Silbersacks Ehefrau nach ihren Anti-Corona-Auftritten in medizinischer Behandlung

Das könnte dich auch interessieren …

70 Antworten

  1. Avatar 10010110 sagt:

    Was ist denn das für eine komische Entwicklung? Wieso macht Silbersack das öffentlich? Ist die Ehe zerrüttet und er will es ihr heimzahlen? Öffentliche Schlammschlacht?

    • Avatar Trembo sagt:

      Was hast du gegen Dokumentationen? Angst, dass man Aspekte beleuchtet, die deinen Ansichten zuwiderlaufen? Bist du zufällig auch 12 Stunden pro Tag in den sozialen Medien unterwegs?

      An der Entwicklung ist nichts „komisch“. Vorhersehbar würde ich das eher nennen.

      Mach dir mal keine Sorgen um die Familienverhältnisse anderer Leute. Beide haben sich freiwillig in die Öffentlichkeit begeben. Dass er die Äußerungen jetzt ohne oder gegen den Willen seiner Frau tätigt, ist nicht ersichtlich.

      Viel interessanter wäre, was der bekannte Psychotherapeut dazu sagt, der oft dabei war, wenn Frau Silbersack vom Leder zog. Hätte ihm vielleicht auffallen können, so als Fachmediziner, Kollege und Freund…

      • Avatar Bist du zufällig auch 12 Stunden pro Tag in den sozialen Medien unterwegs? sagt:

        So wie du?

      • Avatar Tim Buktu sagt:

        Pro7? Das ist wahrer Qualitätsjournalismus. Unbedingt glauben, die sagen die Wahrheit!!!!

        • Avatar Achso sagt:

          Es ist auf jeden Fall kein Staatsfernsehen, also müsstest du es ja kritiklos glauben.
          Außerdem ist es Silbersacks eigene Aussage, nicht die von Pro Sieben. Aber dass sich deine Medienkompetenz nahe dem absoluten Nullpunkt bewegt, stellst du hier ja regelmäßig unter Beweis.

          • Avatar Einwohner v. Halle sagt:

            Achso, Du glaubst scheinbar, daß Bild und Ton nicht lügen können, daß Fernsehmacher die Worte in Interviews nicht ändern können. Sie können aber schneiden, was nicht paßt, oder verzerrende Kommentierungen dazu abgeben. Journalisten vermitteln keine Wirklichkeit! Sie inszenieren sie so, daß sie in die Geschichte passen, die sie erzählen wollen.
            Schau Dir den Film ›Network‹ von 1976 an. Die vermeintliche Satire enthält mehr zutreffende Worte als Du denkst.

          • Avatar Achso sagt:

            Herr Silbersack ist Landtagsabgeordneter und Rechtsanwalt. Es wäre für ihn ein Leichtes, eine Gegendarstellung zu erwirken. Gegen Falschdarstellungen könnte er, gegebenenfalls mit Hilfe eines fachkundigen Kollegen, ohne weiteres eine Unterlassung erwirken. Und selbst wenn er diese Wege nicht einschlagen will, hat er genügend Reichweite, um sich direkt an die Öffentlichkeit zu wenden. Du liegst falsch, so einfach ist das.

          • Avatar Sagi sagt:

            Abgesehen davon hat er das Interview abgenommen. Ist auch nicht unüblich.

            Wird Freund ›Remus Lupin‹ beim Studieren des Films ›Network‹ wohl nur ›übersehen‹ bzw. ›überhört‹ haben. Im Blog von Reishuster erfährt man solche ›Details‹ wohl auch nicht…

            ›Dumm ist der, der Dummes unverstanden und ungeprüft nachplappert!‹
            [unbekannt, ca. 1976] 🤣

          • Avatar 𝕽𝖊𝖒𝖚𝖘 𝕷𝖚𝖕𝖎𝖓 sagt:

            Der allgegenwärtige Berufstroll Sagi mal wieder. Grüß den Rest der roten Trollarmee ganz nett. Und noch viel Spaß den ganzen Tag vor der ›Röhre‹!
            Der Typ heißt übrigens R-e-i-t-s-c-h-u-s-t-e-r. R-e-i-t-s-c-h-u-s-t-e-r und nicht Reishuster.

          • Avatar Sagi sagt:

            Hä? Reishuster – hab ich doch genau so geschrieben. 🤨

    • Avatar Psychiater sagt:

      Das ist Wahlwerbung.
      Wer sich mit der FDP ins Bett legt , wer FDP
      wählt , kriegt superschnelll einen Therapieplatz u. braucht nicht mehr jahrelang auf einen Facharzttermin warten.

    • Avatar Hans G. sagt:

      Vielleicht gibt es einfach, im Gegensatz zu dir, noch vernünftige Menschen? Gerade mit der Botschaft dahinter ist es doch gut.

  2. Avatar Maik sagt:

    Respekt für den Mut, diese belastende Situation auszuhalten und sich dazu auch noch zu äußern. Da kann man nur viel Kraft und gute Besserung wünschen.

    • Avatar Eigentor sagt:

      Der Silbersack sollte dem Putin mal nen Praktikumspatz anbieten , damit der endlich weiß wie mit Abweichlern menschenrechtskonform umgegangen werden muss.
      Liberal ist , wenn alle einem konformen Denkmuster zugehöring sind , für Menschen mit eigener Meinung sind dann wohl die Psychater zuständig ?

  3. Avatar Halu sagt:

    Was ist das für ein Arschloch, sich so in der Öffentlichkeit über seine Frau zu äußern.

  4. Avatar Minol sagt:

    das nenne ich Meinungsfreiheit

  5. Avatar Alt-Dölauer sagt:

    Der arme Kerl. Traurig wenn der Ehepartner so abdriftet.

  6. Avatar Zeitreisender sagt:

    …Das Internet war einfach ein riesengroßer Fehler.

  7. Avatar HALLEser sagt:

    `“Sie schadet sich selbst, ihrer Familie, mir”, sagte Silbersack.` Klingt nach Boulevard, Provinz-Boulevard.

    • Avatar Buerger sagt:

      Das „mir“ scheint hier ausschlaggebend gewesen zu sein. Da schickt der seine Frau in Therapie, weil er sein Landtagsmandat gefährdet sah. Ich schreibe besser nicht was ich davon halte. Die Arme kann einem nur Leid tun.

    • Avatar Elfriede sagt:

      Halle IST doch Provinz. Schaut doch nur mal, dass es 2 große Geschäfte auf dem Markt und Anfang der Schmeerstraße gibt, in denen Outlet- Waren angeboten werden. Klamotten, die vor 2 Jahren IN waren, was anderes, echt zur Zeit MODERNES taugt für Halle nicht, kauftt keiner, die wollen nur billiges Zeug… Proleten eben…. 🙂 Plebs 🙂

  8. Avatar Hut ab sagt:

    Wow, so oft Silbersack (hier) verspottet wurde, aber seine Offenheit in Bezug auf dieses Thema finde ich bemerkenswert und wichtig!
    Es ist nämlich genau jenes Problem, welches er skizziert: Die Leute tauchen im Netz ab, konsumieren hoch und runter irgendwelche dubiosen Texte zwielichtiger Typen fernab wissenschaftlicher Faktenlage, begeben sich in eine negative Gedankenspirale, radikalisieren sich und können sich selbst und die Welt nicht mehr reflektieren.
    Respekt an Herr Silbersack, dass er dies erkannt hat und versucht seiner Frau zu helfen. Man kann nur hoffen, dass Frau Silbersack aus dieser Persönlichkeitskrise wieder herauskommt.

    • Avatar Bemerkenswert und wichtig? sagt:

      Beklagenswert und wichtigtuereisch!

      • Avatar Beklagenswert und wichtigtuereisch? sagt:

        Banane und Akkordeon!

        • Avatar Banane und Akkordeon? sagt:

          Kannste haben. Die Nebenzelle … ähhh … Suite in der J.-Kühn-Strasse ist gerade freigeworden! Da gibts bunte Smarties (wirste schlau von, heissen ja schon so) und Bananen. Und bei guter Führung darfst du auch mal ans Akkordeon! Viel Spass noch im Leben!

          • Avatar Banane und Akkordeon! sagt:

            Habe angerufen in der Einrichtigung, aber die meinten, dass der freie Platz kurzfristig besetzt wurde. Haben ein Schäfchen gefunden, dass sich von Obst und Musikinstrumenten triggern lässt. Bemitleidenswertes Geschöpf, aber dafür gebe ich meine Suite gerne her und fröhne dann lieber den angesprochenen Spaß im Leben. 🙂

    • Avatar BR sagt:

      @Hut ab
      Du kannst nix dafür, bist verloren

  9. Avatar Leser sagt:

    Respekt, es öffentlich zu machen.

  10. Avatar Daniel M. sagt:

    Bei diesem Ehemann wundert es nicht. Loyalität ist sicher eine rechtsextreme, ewiggestrige Tugend, die ein Herr Liebich erfunden hat. Der sollte auf keinen Fall unerwähnt bleiben. In keinem Beitrag.

  11. Avatar Keinname sagt:

    Genau so macht man(n) es heutzutage, ab in die Klapse mit ihr. Früher hätte man sie noch als Hexe verbrannt. 😉

  12. Avatar immer schön nachtreten sagt:

    Wenn die Wahlwerbung nicht funktioniert, dann ja vielleicht die Mitleidstour.

  13. Avatar Ernst sagt:

    So etwas gehört nicht in die Öffentlichkeit!!!!! Pfui Teufel!!!!

    Bloß um sich wichtig zu machen, geht dieser Silbersack über Leichen. Was ist das nur für eine Welt geworden.
    Ekelhaft!!!!

    • Avatar Sagi sagt:

      Öhm, sie war nur beim Arzt. Tod ist sie hoffentlich noch lange nicht. 😳

    • Avatar Hans G. sagt:

      Er geht über Leichen? Er gibt uns allen Hoffnung, offensichtlich kann man mit genug Betreuung selbst die größten Querdenker wieder zurück ins normale Leben holen. Zwischen Impfkritisch und ernsthaft den Judenstern mit „Ungeimpft“ zu missbrauchen ist ein sehr weiter Weg.

  14. Avatar aka electric sagt:

    „Bis zu 12 Stunden am Tag habe sich seine Frau in den sozialen Medien aufgehalten.“
    Sowas kann man schaffen.
    Ich habe für Faust eins vierzehn gebraucht.
    Washattendasjetzedamitzutun?

    • Avatar Elfriede sagt:

      1 / 14 – was issen das nuh widder- sowas wie F 6? Gibts die noch? 🙂
      Ach nee, heeßt je jezz B 6 odder A 43- das muss je enne lanke Zijarette sinn, mannoman………. Ich hab ja Juwel geraucht als Frau von Welt 🙂 aus der DDR 🙂 Jans am Anfank Turf…. wejen unsrer Rennbahn, da sinn de Zosschen noch jerannt….lange her, Mensch, awwer scheen 🙂

  15. Avatar Elfriede sagt:

    Mr muss och emah lacchen genn, wahr?

  16. Avatar Einwohner v. Halle sagt:

    Die erwähnte Pro 7-Sendung “Das Thema – Deutschland Radikal” ist ein übles Propaganda-Machwerk. Siehe auch https://twitter.com/AlexWallasch/status/1435323717647847438

    • Avatar Sagi sagt:

      Und du hast es dir trotzdem angesehen? 😲😲

      • Avatar Einwohner v. Halle sagt:

        Witzbold vom Dienst?
        Sonst könnte ich diese Hassorgie im Namen der Hassbekämpfung ja nicht beurteilen!

        • Avatar Sagi sagt:

          Du bist sehr mutig! Hut ab! Top! *angespannterbizepssmiley*

          Konntest du bei dieser sicher emotional sehr aufwühlenden Recherche ermitteln, was genau daran Propaganda und was so fürchterlich an Hassbekämpfung ist?

          Wirst ja sicher nicht nur ein Stichwort aus einem skurrilen Internetblog abgeschrieben haben, oder?

      • Avatar Sagi sagt:

        Ah! Vorgaben, was man von etwas zu halten hat. Das ist eine schöne Dienstleistung. Dieses „selber denken“ ist nämlich ganz schön anstregend. 😉

        • Avatar Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert! sagt:

          Ein gutes Stichwort: „Vorgaben, was man von etwas zu halten hat.“ – ja, das war der Pro7-Beitrag “Das Thema – Deutschland Radikal” in Gänze. Besonders die simulierten „Aktivitäten“ der sog. Faktenchecker … der Brüller schlechthin! Und die ganzen Meinungsforscher, Politologen und Auskenner erst! Und der „Insider“ von RT …. man staunt immer wieder, wie „dumm“ der Drahtzieher, „der Russe“ sein muss! Tja, auch Fälschen will gelernt sein!

          Aber der Gipfel der Impertinenz war dann, den Hr. Silbersack dazu zu bringen, seine Gattin öffentlich dauerhaft zu zerstören! Klasse gemacht! Bravo! Wer brennt als nächstes ab?

          • Avatar Mördog sagt:

            Kamen die Aussagen von Silbersack drogeninduziert oder per Hypnose zustande oder war das Ganze ein Deepfake?

            Was schreibt Boris dazu, was sollst du darüber denken?

          • Avatar Hallo Rupert ... sagt:

            Wie sag ichs dir nur? Also, dein Beitrag … ähhhh … der ist irgendwie so … entgleist! Sry, wer ist Boris, wer hat Drogen genommen und was soll jemand denken? Deine Fragen sind so extrem aus dem Zusammenhang gerutscht. Klar, dich drückt was! Vielleicht rufst du mal den Andy S. an und lässt dir den familiennahen Nervenklempner empfehlen. Der Herr S. scheint sich da ja jetzt auszukennen! Keine Sorge, das wird schon! Der Morgen stirbt nie!

  17. Avatar klate sagt:

    Das ist die öffentlich Schlammschlacht von 2 Silbersäcken, die sich beide zu wichtig nehmen.
    Jemand, der seinen Medienkonsum nicht im Griff hat, aber gleichzeitg andere belehren will, ist für mich eher krank als Ärztin und jemend, der sein Privatleben ausbreitet, obwohl er öffentliche Angelegenheiten regeln willl, ist es auch!

    Die haben alle beide ein Problem mit ihrem Ego und gehören nicht an Stellen mit Verantwortung für andere.

  18. Avatar Postenjäger sagt:

    Wer glaubt , das die FDP liberal ist , glaubt auch , das Zitronenfalter Zitronen falten.

  19. Avatar Postenjäger sagt:

    Nachbrenner :
    Das Auftreten u. die Reden von Frau S. war Wählerfischen am rechten Rand – nachdem auch mit dieser Hilfe ein Landtagsmandat für den Ehemann errungen werden konnte u. die FDP eine Regierungsbeteiligung erreicht hat gibt er sich staatstragend u. will seinen Posten im Parlament retten , weist die Verantwortung für Reden u. Handeln der Ehefrau von sich u. man rettet sich in eine seelische Krankheit u. alles ist entschuldigt. Das ganze kann man auch als Wählertäuschung begreifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.