SPD: Stadtrat Donatus Schmidt eine Schande für Halle

Das könnte dich auch interessieren …

19 Antworten

  1. Bernard Zessin sagt:

    Antisemiten Hausverbot geben. Da sieht man das wahre nationalsozialistische Bild der AfD.

  2. Fadamo Fadamo sagt:

    Hätte die SPD ihren Name Ehre gemacht,gäbe es nicht Donatus,oder die AfD.
    Die SPD hat Hartz 4 eingeführt.
    Die SPD mit der CDU hat das Volk gespaltet.
    Immer mehr langjährige Mitglieder steigen aus dem Verein SPD aus, weil sie ihre Führung durchschaut haben. Nur die junge Generation glaubt aus Naivität ,dass die SPD sozial wäre.
    Die SPD ist eine Schande für ganz Deutschland !

    • HansimGlueck sagt:

      SPD und CDU haben wie genau noch mal „das Volk“ gespalten? Weil die CDU sich so sehr an die SPD angekuschelt hat, dass „es nur noch Mitte gab“ und „man deshalb extrem werden musste“?

    • Seb Gorka sagt:

      Auch ohne Hartz-Gesetze wärst du seit Jahren Sozialhilfeempfänger. Für dich hätte sich nichts geändert. Arbeiten gehen musst du selber wollen. Das kann dir weder die SPD noch die AfD abnehmen und erst recht kein Reichsbürger Schmidt.

    • HansimGlueck sagt:

      Die Sozialhilfe in Deutschland hat übrigens 1961 die CDU eingeführt.
      Verbrecher?
      Soziales Gewissen?
      Ein Versehen?
      Die Folge der sozialen Marktwirtschaft von Erhardt?
      Vorbereitung zur Spaltung oder gar der Umvolkung?
      Gott ist die Geschichte aber gemein.

    • Kronprinz sagt:

      Sie sind ja recht heftig dabei, was Herrn Donatus Schmidt betrifft. Haben Sie ein persönliches Interesse oder sind sie es etwa selbst?

      Ihre Einstellung zur SPD und zur CDU muss man nicht teilen, aber auch wenn, das hat mit dem oben genannten Artikel nun mal gar nichts zu tun. Oder erklären Sie doch mal den Zusammenhang, warum jemand antisemitische Äußerungen macht, wenn die SPD für Hartz IV verantwortlich ist? Da bin ich mal gespannt. Nebenbei ist das übrigens die Antwort auf ihre Frage, was Herr Donatus Schmidt falsch gemacht hat. Dazu faselt er von Widerstandszellen und einem Umsturz, damit hat er jegliche demokratische Legitimation verloren, so er sie je hatte.

      Und zu Ihren seltsamen Äußerungen zu Veränderungen: Veränderungen gibt es seit Anbeginn der Zeit, erst recht, seit die Menschheit auf der Erde ist. Möglicherweise würden wir sonst immer noch als Amöbe in einem Teich herum schwimmen, oder?

  3. g sagt:

    wie verzweifelt muss man als SPD eigentlich sein um solche böcke zu schießen?
    Herr Schmidt sieht seine felle wegschwimmen .. also brauchts einen Gegner, anstatt die eigenen Fehler aufzuarbeiten und verlorengegangenes Vertrauen zurückzugewinnen …

  4. Hallma sagt:

    Zum Quieken, Donni S. schwadroniert seit Jahren vom Sturz des angeblich korrupten Systems. Sieht alle Parteien als Teil dieses Problems, inkl…..und jetzt wird lustig…der AfD, die auch nur mitmischen in diesem bösen, bösen Staat. Dann kommt er selbst ans Fresströgchen, kriegt Job bei den Irrlichternen… und schwupps, wird ein gutbürgerlichen Mäntelchen übergeworfen, welches nun die, oft als mitkorrupt bezeichneten Gerichte vor Verschmutzung zu bewahren haben. Welch armseliges Schmierentheater.

  5. Harzer Hans sagt:

    SPD und Hartziv finde ich Hip!

  6. Fadamo Fadamo sagt:

    Könnt ihr Gutmenschen auch Mal über euren Tellerrand schauen ?
    Seht Ihr wirklich nicht, dass Deutschland und die ganze Welt sich verändert hat und verändert werden soll ?Setzt eure Scheuklappen ab und schaut Mal nach rechts und links was dort geschieht.

    • HansimGlueck sagt:

      Und dann?
      Dann sagt uns die AfD, wie wir dem begegnen sollen?
      Da hab ich bisher nichts gehört, was außer Schuldsuche irgendeinen nachhaltigen Lösungsansatz geboten hat.

  7. Sachverstand sagt:

    Herrlich die AfD-Fanboys wieder! Aber Kunststück, wenn sich der Staat von solchen Figuren unter dem Deckmäntelchen falsch ausgelegter Demokratie, Meinungs- und Versammlungsfreiheit auf der Nase herum Tanzen lässt. Wie nicht gehandelt, so geliefert! Schaut nach Spanien wie es geht. Den Faschisten Franco umgelagert, damit ein klares Zeichen gesetzt und Ruhe ist im Karton. Die Zeit ist reif für einen Radikalenerlass 2.0 gegen rechts!

  8. Kritiker sagt:

    Vor allem politsche Konzepte sind klasse, mal von der Ideologie abgesehen.
    großkonzerne fördern und nach West AfD soll sich doch jeder privat um seine Rente kümmern, am besten bei großen Versicherungskonzernen.

    Für das Exportland Nr. 1 in Europa den Euro abschaffen, Volkswirtschaftlich auch grandios fundiert, Krankenkassenbeiträge privatisieren, Volk schröpfen mit Abgaben an Konzerne schön verpackt, ansonsten gab es keine weiteren Programmhits.

    Da lukt die Politik des Lucke immer noch durch.

    Wenn die CDU ihre Hausaufgaben gemacht hätte und die Idee Hatz IV nicht von der SPD gekommen wäre, würde diese Partei nicht existieren und immer noch NPD heißen.

    Hartz IV war im Grundsatz kein Fehler, da das alte Sozialhilfesystem nur die Langzeitarbeitslosen verwaltete und sich der ein oder andere schön in dieser Hängematte ausruhte und die Willigen niemals gefördert werden konnten, alles eine Gesetzessuppe! Die Umsetzung und vor allem die Anpassung ist komplett mißlungen! Ein Bürokratiemonster, kaum zu beherrschen. Die entmachtung der Agenturen für den lokalen Arbeitsmarkt und die Schaffung der Jobcenter muss rückabgewickelt werden! Es muss wieder zu einer Verwaltung verschmelzen!

    • Fadamo Fadamo sagt:

      Die Willigen werden auch nicht gefördert. Sie dürfen nur am Tag von einem Job zum nächsten Job laufen. Das Familienleben und die Erziehung der Kinder bleibt auf der Strecke .Aber das interessiert kein Politiker .

      • Seb Gorka sagt:

        Du hast nicht einen, geschweige denn mehrere Jobs. Du scheinst auch eine sehr seltsame Vorstellung von „willig“ zu haben…

      • Achso sagt:

        „von einem Job zum nächsten Job laufen“
        Die AfD will die Liberalisierung des Arbeitsmarktes nicht zurücknehmen. Sie fordert auch keinen höheren Mindestlohn (Grundsatzprogramm 5.3). Stattdessen fordert sie „deutliche Vereinfachungen … beim Mindestlohn“ zugunsten mittelständischer Betriebe (Grundsatzprogramm 10.9), was immer das heißen soll.

  9. ja hab ich sagt:

    Könnt ihr Gutmenschen auch Mal über euren Tellerrand schauen ?
    Seht Ihr wirklich nicht, dass Deutschland und die ganze Welt sich verändert hat und verändert werden soll ?Setzt eure Scheuklappen ab und schaut Mal nach rechts und links was dort geschieht.

    @fadamo
    Das muss sich echt schlimm anfühlen da nicht mithalten zu können.
    Empfehlung zur Heilung: die eigenen Scheuklappen und Aluhut absetzen
    Hirn einschalten! und sich und das eigene trostlose Leben auf eine
    ganze Gesellschaft projizieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.