SPD für 365-Euro-Ticket für Busse und Straßenbahnen in Halle

Das könnte Dich auch interessieren …

Keine Antworten

  1. hallenser sagt:

    Wird aber passionierte Autofahrer trotzdem nicht zum umsteigeen bewegen. Man sieht es an den vielem HAL-Nummern, die tagsüber die Dtraßen blockieren.

  2. hallenser sagt:

    Und wenn es die Meisten doch tun würden, käme es zum nächsten Verkehrskollaps. Für solchen Ansturm sind die Bahnen viel zu klein. Scho jetzt hat man manchmal Mühe reinzukommen.

  3. Bernd sagt:

    Warum wundert es mich nicht, dass es der SPD gefällt ungedeckten Schecks auszustellen? Durch Bund und Kommunen geförderte Sozialtickets hätten Teil des Hartz4-Konzepts sein müssen. So signalisiert die SPD allenfalls, dass sie bereit ist, dem Kind noch etwas mehr Geld in den Brunnen hinterherzuwefen, was dann an anderer Stelle fehlt.
    Der SPD kann man Hartz4 gar nicht oft genug unter die Nasese reiben.

  4. Bernd sagt:

    Nachtrag:

    Auch Menschen mit geringem Einkommen müssen schnellstmöglich spürbar von den jährlichen Preiserhöhungen der HAVAG entlastet werden.

    Eigendorf muss sich die Frage gefallen lassen, warum er hier die Rhetorik der „jährichen Preiserhöhungen“ verwendet, an anderer Stelle aber nicht? Und, ob es die arbeitenden Leistungsträger dieser Gesellschaft nicht auch an anderer Stelle verdient hätten, Entlastungen zu erfahren? Ich halte diese Rhetorik für gefährlich, impliziert sie doch, dass eine Preisbstabilisierung oder gar Preissenkung nicht vorgesehen und du weitere jährliche Preissteigerungen erwartet werden, als seien sie ganz normal. Bezahlen soll es die sogenannte Mittelschicht.

    Stetig steigende Energiepreise, steigende Gesundheits- und Sozialabgaben, steigende Wohnkosten, steigende Steuerlast sind nur ein paar Beispiele, welche die SPD mitzuverantworten hat.

    Um den Sprachgebrauch der SPD mal umzukehren: Die SPD fischt mit populistischen Methoden am „prekären“ Rand der Geringverdiener und Transferleistungsempfänger nach Zustimmung, nachdem Frauenförderung, Gender und Migration nicht den gewünschten Erfolg gebracht haben.

    • 10010110  sagt:

      „Die SPD“ besteht aber auch aus vielen verschiedenen und relativ heterogenen Ortsgruppen. Man kann Herrn Eigendorf wohl kaum für steigende Preise und Abgaben wegen der Politik der Bundes-SPD verantwortlich machen.

  5. Leo sagt:

    Mich würde mal interessieren welche Koste der HAVAG für Fahrscheinverkauf, Fahrscheinautomaten, Fahrscheinkontrolle und Wartung der Systeme entstehen.
    Ein 365 € Ticket für alle Hallenser, vom Finanzamt bei der Steuererklärung eingezogen….Wir hätten einen 10 Minuten Takt und eine Autofreie Innenstadt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.