„Car-Freitag“: Sachsen-Anhalt verstärkt in den kommenden Wochen die Kontrollen der Tuning- und Autoposerszene

Das könnte dich auch interessieren …

7 Antworten

  1. Verkehrsplaner 2 sagt:

    Finde ich völlig korrekt und wird gefühlt bei uns noch immer deutlich zu wenig kontrolliert. Wer der Meinung ist das Auto muss unbedingt abgelegt werden können oder die Allgemeinheit muss damit Leben können, wenn der Hobel 105 dB drückt, der soll sich einen Anhänger kaufen und muss das Auto als Austellungstück trailern.

  2. ... sagt:

    „Dann versammelt sich die Anhängerschaft an Szenetreffpunkten, vergleicht, tauscht Fachwissen aus und bewundert die Umbauten der anderen.“

    Eine Spielart von Schwaxxvergleich.

  3. Leser sagt:

    Die Polizei wird schon wissen, warum sie kontrolliert. Die Polizei gibt sogar der Tuning- und Autoposerszene die Chance, Veränderungen an ihren Fahrzeugen noch schnell anzumelden oder gar wieder abzubauen. Auch für die Tuning- und Autoposerszene gelten die StVO!

  4. Aber Halloooo sagt:

    Da setzt die Polizei wieder mal die richtigen Prioritäten.
    Maskenverweigerer und Autobastler sind es schließlich, die viel Leid in unserer Gesellschaft verursachen.
    Keinesfalls Brandstifter oder kriminelle Jugendbanden, die mittlerweile täglich Jugendliche terrorisieren, ausrauben und verprügeln. Das sind die Veränderungen in der Gesellschaft, die Merkel versprochen hat und darauf freuen wir uns. Da hat auch die Polizei nix damit zu tun.
    Aber AUTOTUNER – halloooo, diesen Kriminellen muß Einhalt geboten werden! Mit allen Mitteln.

    • Kasob sagt:

      Du wirst es nicht glauben, aber die Polizei kann sich um mehrere Sachen gleichzeitig kümmern.
      Dort arbeiten nicht nur drei Leute.

    • eseppelt sagt:

      „Maskenverweigerer und Autobastler sind es schließlich, die viel Leid in unserer Gesellschaft verursachen.“

      Da hast du recht:

      Maskenverweigerer pusten ihre Bazillen überall rum und sorgen für Todesfälle.

      Autoidioten donnern mit ihren aufgemotzten Karren ohne Rücksicht auf Geschwindigkeitsbegrenzungen Fußgänger um. Also gehören solche gefährlichen Subjekte ZURECHT aus dem Verkehr gezogen.

      • Dieter sagt:

        Das ist vollkommen korrekt, das solche aus dem Verkehr gezogen werden. Ich muss aber leider auch sagen, das auch andere Verkehrsteilnehmer ohne Motorisierung keine Handzeichen oder ähnliches geben können und wie die Idioten fahren. Als Fußgänger sehr gefährlich und wenn man die Leute darauf hinweist bekommt man einen Finger gezeigt.
        Da sollte auch stärker kontrolliert werden.

      • ... sagt:

        „Maskenverweigerer pusten ihre Bazillen überall rum und sorgen für Todesfälle.“

        Nun haben alle seit 2 Jahren Masken getragen und es sind trotzdem Leute gestorben. Liegt also vielleicht doch an was anderem?

    • Jj sagt:

      Richtig sehe ich vollkommen genauso. Warum um alles in der Welt sollte man sich auch von der Masse abheben wollen (;

  5. Manta Manta sagt:

    Die Beschäftigung von Idioten 🤣

  6. Tom sagt:

    Für getunte und tiefergelegte auto,’s is Halle ehe die falsche stadt, mit den kaputten Straßen!

  7. Tom sagt:

    @Aber Halloooo: dämlicher geht immer wie man bei dir sieht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.