SPD kämpft weiter um Sigmund Jähn als Namenspatron für das Planetarium

Das könnte dich auch interessieren …

18 Antworten

  1. JEB sagt:

    Last das Ding doch einfach ohne Namen. Dafür kann man an geeigneter Stelle innen oder davor umfassend auf alle deutschen Raumfahrer eingehen.

    • Der da sagt:

      Zumindest ohne Personennamen. Wer weiß denn, ob nicht in 20 Jahren mal jemand rausfindet, dass diese Person mal eine Mücke umgebracht oder bei Hausaufgaben abgeschrieben hat?

  2. Jeg sagt:

    Jaa die Idee ist gar nicht schlecht, wenn die Politik oder Verantwortlichen zu blöd sind und jeder sein Süppchen kochen muss dann muss man das eben so machen. Das zeigt wieder dass wir die Politiker nicht nötig sind und auch nicht fähig sind ein Problem zu lösen, und das beweisen sie selbst immer wieder.

  3. Jegsen sagt:

    SPD tue doch nicht so als könntest du etwas erreichen, du hast doch schon lange nichts mehr erreicht alles nur Luschen

  4. Jeg u sagt:

    Ich höre die richtig kämpfen

  5. Tschip sagt:

    Die SPD will was, na dann will mal. Wirst schon sehen, wie das in die Hose geht, dazu brauche ich kein Planetarium, das pfeifen die Spatzen von den Dächern und zwar jeden Tag.

  6. So sagt:

    Herr Jähn wusste schon warum er nicht mehr wollte, anderes habt ihr auch nicht verdient.

  7. Platzetarium sagt:

    Schon interessant hier, setzen sich Politiker für die breite Stimmung und Meinung der Bevölkerung ein, melden sich hier vielleicht nur einer oder zwei mit mehreren Pseudonymen und macht Hetze gegen die, welche es nicht vergessen, auch wieder zu verneinen. Die CDU hat gleich nach der Wende alle Wendehälse, egal welcher Vergangenheit, ohne Prüfung und Evaluation in Posten und Pöstchen gebracht. So Schizophren und Dement muss man erstmal sein. Grüne würden das Planetarium wohl am liebsten GRETA nennen.

    • Keplers Kosmos Kino sagt:

      Wie breit ist denn die Bevölkerung und wie breiter wurde die Bevölkerung während Corona?

      Wer aus einer Spaßumfrage der MZ auf den Willen der Bevölkerung schließt, glaubt auch, dass der Zitronenfalter Zitronen faltet.

  8. Eh sagt:

    Ne ne, um den Namen kämpft schon lange keiner mehr weil das einer aus dem Osten war, tut nicht so, als wüsstet ihr den Grund nicht. Scheinheilig

  9. Maria45 sagt:

    Im Planetarium geht es um Entfernungen, die in Lichtjahren gemessen wird , da sind die 400 Km, die Jähn oberhalb der Erdoberfläche war, bedeutungslos und sein Name unpassend für ein Planetarium.

    • Funghizid sagt:

      An Dümmlichkeit nicht zu überbieten!

      • 3 4 5 sagt:

        Du hast recht.
        Venus, Mars, Jupiter, Saturn , Uranus, Neptun, Pluto – dürften demnach im Planetarium nicht mehr erwähnt werden oder? . Sind ja nicht LIchtjahre entfernt von uns oder etwa doch :-O Mariadummschwätz.
        Wieviele Parsec müssten es denn ihrer Meinung nach sein, konkretisieren sie doch bitte ihre Behauptung

  10. Jim Knopf sagt:

    Auf dem Haus neben an ist der rote Stern den die RAF benutzte auf dem Dach weit hin sichtbar angebracht.

    Das passt nun gar nicht dort hin.

    Das wird einfach so hingenommen.

  11. Itzig sagt:

    Der Stolz der Ostdeutschen auf Sigmund Jähn, in Demütigung der damaligen Brüder und Schwestern im Westen, muss eine Abfuhr bekommen. Und wenn es 43 Jahre später ist.

  12. Carola sagt:

    Warum wird noch über den Namen diskutiert? Soweit ich hier gelesen habe, hat Jähn es noch selbst abgelehnt, diesen Namen führen zu dürfen. Erstens sollte man das respektieren, zweitens werden die Angehörigen sicher auch nicht mehr zustimmen. Ich finde das schade, ist aber nicht zu ändern.

  13. Daniel sagt:

    Ich wäre für Hans guck in die Luft 🙂

    • Sachverstand sagt:

      „Halle Universe Observation Center“ (Halle Junniwährs Obserwähschen Sennter), wegens der Internationalen Strahlkraft, hatte doch so ’ne Kleinfraktion auf der Agenda und der geplante Ausbau des „Internäschänel Ährport“ umme Ecke bekäme auch gleich eine völlig neue Bedeutung. Ich sehe bereits den „Spähß Schaddel“-Strom, welcher Unmengen von Touristen zum „HUOC“ karrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.