Sparkasse besorgt über zunehmende Automatensprengungen in Halle – Automat in Reideburg kommt Ende Mai, für Berliner Straße noch nicht absehbar – bei weiteren Sprengungen werden kritische Standorte komplett außer Betrieb genommen

Das könnte dich auch interessieren …

22 Antworten

  1. Avatar 10010110 sagt:

    Solche Idioten sind ein Katalysator für die Abschaffung von Bargeld. 🙁

    • Avatar Grüni sagt:

      Hast du eine fetzige Theorie, warum Bargeld überhaupt abgeschafft werden soll und, ähm, von wem?

      Halt dich nicht zurück, es gibt keine falschen Antworten!

      • Avatar Grüße sagt:

        Bargeld geht durch viele Hände. Zieht Delikte wie Raub an. Drittens, der wohl gewichtigste: Eine EC Karte, Smartphone und welches digitale Gedöns auch immer, sagt nicht sofort, dass wir vielleicht sparsamer beim Kauf sein sollen. – Ein Blick in das Münz, oder Scheinfach eines Portemonaise schon. Gewissenbehaftete Kunden sind schlecht für Einnahmen. –

        • Avatar Grüni sagt:

          Also wer steckt dahinter? Leute, die Raub und Diebstahl und Ansteckungen verhindern wollen. Also Polizisten und Mediziner.

          Wer steckt hinter dem drittens gewichtigsten Grund?

          • Avatar Und Tschüß sagt:

            Die von Ihnen gelieferten Personengruppen haben SIE herausgelesen. War vielleicht keine, wie sagten Sie – ‚fetztige‘ Theorie dabei. – Oder Sie versuchen es in einem politischen Forum. Da können sie viele Fragen stellen und bekommen auch bestimmt höfliche Antworten. Und sie treffen auch wieder auf den ersten Kommentierer.

          • Avatar Grüni sagt:

            Ah, du bist nur ein Troll. Verstehe. Ja, dann mach man gut!

      • Avatar 10010110 sagt:

        Es gibt viele Unterstützer der Bargeldabschaffung, und mit dabei sind die Banken. Und genauso viele Gründe bringen diese Unterstützer vor, unter anderem die Kosten für die Lagerung und Sicherung des Geldes (die bei rein digitaler Zahlungsabwicklung entfallen würden) – und deshalb sind Idioten, die Automaten sprengen, ein Katalysator dieser von mir als negativ empfundenen Entwicklung.

        • Avatar Grüni sagt:

          Der kleinste Kostenfaktor von Banken ist die „Lagerung“ des Geldes. Das allermeiste Geld ist nämlich in Umlauf. Das was du bar einzahlst und deinem Konto gutschreiben lässt, so du eins hast, geht gleich wieder raus. Ich hoffe, du wusstest das. Sonst brauchen wir gar nicht weiter diskutieren.

          Warum sollte Bargeld also abgeschafft werden? Banke lassen wir mal weg. Das war nix. Aber die sind ja auch nur „mit dabei“. Scheint also noch viel mehr zu geben. Hast dir ja anscheinend schon viele Gedanken gemacht, dürfte also nicht allzu schwer sein, deine Gedanken zum Ausdruck zu bringen.

      • Avatar pf EI Iffer sagt:

        „….Halt dich nicht zurück, es gibt keine falschen Antworten!“ – Was bist du denn für einer? abonniesrt Suggestievfragen. Klingst wie Oberlehrer.

  2. Avatar So sagt:

    Wenn die Sparkasse ihre s Filialen richtig einbruchssicher verschließen würden, dann würden die Automaten nicht gesprengt werden können. Den Automat für Reideburg haben sie bestimmt aus einem Stück mit der Hand gefeilt. Das dauert ja eine Ewigkeit, bis so was ersetzt werden kann. Dass die sich nicht schämen

  3. Avatar So sagt:

    Der Automat in Peißen geht jetzt schon die 2.Woche nicht. Die Sparkasse will ja an liebsten alle Automaten abschaffen. Sollten sich die Leute doch zu Hause ihr Geld selber drucken

  4. Avatar Ohh sagt:

    Macht die Automaten nachts sicher zu!

    • Avatar Jim Knopf sagt:

      Automaten nach den Öffnungszeiten außer Betrieb nehmen und Geld entfernen.

      Es gibt Tresore die sicher sind.

    • Avatar Malte sagt:

      Man kann noch weiter gehen, indem man die Automaten nicht in solchen relativ leicht gebauten Gebäuden unterbringt, keine Glasscheiben mehr in Türen und Wänden hat, also mehr Massivität aufbringt. Ein Gassensor, der dann mit dem Türschloss gekoppelt ist und das Verlassen der Automatenzelle verhindert, aktive Alarmaufschaltung bei Türmanipulation…
      Der Möglichkeiten gäbe es einige.

  5. Avatar Bürger sagt:

    Vielleicht sollten Polizei und Politik mal darüber nachdenken, wie man die zunehmenden Verbrechen verhindern könnte…

    Auf jeden Fall würde es Geld kosten….

  6. Hallenser Hallenser sagt:

    Wie wäre es, wenn die Sparkassen die Kameras live und direkt bei der Polizei aufgeschaltet werden ? Natürlich muss dann aber auch ständig ein Polizist munter sich die Filme anschauen.
    Genug Polizisten hat ja Deutschland in den letzten 5 Jahren angeschöffelt .

  7. Avatar ITZIG sagt:

    @Hallenser. Wieso die Polizei?! Warum nicht eine zertifizierte Sicherheitsfirma, die eine Überwachung nach einem entsprechendem Konzept – mit der Sparkasse abgestimmt – vornimmt. Dabei könnte auch die manuelle Streifentätigkeit eine Rolle spielen.

    • Hallenser Hallenser sagt:

      Du weißt wohl nicht, dass die Sparkassen geiz in der Bezahlung sind ?
      Polizisten werden sowieso von uns bezahlt, da können sie auch auf dein und mein geld acht geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.