“Skandalös”: Pro Baum protestiert gegen geplante Fällung einer 150 Jahre alten Kastanie in der Mansfelder Straße

Das könnte dich auch interessieren …

21 Antworten

  1. ZiegenPeter sagt:

    Ich bin ja sonst eher nicht der grosse Umweltschützer… Aber so einen Baum zu fällen ist echt schade und muss einfach verhindert werden.

    • ökospinner sagt:

      Lieber ein verfallendes , verkommenes Wohnviertel mit erhöhten Unfallgefahren für jedermann als zehn neue Bäume ?
      Hast du noch alle Tassen im Schrank u. alle Latten am Zaun?

  2. Baulöwe sagt:

    Der ist eh alt. Das Alter einer Kastanie ist üblicherweise nicht so hoch.

  3. Anton sagt:

    Wo ist hier FFF? Ach ja, es ist ja “ nur ein ‚“Baum.

  4. Chris sagt:

    Für einen Supermarkt 😱😱😱 Wie ignorant können Menschen sein 🙄🙄🙄 Und dabei wird dauernd von der Klimakatastrophe geredet… Hört offenbar bei einem Supermarkt auf. Alles für den Konsum 🤮🤮🤮

  5. Exilhallenser sagt:

    „Die Initiative „Pro Baum“ fordert die sofortige Einstellung aller Planungen eines Supermarktes“

    Schon wieder so ein paar Fehlgeleitete, die meinen, Entscheidungen außerhalb demokratischer Institutionen fällen zu dürfen. Ich hätte den Baum in einer Nacht-und-Nebel-Aktion gefällt und einfach Tatsachen geschaffen. An anderer Stelle einfach 10 neue Bäume pflanzen und gut ist.

    • Anwohner sagt:

      200 m weiter am Hallmarkt sind bereits zwei Supermärkte und in der Ullrichstraße noch einer. Und wo soll der erforderliche Parkplatz und Anlieferzone hinkommen. das ganze Areal wird ein zubetonierte Fläche, nix mehr mit grün. Naja, das nächste Hochwasser spült dann den Supermarkt wieder weg.

  6. aka electric sagt:

    Bleibt stehn, der Kumpel.
    Sonst Problem!

  7. Grün*innenfilet sagt:

    Dann sollen diese Spinner doch aufs Land, oder in den Wald gehen wenn sie es nicht ertragen können, dass eine Stadt einem stetigen Wandel unterliegt.

    • Bull Dozer sagt:

      Wir reißen mal eben dein Haus ab und entfernen deine Garage/ Parkplatz und nennen es einfach „Wandel“. Wehe du empörst dich, dann lachen wir dich aus!

      • Grün*innenfilet sagt:

        Was für ein dämlicher Vergleich. Eigentum ist im GG geregelt, aber davon halten Leute wie sie ja nicht viel oder meinen, es wäre persönliche Auslegungssache.

  8. Holzfried sagt:

    Wohnungen sind wohl wichtiger als so eine Krücke. Weg damit.Im übrigen freut sich schon meine Kettensäge b.z.w. Kanonenofen auf das alte Holz.

  9. Malte sagt:

    Parkanlage, hm, wo dann jugendliche „feiern“, krakeelen und vermüllen können… Im Übrigen haben AHA oder Probaum bisher nichts für den Erwerb der Immobilie und den Erhalt der Bauten getan. Schon der parkplatz war ihnen ein Dorn im Auge. Dabei wäre es doch so einfach gewesen, wenn die Vereine da mal anständig Geld in die Hand genommen hätten… Mitglieder scheinen sie doch jede Menge zu haben…

  10. Rudolf Platt sagt:

    Man könnte ja auch die Kastanie bei Pro Baum vor die Haustüre pflanzen. Jeden Tag schönes Vogelgezwitschere. Das tut schön.

  11. Wege sagt:

    Wie dämlich ist denn nun die Besatzung der Stadt Halle. Es wird Zeit, das einige für immer ihre Posten verlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.