Sachsen-Anhalts Ministerpräsident blockiert Spitzenkandidatin der Linken bei Twitter

Das könnte dich auch interessieren …

25 Antworten

  1. Gut so sagt:

    Na, ich würde auch keine Linken auf meinem Account rumhaten lassen.
    Gute Entscheidung!

    • Janaki sagt:

      Es hätte gereicht, den Account zu sperren, sobald das „Rumhaten“ angefangen hätte. Denn wo sonst kriegt man in derart destillierter Form (max. 280 Zeichen) die Wahlkampfmunition des politischen Gegners auf dem Silbertablett serviert?

  2. G sagt:

    Toppi…. Richtige Entscheidung.

  3. Nacktschwärmer sagt:

    Cancel Culture.

    Aber „mit Rechten reden“. LOL

  4. Fan von Haseloff sagt:

    Sehr gut, Herr Ministerpräsident.
    Meine Sympathie ihnen gegenüber wächst zusehends.

  5. Analyst sagt:

    Kindergarten.

  6. Karnickelkopp sagt:

    Macht er vollkommen richtig.
    Die wollen doch eh nur provozieren und am Ende wird jeder Spruch falsch zitiert.
    Muß man sich nicht antun.

  7. Haselnuss im Kopf sagt:

    Er bestätigt, was er ist: Ein erbärmlich populistischer Politiker, welcher der AfD-Klientel nachhächelt.

  8. Achso sagt:

    Die Überschrift trifft nicht zu. Nicht der Account der Spitzenkandidatin @Eva0112 wurde blockiert (oder zumindest hat Eva von Angern nichts dazu geschrieben), sondern der Account der Landtagsfraktion @LinksfraktionSt.

  9. Nr sagt:

    Genau blockiert die Linken, die sind ja nicht demokratisch gewählt worden und werden beobachtet,, mit denen werdet ihr doch nicht sprechen auf keinen Fall

  10. Gr sagt:

    Zieh du erst mal was an bevor sie dich beobachten oder bist du für die Linken? Die haben bei uns lange genug regiert, sollen mal richtig arbeiten als immer bestimmen zu wollen.

    • Nacktschwärmer sagt:

      Nr, bist du’s? Hab dich fast nicht erkannt in der Verkleidung.

      Die Linken haben bei euch regiert? Also bist du aus Thüringen? Jetzt bist du in Sachsen-Anhalt und hier wollen wir keine Cancel Culture mit blockieren, verbieten und totschweigen. Hier wird ganz demokratisch gewählt, nach Mehrheit! Ohne Nazi-Unterstützung wie bei euch vor kurzem.

    • 10010110 sagt:

      Zieh du erst mal was an bevor sie dich beobachten

      Mir scheint, als Nacktschwärmer würde er es genau darauf anlegen. 😉

  11. Volker sagt:

    „Ein Gespenst geht um in Sachsen Anhalt-das Gespenst der Linken“

  12. SPD-Wähler sagt:

    ich blockiere auch alle Linken- und AFD-Politiker.

    Herr Haseloff, Sie kann man wählen. Ich werd wahrscheinlich nun erstmals in meinem Leben CDU wählen.
    Wer ein derart starkes Signal gegen Hater und Hass setzt, wie Herr Haseloff, der muss unser Ministerpräsident bleiben.

  13. Neutrum sagt:

    Den Unterschied zwischen Meme und Grinch hat Eva nicht ganz so verstanden. Die CDU schon gar nicht.

    Dann aber gegenüber einer Rentertruppe als vermeidlich edgy Linke von & zu Speerspitze ein auf Mimimi zu machen, ist wahrlich so was von uncool und peinlich das, wenn sie es selbst nicht merken, auch noch idiotisch ist.

  14. Bg sagt:

    Sachsen Anhalts Ministerpräsident blockiert? Das ist doch keine Meldung wert, das ist doch das Beste, was er kann

  15. Jr sagt:

    Und so ein Mann wird Bundesratspräsident, armes Deutschland, haben wir denn kein Personal mehr, dass wir auf solche Leute zurückgreifen müssen?

    • Unentschlossen sagt:

      Herr Haseloff ist mit seinem couragierten und konkreten Einsatz gegen politische Hetze einer der wwnigen wirklich wählbaren Politiker. Ich werde ebenfalls erstmals die CDU wählen!

  16. farbspektrum sagt:

    Haseloff wird mir immer sympathischer. Und da heult die Linksfraktion nun öffentlich rum?

  17. Horch und Guck sagt:

    Das klärt sich auf, Hasi ist bestimmt mit der Maus abgerutscht.

  18. Des sagt:

    Die Linken blockieren und die Rechten beobachten, na das ist Ja ausgewogen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.