So viele Besucher wie noch nie: 472.117 Gäste im Bergzoo

Das könnte Dich auch interessieren …

5 Antworten

  1. Oberlehrer sagt:

    „So viele Besucher hatte der Bergzoo noch nicht seit der Wende. Maßgeblich sind vor allem die Lichterwelten im vergangenen Jahr gewesen.“

    Alles auf Kosten der Tiere und der Anwohner. Der Bildungsauftrag des ZOOs rückt damit auch immer mehr in den Hintergrund. Passt aber ins Gesamtbild der Bildungsbananenrepublik.

    • Nobody sagt:

      Gähn. Und wenn der Zoo wieder mehr Geld aus dem Haushalt haben will schreit der besorgte Wutbürger wieder Zeter und Mordio. Wie z.B. bei der Oper.
      Auch Oberlehrer müssen sich mal entscheiden: lieber mehr oder weniger Zuschüsse. Auf beides Meckern geht nicht

  2. Sternzeichen Affe sagt:

    Man lernt allerhand in der Ausstellung, zum Beispiel welches chinesisches Sternzeichen man ist, mit welchem deren Sternzeichen man harmoniert und was das Jahr 2019 für einen bereithält. Gehört das etwa nicht zum Bildungsauftrag eines Zoos? Immerhin kommen hier ja Tiere vor!

  3. stekahal sagt:

    Das ist ja schön, besonders für den Klingelbeutel des Zoos. Aber was sage die ihm anvertrauten Tiere dazu.
    Man sollte nicht vergessen, es ist ein Tierpark in dem das wohl der Tiere an erster stelle stehen sollten und kein Rummelplatz oder Zirkus mt ständig neuen Attraktionen. Wo bleiben denn iher NABU, Peta und Co.?

  4. Sternzeichen Affe sagt:

    Entschuldigung, ich meinte das eher ironisch. Natürlich hat so ein Hokuspokus nichts mit dem Bildungsauftrag eines Zoos zu tun aber trotzdem geben offensichtlich viele Leute viel Geld für diese Show aus. Das “rechnet sich“ am Ende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.