-Geimpften, sondern dass 60 % der Fälle verhindert werden, die ohne Impfung auftreten würden.
    Wenn von 100 Geimpften ,30 an den Virus erkranken. (70% Schutz = 70%Fälle können verhindert werden)Sind bei diesen aber schon zumindestens die Gedächtniszellen aktiviert und startklar.
    Sobald der Virus in der Körper eindringt, werden diese Zellen aktiviert,bevor der Virus große Schäden anrichten kann. Das heißt man erkrankt ,aber die Abwehr ist schneller im Gang , als bei den Ungeimpften.
    Und somit ist das Risiko eines schweren Verlaufes , geringer.!!
    Also spielt erstmal keine Rolle ,ob ein Impfstoff 60%,70% oder zu 90% vor einer Erkrankung schützt.!! Sondern das der Körper , sich durch die Impfung darauf vorbereiten kann. Meine Güte, 24 Stunden Kopfschmerzen, Fieber oder Gliederschmerzen ,sind Pinatz zu den Folgen einer Erkrankung.
    Bitte berichtigt mich ,wenn es fachlich nicht so sein sollte.

    • Ich sagt:

      „Also spielt erstmal keine Rolle ,ob ein Impfstoff 60%,70% oder zu 90% vor einer Erkrankung schützt.!! Sondern das der Körper , sich durch die Impfung darauf vorbereiten kann. Meine Güte, 24 Stunden Kopfschmerzen, Fieber oder Gliederschmerzen ,sind Pinatz zu den Folgen einer Erkrankung.“
      Ganz meiner Meinung.

      • Franz2 sagt:

        Genau das verstehe ich auch nicht. Das bißchen Nebenwirkungen – Manche haben das jede Woche, wenn sie sich am WE mit Alkohol wegballern und in ihrem eigenen Erbrochenen aufwachen. Unserr Leistungsträger, die bis heute nicht gelernt haben, wie man den MNS richtig trägt, knipsen ihre paar restlichen grauen Zellen mit Billigfusel jeden Tag weg und haben die gleichen Symptome, aber wenn es um ne Impfung geht, werden einige plötzlich panisch und melden Bedenken an – man könnte lachen, wäre die Situation nicht so ernst.

        • Hallunke sagt:

          Nein, es betrifft viele und nicht nur diese Gesellschaft die du beschreibst. Es fehlt ganz einfach an Aufklärung ,damit die Leute begreifen, was an der Impfung wichtig ist und wie sie wirkt.Und nicht erst im Impfzentrum.

  9. Verblödung voll im Gange sagt:

    Ihr lasst euch doch nur Impfen um wieder Reisen zu können! Ach so die Südafrika Mutation gibt es nicht! Dort kennt man diese nicht , Corona ist dort ein Fremdwort, Alles hat offen! Und haben nur10 Prozent der Fälle wie Österreich die geringsten seit Monaten. Quelle: Gestern im ORF hier im BRD Mainstream natürlich verheimlicht! Dieser Mutationenquatsch alles nur erfundene Angstmache damit die Kohle an die Lobby weiter fliesst. Und die Hände aufhalten, oder wie kann man sich eine 4Mio. Villa leisten. Bestimmt nicht mit dem Gehalt des Gesundheitsminister!

  10. Scud sagt:

    Es wird mir immer ein Rätsel bleiben wie die Menschheit auf Kommentare sofort reagiert, beleidigend und verunglimpfend. Es sind diejenigen, die zu 💯 ten auf die Straße rennen, wenn ein dahergelaufener Möchtegern seine Parolen schwingt. Das Allheilmittel hat man in Europa noch nicht gefunden und wird es auch nicht finden. Auf dem 5. Kontinent ist man wesentlich weiter…..das Leben ist im vollen Gange.

    • Raketentechniker sagt:

      Na ja, so viel war da ja nicht zu reflektieren. Auf dem 5. Kontinent gab es übrigens richtige Ausgangssperren. In Melbourne ging es vor kurzem trotzdem wieder los- inkl. neuerlichem Lockdown.

      Woher hat du deine Informationen eigentlich? Alles selbst gemacht?

      • Franz2 sagt:

        In Australien wird auch wegen 3 Neuinfektionen einfach mal die komplette Stadt dicht gemacht und die gleichen Leute, die neidvoll in andere Länder schauen, sind hier die Ersten, die wieder Party, Fun und Shopping wollen, aner ansonsten einen Scheiss auf Maßnahmen geben.

  11. Scud sagt:

    Grund für den 5 tägigen LOCKDOWN waren 13 Einreisende, die Corona positiv getestet wurden….. Wie wäre es mit vollumfänglicher Bildung, die gibt es ja auch nicht mehr…sehe ich alleine schon an der Argumentation und Kommentaren, als auch deutschen Sprache, die bei manchem Deutschen einfach miserabel ist.

  12. Fadamo Fadamo sagt:

    Die Entscheidungen der Bürger ist gut.
    Die Lobbyisten lassen sich auch nicht impfen. Die bekommen für eine erfolgreiche Bürgerimpfung richtig viel Geld dafür.
    Zeigen bei der Impfung sich erhebliche Schäden ,dann steht der Geimpfte allein mit dem Schaden da und niemand will die Verantwortung ja geschweige Schadensforderungen übernehmen.
    Bürger seit wachsam gegenüber der Impfung und auch vor dem Gesagten der Politik !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.