Schwerer Verkehrsunfall auf der Europachaussee – zwei Verletzte

Das könnte dich auch interessieren …

13 Antworten

  1. 123 sagt:

    Es ist mir unbegreiflich wie an dieser Stelle schwere Verkehrsunfälle passieren können. Es ist alles übersichtlich.

    • TheDuke sagt:

      Aber wer von der Reideburger Landstraße und in die Europachaussee einfährt, muss ja „grün“ gehabt haben und die Europachaussee dann „rot“. Normalerweise muss man ja überhaupt keine Vorfahrt beachten, wenn die Ampel aktiv. Man fährt bei grün.
      Somit war entweder die Ampel aus oder einer ist bei „rot“ gefahren…

  2. HP-Leser sagt:

    Hoffentlich werden alle wieder wohl auf!
    Ich weiß nicht, ob es hier zutrifft, aber das ist leider die Zukunft. An jeder Ecke ne Ampel und keiner kann ohne Ampeln mehr Auto fahren. Ist schon traurig, dass viele schon jetzt nicht mehr richtig Auto fahren können. Ampel und 30 hilft da nicht weiter und macht es schlimmer.

    • florian hallensis sagt:

      An der auffahrt dieselstr. tägliches verhalten. Dor t sind keine ampeln.
      Aber die dödel brettern einfach auf die Spur ohne die einfädelspur voll zu nutzen.
      Nach dem motto, der kann doch platz machen. Das auf der linken spur noch einer ist, interessiert die idioten einfach nicht.

    • Ggg sagt:

      Ja die Europachaussee oft aber die Hauptstraße

  3. Kurz sagt:

    Dort sind Ampeln, ich begreife es nicht und Nebel war auch nicht.Allein von der B100 kommend verdeckt das Hinweisschild die Ampel, so dass man sie erst im letzten Moment sieht. Das sollte man.unbedingt verändern. Ich habe das schon mehrmals.erwähnt, aber es interessiert keinen

  4. Radler5 sagt:

    Solch Unfälle sind symptomatisch für Autofahrer.

  5. Kfz sagt:

    Tja ich denke mal 30 Jahre zurück, da war die Polizei so wenig beschäftigt, dass sie den Verkehr geregelt hat während die Ampel gewartet wurde, dann wäre das nicht passiert. Nun haste Dir aber ein Eigentor geschossen.

  6. florian hallensis sagt:

    Geregelt wurde vor 30 jahren manchmal am -thälmannplatz, steintor, frankeplatz, pfännerhöhe, knoten46….
    1990 hatten auch die „weissen mäuse“ von der verkehrpolizei andere sorgen ,alterchen 😉

  7. Uff sagt:

    Das weißt du wohl Jungchen

  8. Hg sagt:

    Wenn ich an der Ampel die vielen Autos im Stau stehen sehe und ihren Dreck in die Luft blasen lassen, dann wäre eine kreuzungsfreie Lösung wie damals von vielen Anwohnern gefordert tausendmal besser gewesen und zukunftssicherer. nun stehen sie da und tun nichts für unsere Umwelt aber die Stadt hat Geld gespart, das war damals das Argument. Und der Unfall wäre auch nicht passiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.