Schlägerei auf dem Weihnachtsmarkt

10 Antworten

  1. Hornisse sagt:

    Oh du fröhliche Weihnachtszeit!Der Besuch des Weihnachtsmarktes scheint ja dank Kameras gut abgesichert zu sein.

  2. Hallermann sagt:

    Auch das zeigt, wie wichtig 23 Saufbuden sind… 😮

  3. Schnufgi sagt:

    Kenne das Opfer persönlich. Was wieder nicht geschrieben wird ist die Tatsache, dass unsere Ausländer-Freunde mal wieder der Grund waren. Völlig grundlos angepöbelt und zusammen geschlagen. Tolle Gesellschaft. Jetzt einen echt an..

    • Karl D. sagt:

      Der Stärkere setzt sich durch. Das ist ein Naturgesetz.

    • Antihetzer sagt:

      Kenne das Opfer nicht persönlich. Verlasse mich auf die Ermittlungen der Polizei. Bis dahin: Klappe halten!!!

    • 10010110 sagt:

      Natüüüüürlich, völlig grundlos. Sagt jemand, der einen Betroffenen kennt. Na logo aber auch.

      • Bollwerk sagt:

        Ja Binärcode, für den ein oder anderen nicht vorstellbar, aber es gibt tatsächlich Individuen, die im Drogen- und Alkoholrausch grundlos um sich rum prügeln. Soll vorkommen.

    • Dr. Mock sagt:

      Die Herren aus dem Morgenland suchen sich schon irgendeinen Grund.
      Die waren in ihrer Heimat schon gewalttätig – nicht umsonst herrscht dort Bürgerkrieg – und bleiben es hier auch.
      Auch wenn sich die Linken gern die Augen verkleistern nach dem Motto: na irgendwie wird das Opfer schon selbst Schuld sein. Niemals aber unsere Migrantenfreunde.
      Gern auch bei Belästigungen und Vergewaltigungen angewandt: „….Armlänge Abstand…na warum geht sie denn auch früh um 2 Uhr…alleine…usw“
      Linke Perversion so etwas.

  4. Bernd sagt:

    Es sind nun mal die bedauerlich täglich Einzelfälle die unser „Bürger“meister nicht ernst nehmen muss, da diese in der Masse untergehen.
    Das sich Muslime für die christliche Kultur interessieren, zeigt der Weg zum Weihnachtsmarkt und somit ihre Weltoffenheit. Dort präsentieren sie in aller Demut ihre kulturellen Wurzeln und ihre Integrationsbereitschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.